Einsatzfahrzeug: Florian Osterholz 11/47-03

Florian Osterholz 11/47-03
Florian Osterholz 11/47-03

Einsatzfahrzeug-ID: V169389 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Osterholz 11/47-03 Kennzeichen OHZ-F 1473
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenOsterholz (OHZ)
Wache FF Grasberg OF Grasberg Zuständige Leitstelle Leitstelle Unterweser-Elbe (CUX, HB, OHZ)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2013 Erstzulassung 2013
Indienststellung 2013 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug LF 20 der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Grasberg, Ortsfeuerwehr Grasberg.

Die Firma Albert Ziegler GmbH & Co. KG aus Giengen an der Brenz baute ein Sonder-Hilfeleistungslöschfahrzeug (Sonder HLF 20) auf einem MAN TGM 13.290 Allradfahrgestell für die Ortsfeuerwehr Grasberg auf und aus.

Das Fahrzeug wurde als Sonder HLF aufgebaut, weil es 600 Meter B-Druckschläuche mitführt und bis Februar 2021 noch ein Rettungskombigerät SPS 360 und einen Wassersauger mitgeführt hatte. Die beiden Gerätschaften wurden nun auf den Gerätewagen Logistik 2 umgelagert. Das Sonder HLF läuft jetzt nur noch als Löschgruppenfahrzeug LF 20 und ist nur noch für die Brandbekämpfung ausgelegt, es ist auch das Übungsfahrzeug für die Jugendfeuerwehr.

Neben der Feuerlöschpumpe, die 2000 l/min. fördert bei 10 bar Druck, ist in Geräteraum 1 auf einem absenkbaren Auszug noch die Portable Feuerlöschpumpe Normaldruck von Ziegler mit einer Leistung von 1500 l/min. bei 10 bar Druck verlastet. An Löschmitteln lagern 2000 Liter Wasser und 120 Liter Schaummittel in zwei Tanks. Das Schaummittel wird über einen Zumischer Z4 zugegeben. Zum Abgeben des Schaummittels steht ein Kombinationsschaumrohr M/S4 zur Verfügung.

Weiter sind verschiedene Sägen, leichte Chemieschutzanzüge, Leiterentnahmehilfe für die Steckleiter und ein Lichtmast mit sechs LED Scheinwerfern vorhanden.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL FW
  • Motorleistung: 213 kW bei 2.200 1/min (6-Zylinder Dieselmotor) Euro 6
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
  • Leergewicht: 9.440 kg
  • Achslast vorn / hinten: 6.300/10.000 kg
  • Länge ohne/mit Haspel: 8.000/8.900 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm

Aufbau: Albert Ziegler GmbH & Co. KG Giengen an der Brenz
Kabine: Z-CAP 1+8

Ausstattung/Beladung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (2.000 l/min.. bei 10 bar)
  • PFPN Ziegler Ultra Power 10-1500 (1.500 l/min.. bei 10 bar)
  • Löschwassertank 2.000 Liter
  • Schaummitteltank 120 Liter
  • LED Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast 6 LED Scheinwerfer, bedienbar mit Kabelfernbedienung aus GR
  • Leiterentnahmehilfe für Steckleiter
  • Rückfahrkamera
  • 2 Ein Personen Haspeln Schlauch (8x B-20)
  • Hygienewand in G6
  • 4 Fluchthauben
  • 4 Handlampen
  • 4 Handsprechfunkgeräte
  • Suchscheinwerfer
  • 4 Atemschutzgeräte, davon 2 im Mannschaftsraum
  • 4 Reserveflaschen
  • 4 leichte Chemieschutzanzüge
  • 4 Schlauchtragekörbe (12x C-15)
  • 14 Druckschlauch B-20
  • Rauchverschluss
  • 6 Saugschläuche A
  • 2 Stützkrümmer B
  • 2 Absperrventile B
  • 3 Hohlstrahlrohre C
  • Rettungsbrett mit Zubehör
  • Rettungssäge mit Zubehör
  • Motorsäge mit Zubehör
  • Säbelsäge mit Zubehör
  • Bügelsäge
  • Beleuchtungssatz
  • Stromerzeuger Eisemann 13 kVA
  • 2 Weithalsfässer Ölbindemittel
  • 2 Feuerlöscher ABC Pulver 6 kg
  • Feuerlöscher CO² 5 kg
  • Kübelspritze
  • Wasserwerfer
  • Kombischaumrohr M/S4
  • Zumischer Z4
  • 2 Druckschlauch C mit Hohlstrahlrohr für schnelle Wasserabgabe
  • Saugkorb A
  • Sammelstück A/3B
  • Übergangsstück A-B
  • 4 Steckleiterteile
  • 3-tlg. Schiebleiter
  • 3 Schlauchbrücken Holz

Das Fahrzeug ersetzte ein LF 16 TS vom Bund (Florian Osterholz 13/20, siehe auch:

https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/161695

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden Gemeindebrandmeister für den sehr netten und sehr kooperativen Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten FG Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblitzer Britax XT4
  • 2 LED-Module Hänsch Integro in den Aufbauecken
  • 4 FG Hänsch Typ 40 pico als Heckwarneinrichtung



Besatzung 1/5 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 31.03.2021 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 5681

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Osterholz (OHZ)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Osterholz (OHZ) ›