Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg NAW (H-MH 614) (a.D.)

Florian Hamburg NAW (H-MH 614) (a.D.)SC
Florian Hamburg NAW (H-MH 614) (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V67203 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg NAW (H-MH 614) (a.D.) Kennzeichen H-MH 614
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache Rettungszentrum BWK Hamburg Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Bundeswehr
Klassifizierung Notarztwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 518 CDI Auf-/Ausbauhersteller Fahrtec Systeme
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung 2011
Beschreibung

Notarztwagen NAW 23 Berta vom Bundeswehrkrankenhaus Hamburg-Wandsbek.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 518 CDI NCV-3
  • Motorleistung: 135 kW bei 3.800 1/min (4-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 2.987 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 136 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 5.000 kg
  • Länge: 6.450 mm
  • Breite: 2.150 mm
  • Höhe: 2.980 mm
  • Radstand: 3.665 mm

Aufbau: Fahrtec
Beklebung: AUTEO Sonderfahrzeuge Hamburg

Das Fahrzeug ist mit Tagfahrlicht der Firma Hella ausgestattet.

Bemerkenswert für einen NAW ist, dass das Fahrzeug über einen vollwertigen Tragestuhl verfügt. Der Besatzung steht somit nicht nur ein
komfortableres Transportmittel als der in den meisten Hamburger RTW vorgehaltene Evac-Chair zur Verfügung, es wird vor allem ein weiterer Sitzplatz im Kofferaufbau geschaffen. Dieses ist für die Bundeswehr besonders wichtig, da an diesem Standort nahezu ausnahmslos mit einem zusätzlichen Praktikanten gefahren wird.

Betreiber / Besatzung:

Besetzt wird das Fahrzeug durch Personal des Rettungszentrums des Bundeswehrkrankenhauses. Zur Verfügung gestellt wird es der Bundeswehr durch die Firma „Sonder-KFZ“ Hamburg, einem Betriebszweig der Hamburger Krankenbeförderungsfirma „292910“.

Der NAW ging am 18. Dezember 2009 in Dienst und ersetzt einen ebenfalls von „Sonder-KFZ“ zur Verfügung gestellten weißen Vario. Das Fahrzeug fährt rund um die Uhr im Auftrag der Feuerwehr Hamburg in der Notfallrettung.

Ist im Herbst 2011 an den Landkreis Aurich verkauft worden. Er wurde für die bedürfnisse angepasst und umbeklebt. Neuer FRN RD Aurich 40/45

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Warnbalken Pintsch Bamag TOPas
  • Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Elektronisches Kompressorsignal FIAMM
  • Martin-HOrn 2297 GM im Motorraum verbaut
  • Springlicht-Schaltung
  • LED-Module Hänsch im Heckaufbau
Besatzung 1/2 Leistung 135 kW / 184 PS / 181 hp
Hubraum (cm³) 2.987 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
Eingestellt am 17.12.2009 Hinzugefügt von Lars Kocherscheid-Dahm
Aufrufe 62975

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›