Einsatzfahrzeug: Florian Zweibrücken 05/56-01

Florian Zweibrücken 05/56-01
Florian Zweibrücken 05/56-01

Einsatzfahrzeug-ID: V198132 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Zweibrücken 05/56-01 Kennzeichen ZW-FL 561
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Rheinland-PfalzZweibrücken (ZW)
Wache BtF TRIWO Flugplatz Zweibrücken Zuständige Leitstelle Leitstelle Landau (GER, LD, PS, SÜW, ZW)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Flughafenfeuerwehr
Klassifizierung Gerätewagen-Atemschutz(-Strahlenschutz) Hersteller MAN
Modell 8.113 LC Auf-/Ausbauhersteller Schmitz
Baujahr 1996 Erstzulassung 1996
Indienststellung 2022 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen-Atemschutz (GW-A) der Betriebsfeuewehr TRIWO Flugplatz Zweibrücken

Fahrgestell: MAN 8.113 LC ("L2000")
Aufbau: Schmitz, Aufbaunummer: 6156
Baujahr: 1996

Technische Daten:

  • Antrieb: Straßenantrieb (4x2)
  • Getriebe: Schaltgetriebe

Beladung/Ausstattung:

  • Atemluftkompressor Bauer mit Füllleiste
  • Pressluftatmer
  • Atemanschlüsse
  • Atemluftflaschen
  • Notfallrucksack

Laufbahn:

  • 1996 - 2011: Brand- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge als GW-A/S
  • 2011 - 2021: Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge als GW-A/S
  • 2021 - 2022: Privatbesitz
  • seit 2022: Betriebsfeuerwehr TRIWO Flugplatz Zweibrücken als GW-A
  • 2022: Einbau eines Atemluftkompressors durch Dräger

Aus zweiter Hand konnte die Betriebsfeuerwehr TRIWO Flugplatz Zweibrücken 2022 einen ehemaligen Gerätewagen-Atem- und Strahlenschutz (GW-A/S) des Instituts für Brand- und Katastrophenschutz (IBK) in Heyrothsberge übernehmen. Der 1996 für das damals noch als Brand- und Katastrophenschutzschule (BKS) firmierende Institut von Schmitz aufgebaute MAN 8.113 LC war dort 2021 ausgesondert und zunächst an privat verkauft worden. Erst im nächsten Schritt gelangte der Gerätewagen im Jahr darauf zur Betriebsfeuerwehr TRIWO Flugplatz Zweibrücken. Diese widmete das Fahrzeug zum reinen Gerätewagen-Atemschutz (GW-A) um und ließ noch 2022 von Dräger einen Atemluftkompressor in einen der Geräteräume und eine Füllleiste in den Innenraum einbauen. Schon zur ursprünglichen Ausstattung des GW-A hatte in Heyrothsberge ein Atemluftkompressor gehört. Dieser war später aber ausgebaut worden.

Von der Betriebsfeuerwehr wird der GW-A vorrangig zur Atemschutzlogistik an der Heißausbildungsanlage TRIWO Fire Training auf dem Gelände des Flugplatzes eingesetzt. Mit dem Atemluftkompressor des GW-A können unmittelbar an der Heißausbildungsanlage Atemluftflaschen zwischen den Übungseinheiten befüllt werden, was nicht unerheblich zur Verbesserung der Abläuft beiträgt. Die Beladung des GW-A hingegen ist stark reduziert und umfasst neben einigen Pressluftatmern und Atemanschlüssen vor allem noch Atemluftflaschen sowie einen Notfallrucksack.

Fahrzeug beim IBS Heyrothsberge:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/107554

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchte Hella KL 800
  • 1 Drehspiegelkennleuchte Hella KL 700 am Heck
  • Presslufthorn Max Martin 2297 GM
Besatzung 1/2 Leistung 81 kW / 110 PS / 109 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.490
Tags
Eingestellt am 05.12.2023 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 3285

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Zweibrücken (ZW)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Zweibrücken (ZW) ›