Einsatzfahrzeug: Seenotkreuzer HERMANN MARWEDE

Seenotkreuzer HERMANN MARWEDE
Seenotkreuzer HERMANN MARWEDE

Einsatzfahrzeug-ID: V25244 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Seenotkreuzer HERMANN MARWEDE Kennzeichen DBAR
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinPinneberg (PI)
Wache DGzRS-Station Helgoland Zuständige Leitstelle MRCC Bremen
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Klassifizierung Seenotkreuzer Hersteller Fassmer Werft
Modell 46,0m Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 2003 Erstzulassung 2003
Indienststellung 2003 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

46 m-Seenotkreuzer Hermann Marwede mit Tochterboot Verena der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit Sitz in Bremen. Die Hermann Marwede ist auf der Seeposition "Deutsche Bucht" stationiert.

Technische Daten:

  • Länge: 46,00 m / Breite: 10,66 m / Tiefgang: 2,80 m
  • Verdrängung: 404 Tonnen
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 Knoten (46,3 km/h)
  • Reichweite bei 25 Knoten – ca. 920 sm
  • Reichweite bei 15 Knoten ca. 2.120 sm

Antriebsanlagen:

  • Mittelmaschine: 1 MTU Diesel Typ 16 V 4000 M90 mit einer Leistung von 2720 kW auf Festpropeller
  • Seitenmaschinen: 2 MTU Diesel Typ 12 V 4000 M90 mit einer Leistung von je 2040 kW auf Festpropeller über Modulationskupplung und 2-Ganggetriebe
  • 3 Ruder sowie 2 Bugstrahlruder-Anlagen von je 105 kW
  • Motorleistung: 9.250 PS
    Seitenmaschine: 2.775 PS / Hauptmaschine 3.700 PS / Seitenmaschine: 2.775 PS
  • Verbrauch bei voller Leistung: 1.700 l/h

Navigations-, Kommunikation- und Peilanlagen:

  • GMDSS-Funkanlagen mit DSC
  • GMDSS Handfunkgeräte
  • 3 ECDIS (el. Seekarte) mit Radar-Overlay (2 * Fahrer + OSC)
  • Kartenplotter mit Farbdruck
  • faseroptischen Kreiselkompass
  • Selbststeuereinrichtung
  • Echolot-Anlagen
  • BOS-Funkanlage
  • AIS (Automatic Identification System)
  • Satelitentelefon
  • Flugfunkanlagen, Homing auf 121,5 + 243,0 MHZ
  • 2 ARPA-Radargeräte
  • GPS, DGPS, NAVTEX, FAX

Rettungsdienstausrüstung:

  • Mehrzweckraum mit Bordhospital
  • medizinische Notfallausrüstung
  • Notfallrucksack
  • Schleppwinde 5/15 t mit 250 m Trosse
  • Schlepphaken 25 t
  • transportable Bergungs- und Lenzpumpe
  • Kran
  • Reversible Lifeafts
  • Festrumpfschlauchboot 4,7 m mit einer Leistung von 44 kW

Feuerlöschausrüstung:

  • umfangreiche Feuerlöschausrüstung
  • Wasser, Schaumzumischung
  • Feuerlöschanlage entsprechend FiFi1 2.500 m³/h (entspr. 2.500 t/h oder 41.667 l/min)
  • 3 Monitore
  • Schaummittelvorrat 3.000 l

Tochterbootes Verena

Technische Daten:

  • Länge: 9,41 m
  • Breite: 3,61 m
  • Tiefgang: 0,96 m
  • Verdrängung: 7,0 t
  • Geschwindigkeit: 18,0 kn
  • Reichweite bei 17 kn – 240,0 sm

Ausstattung:

  • UKW-Anlage
  • GPS
  • Handfunkgeräte
  • Echolot
  • E-Kompass
  • Radaranlage

Sonstige Ausstattung:

  • Helikopter-Arbeitsdeck

Stationierungsorte:

  • 2003 bis xxxx: Seeposition "Deutsche Bucht" (Helgoland)

Die HERMANN MARWEDE wurde am 27. Juni 2003 offiziell in Dienst gestellt. Vor dem ersten Arbeitstag im September 2003 wurde sie jedoch noch bei verschiedenen Kongressen der Seenotretter in Kopenhagen und London dem Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit gezeigt.

Weitere Informationen über die DGzRS können dem Internetauftritt der DGzRS unter dem folgenden Link entnommen werden:
http://www.seenotretter.de oder http://www.dgzrs.de

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/6 Leistung 6.801 kW / 9.247 PS / 9.120 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 65.535
Tags
Eingestellt am 13.05.2009 Hinzugefügt von Tobias Voss
Aufrufe 38053

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Pinneberg (PI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Pinneberg (PI) ›