Einsatzfahrzeug: Dudelange - CIS Dudelange - WLF-Kran - 74 (a.D.)

Dudelange - CIS Dudelange - WLF-Kran - 74 (a.D.)
Dudelange - CIS Dudelange - WLF-Kran - 74 (a.D.)
  • Dudelange - CIS Dudelange - WLF-Kran - 74 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V138439 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Dudelange - CIS Dudelange - WLF-Kran - 74 (a.D.) Kennzeichen TE 814
Standort Europa (Europe)Luxemburg (Luxembourg)District Luxembourg (Distrikt Luxemburg)Canton Esch/Alzette (Kanton Esch/Alzette)
Wache CIS Dudelange (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Wechselladerfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1922 AK Auf-/Ausbauhersteller Carosserie Mühlen
Baujahr 1989 Erstzulassung 1989
Indienststellung 1999 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

Ehemaliges Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-Kran) des Centre d'Incendie et de Secours (CIS) Dudelange im Kanton Esch/Alzette in der Region Sud.

Fahrgestell: Mercedes-Benz
Modell: 1922 AK
Baujahr: 1989
Ausbau: Carosserie Mühlen
Ausserdienststellung: 2017

Eingesetzt wurde das Fahrzeug zum Transport der neun Abrollbehälter des CIS Dudelange.

Ausstattung:

  • Hebevorrichtung Palfinger Palift
  • Ladekran Palfinger PK105B (3.940 kg Hebekraft bei 2,50 m Ausladung und 940 kg Hebekraft bei 9,60 m Ausladung)
  • Schneepflug-Anbauplatte mitsamt Hydraulikanschluss
  • Arbeitsscheinwerfer an der Front
  • Rückfahr- und Rangierscheinwerfer an der Kabine
  • Rockinger-Maulkupplung
  • Aufladeerhaltung 230V
  • Digitalfunk RENITA Motorola MTM 5200

Beladung:

  • 2 Unterlegholzplatten der Abstützungen
  • diverse Hebebänder
  • diverse Kettenhänge
  • diverse Schäckel
  • diverse Zurrbänder
  • 1 Abschleppstange
  • 1 Leiter
  • 2 Hemschuhe
  • 1 digitaler Handsprechfunkgerät RENITA Motorola MTP 850 S
  • 1 Handstabtaschenlampe MagLite Mag-Charger

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen ausrangierten Lastwagen der Gemeinde Dudelange, welcher 1999 dem CIS Dudelange überschrieben und umgebaut wurde.

Centre d'Incendie et de Secours Dudelange:

Der Centre d'Incendie et de Secours Dudelange ist eine Freiwillige Feuerwehr, welche tagsüber durch hauptamtliche Kräfte unterstützt wird. Sie ist laut Reform der Rettungsdienste in der Region Sud dem Groupement Ginzebierg zugeteilt und als Wehr der Kategorie III eingestuft. Der Centre d'Incendie et de Secours Dudelange bestand vor der Reform der Rettungsdienste aus einer Einheit des Zivilschutzes und einer Freiwilligen Feuerwehr, welche heute zusammengeführt wurden. Der Centre d'Incendie et de Secours Dudelange übernimmt auch nationale und regionale Sonderaufgaben, weswegen einige Sonderfahrzeuge dort stationiert sind. Der Centre d'Incendie et de Secours Dudelange übernimmt regionale Aufgaben wie die Unfallrettung, der Einsatzleitwagen der Region sowie im Rettungsdienstbereich einen Infektionsrettungswagen und den GW-MANF. Zu den Einsatzschwerpunkten der Gemeinde Dudelange zählen unter anderem mehrere Industriezonen, die Eisenbahnlinie Frankreich-Luxemburg und die Autobahnen A3 Dudelange-Luxemburg und A13 Differdange-Dudelange. Die Gemeinde ist vor allem städlich geprägt und durch einen Mix aus Wohn- und Gewerbehäusern besiedelt sowie viel befahrene Nationalstraßen.

Die Stadt Dudelange liegt im Süden Luxemburgs im Kanton Esch/Alzette. Die Nachbargemeinden der Gemeinde Dudelange sind nordlich die Gemeinde Bettembourg und westlich die Gemeinde Kayl. Der komplette südliche und östliche Teil der Stadt Dudelange bilden die Grenze zwischen Luxemburg und Frankreich. Die Gemeinde Dudelange zählt 20.480 Einwohner auf einer Fläche von 21,4 km². Der Centre d'Incendie et de Secours Dudelange ist primär für die Stadt Dudelange zuständig. Sekundär kann die Wehr bei Einsätzen in allen Nachbargemeinden und weitere Gemeinden der Region Süden sowie National mit Sonderfahrzeugen alarmiert werden.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitzkennleuchten Hella KLX 7017
  • 1 Drehspiegelkennleuchte Hella Rotafix an der Heckstossstange
  • 2 Frontblitzer Hella BSX-micro
  • Pressluftanlage Max Martin 2297 GM
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/1 Leistung 159 kW / 216 PS / 213 hp
Hubraum (cm³) 10.964 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 11.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 31.07.2017 Hinzugefügt von KaMü
Aufrufe 649

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Canton Esch/Alzette (Kanton Esch/Alzette)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Canton Esch/Alzette (Kanton Esch/Alzette) ›