Einsatzfahrzeug: Florian Püttlingen 02/42 (a.D.)

Florian Püttlingen 02/42 (a.D.)
Florian Püttlingen 02/42 (a.D.)
  • Florian Püttlingen 02/42 (a.D.)
  • Florian Püttlingen 03/42 (a.D.)
  • Florian Püttlingen 03/42 (a.D.)
  • Florian Püttlingen 03/42 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V17542 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Püttlingen 02/42 (a.D.) Kennzeichen SB-2170
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandSaarbrücken (SB/VK)
Wache FF Püttlingen LBZ Herchenbach Zuständige Leitstelle Leitstelle Saarbrücken (SB, VK) nur FW
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell LP 813 Auf-/Ausbauhersteller Metz
Baujahr 1981 Erstzulassung 1981
Indienststellung 1981 Außerdienststellung 2009
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug LF 8 - Sonderausstattung der freiwilligen Feuerwehr Püttlingen Löschbezirk Herchenbach

Fahrgestell: Mercedes-Benz LP 813
Aufbau: Metz
Fabriknummer: 201-1124
Baujahr: 1981
Außerdienststellung: 05.12.2009

Besatzung: 9 Feuerwehrangehörige (1:8, Gruppe)

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FP 8/8
Hersteller: Metz
Pumpenleistung: 800 l/min bei 8 bar

Löschmittel:
Wasser: 900 l
Schaummittel: 60 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Stromgenerator Knurz (Optional tauschbar gegen Tragkraftspritze TS 8/8)
  • Pneumatischer Lichtmast mit 2 Strahlern à 500 W
  • Beleuchtungsgruppe mit Stativ und einem Strahler à 500 W
  • Motorkettensäge mit entsprechender Schutzkleidung
  • Tauchpumpe
  • 2 Warnzelte
  • 2 Anhaltestäbe
  • 2 Euroblitzer
  • 8 Lübecker Hütchen 500 mm
  • Tragkraftspritze TS 8/8, d.h. 800 l/min bei 8 bar (Optional tauschbar gegen Stromerzeuger)
  • Schnellangriff mit formstabilem S-Druckschlauch
  • Zwei-Personen-Haspel mit B-Druckschlauch, tragbar
  • 4 Pressluftatmer PA auf Auszug im Aufbau
  • Tafel zur Atemschutzüberwachung, ausklappbar über der Feuerlöschkreiselpumpe
  • Notfallrucksack
  • 2-teilige Schiebleiter

Bei diesem mit "Sonderausstattung" gebauten Löschgruppenfahrzeug LF 8 von Metz handelt es sich um einen Vorläufer des ab 1991 genormten Löschgruppenfahrzeuges LF 8/6. Das Fahrzeug verfügt über einen 900 l fassenden Wassertank (später waren nur 600 l genormt) und eine fest verbaute Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 als Ergänzung zur weiterhin verladenen Tragkraftspritze TS 8/8.
Mittlerweile wird die Tragkraftspritze des Fahrzeuges nur noch bei Bedarf verladen, denn auf dem seitlichen Auszug findet nun ein Stromgenerator platz, welcher den selbst eingebauten Lichtmast mit Energie versorgt. Neben dem Einbau eines pneumatisch betriebenen Lichtmastes rüstete man in Herchenbach auch eine dritte Rundumkennleuchte mit einem Arbeitsscheinwerfer am Heck nach und montierte eine gebrauchte Pressluftanlage auf dem Fahrzeug. Die Pressluftanlage konnte dabei von der außer Dienst gestellten Drehleiter aus dem benachbarten Löschbezirk Köllerbach übernommen werden.

Neben seiner Rolle als Wegbereiter des Löschgruppenfahrzeuges LF 8/6 zeigt dieses Einsatzfahrzeug mittlerweile auch ein kleines Stück Püttlinger und Herchenbacher Geschichte. Denn die Türbeschriftung die den "Löschbezirk Köllerbach" als Standort ausweist ist seit dem Sommer 2009 Vergangenheit. Bis ins Jahr 2009 hinein war die Feuerwehr in Herchenbach als Löschzug dem Löschbezirk Köllerbach unterstellt. Erst nach einem Brandschutzbedarfsplan wurde die Herchenbacher Wehr selbstständig und den bestehenden Püttlinger Löschbezirken Püttlingen und Köllerbach gleichgestellt.
Die Türbeschriftung blieb bis zuletzt unverändert, denn das Fahrzeug wurde wenige Monate später durch ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-Wasser (Iveco/ Magirus AluFire 3) ersetzt.

Nach seiner Außerdienststellung wurde das Fahrzeug umgebaut und dient nun der Ausbildung der Jugendfeuerwehr Püttlingen.


Vielen Dank an den Löschbezirk Herchenbach für die spontanen Bemühungen um das Fahrzeug vor seiner Außerdienststellung noch entsprechend zu fotografieren!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KLJ 60
  • 1 Drehspiegelkennleuchte Bosch RKLE 200 B1 am Heck
  • 2 Starktonhörner Bosch
  • Pressluftanlage Fiamm
Besatzung 1/8 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 24.08.2009 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 6870

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saarbrücken (SB/VK)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saarbrücken (SB/VK) ›