Einsatzfahrzeug: Châtel-Saint-Germain - Police Nationale - CRS 30 - HGruKw

Châtel-Saint-Germain - Police Nationale - CRS 30 - HGruKw
Châtel-Saint-Germain - Police Nationale - CRS 30 - HGruKw
  • Châtel-Saint-Germain - Police Nationale - CRS 30 - HGruKw

Einsatzfahrzeug-ID: V155318 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Châtel-Saint-Germain - Police Nationale - CRS 30 - HGruKw Kennzeichen EQ-893-KW
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région Grand EstDépartement Moselle (57)
Wache PN Châtel-Saint-Germain - Compagnies Républicaines de Sécurité N° 30 Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Landespolizei
Klassifizierung Halbgruppenkraftwagen Hersteller Renault
Modell Master III Auf-/Ausbauhersteller Durisotti
Baujahr 2017 Erstzulassung 2017
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Halbgruppenkraftwagen (HGruKw) der Police Nationale, stationiert bei der Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS) N° 30 aus Châtel-Saint-Germain im Département Moselle (57).

Fahrgestell: Renault
Modell: Master III F3500
Baujahr: 2017
Ausbau: Durisotti

Das Fahrzeug wird genutzt zum Transport von Personal und Ausrüstung zu Demonstrationen, Aufzügen, Sportveranstaltungen, Absicherungstätigkeiten und allen Arten von sonstigen Einsätzen.

Ausstattung:

  • Schlag- und brandfeste Polycarbonat-Acrylglasscheiben rund um das Fahrzeug
  • Acrylglasscheiben zum Schutz der Beleuchtungselemente des Fahrzeuges
  • leichter ballistischer Schutz in den Seitentüren
  • Regal für Ausrüstung im Fahrzeugheck
  • Anhängerkupplung
  • GPS-Ortung des Fahrzeuges
  • Digitalfunk
  • Aufnahme für Sperrgitter an der Fahrzeugfront

Zusatzausstattung:

An der Front des Fahrzeugs lässt sich ein mobiles Absperrgitter anbringen mit einer Breite von 5 Metern und einer Höhe von 3 Metern. Dieses Absperrgitter ist zudem auf seiner kompletten Fläche mit Polycarbonat-Acrylglasscheiben hinterlegt. Somit lässt sich das Fahrzeug z.B. als mobile Straßensperre oder zum Zurückdrängen von Demonstranten einsetzen. Die Elemente des Absperrgitters werden zum Transport auf einem einachsigen Anhänger verlastet, welcher an das Fahrzeug gekoppelt wird.

Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS):

Die Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS) sind ein kasernierter Verband der französischen Police Nationale (PN), deren Einsatzgebiete mit denen der Bereitschaftspolizei in Deutschland vergleichbar sind. Sie stellen eine allgemeine Reserve der Police Nationale (PN) dar und werden vor allem zur Absicherung von Demonstrationen und Großveranstaltungen eingesetzt. Ferner gehören die Verkehrsüberwachung (CRS Autorourière), die Wasserrettung (Nageurs Sauveteurs) und die Bergrettung (Secours en Montagne) zu ihren Aufgaben. Die Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS) sind zwar immer an einem Standort beheimatet, werden jedoch in ganz Frankreich eingesetzt. Einzig der Einsatz in der Landeshauptstadt Paris ist fest geregelt und wechselt turnusmässig alle 3 Monate. Insgesamt gibt es 61 Einsatzkompanien über ganz Frankreich verteilt, wobei in jeder Kompanie vier, in einigen auch sechs Züge aufgestellt sind. Landesweit gibt es zudem 9 Autobahnkompanien, 6 Gebietsmotorradkompanien und 1 Gebirgsgruppe. Eine Kompanie mit vier Zügen besteht aus rund 150 Mann. Die Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS) zählen aktuell 14.780 Einsatzkräfte und wurden bereits 1944 gegründet.

Police Nationale:

Die Police Nationale ist, neben der Gendarmerie Nationale, das größte Polizeiorgan in Frankreich. Seit einer Reorganisation der Gendarmerie Nationale im Jahre 2009 unterstehen heute beide Körperschaften gleichzeitig dem Innenministerium.

Die Aufgaben der beiden Körperschaften sind jedoch klar definiert. Während die Police Nationale vor allem in den urbanen Grossstädten vorzufinden ist, besetzt die Gendarmerie Nationale vor allem den ruralen Teil Frankreichs und die Vorstadtgebiete. In der französischen Hauptstadt und einigen größeren Städten ist die Gendarmerie Nationale jedoch ebenfalls für den Schutz der Bevölkerung zuständig. Heute zählt die Police Nationale mehr als 145.000 Beschäftigte.

-----

Véhicule de Reconnaissance (VR) de la Police Nationale de Châtel-Saint-Germain, Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS) N° 30, dans le Département de la Moselle (57) sur base d'un Renault Master III F3500 et équipé par Durisotti.

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • 4 Blitzkennleuchten Mercura Gyroled, zwei davon am Heck
  • 2 Frontblitzer Mercura L52 im Kühlergrill
  • 1 Arbeits- und Suchscheinwerfer Mercura-Standby mit Schutzkäfig
Besatzung 1/6 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 11.07.2019 Hinzugefügt von Roland
Aufrufe 108

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Moselle (57)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Moselle (57) ›