Einsatzfahrzeug: Eupen - Police Locale - FuStW

Eupen - Police Locale - FuStW
Eupen - Police Locale - FuStW
  • Eupen - Police Locale - FuStW

Einsatzfahrzeug-ID: V146047 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Eupen - Police Locale - FuStW Kennzeichen 1-KRC-488
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Wallonie/Wallonien (Wallonische Region)Liège/Luik (Provinz Lüttich)
Wache Zone de Police 5292 - Commissariat Eupen Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Stadt-/Gemeindepolizei
Klassifizierung Funkstreifenwagen Hersteller Volkswagen
Modell Transporter T5 GP Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Funkstreifenwagen (FuStW) der lokalen Polizei in der Polizeizone 5292 (Weser-Göhl) in der Provinz Liège, stationiert auf der Revierwache in Eupen.

Fahrgestell: Volkswagen
Modell: Transporter T5 GP
Baujahr: 2015
Ausbau:
Arrisco

Das Fahrzeug wird im täglichen Einsatzgeschehen und Streifenfahrten sowie Kontrollen eingesetzt.

Ausstattung:

  • Parksensoren am Heck
  • Lüftungsanlage der Mannschaftskabine
  • Einbauschrank im Kofferraum
  • Klapptisch im Mannschaftsraum
  • GPS-Peilsender
  • Datenfunk
  • Digitalfunk

Die Gemeinde Eupen ist eine der neun deutschsprachigen Gemeinden Belgiens. In diesen neun Gemeinden, die zur deutschsprachigen Gemeinschaft gehören, wird fast ausschliesslich in deutscher Sprache geredet und geschrieben, was auch an den Einsatzfahrzeugen klar zu erkennen ist. Die neun Gemeinden gehören jedoch offiziell der französischsprachigen Wallonie an, weshalb die deutsche Sprache rechtlich nicht von Bedeutung ist, auch wenn diese am Weitesten verbreitet ist. Die deutsche Sprache ist in diesen Gemeinden "geduldet", die Amtssprache ist jedoch französisch.

Zone de Police - Politiezone 5292 Weser-Göhl:

Die Polizeizone 5292 ist der Zusammenschluss der lokalen Polizeien (Gemeindepolizeien) der Gemeinden Eupen, Kelmis, Lontzen und Raeren. Die Polizeizone ist eine von 20 Polizeizonen des Gerichtsbezirkes Liège in der Provinz Liège. Die Gemeinden zählen zusammen 46.720 Einwohner auf einer Fläche von 102,94 km².

Die Gemeinden betreiben zehn Revierwachen auf ihrem Gebiet. Das Hauptrevier der Gemeinden befindet sich in Eupen selbst und ist 24/24 7/7 Tagen besetzt.

Neben dem Hauptort Eupen ist die Police Locale für die Ortschaften Eynatten, Hauset, Herbesthal, Hergenrath, La Calamine, Lontzen, Neu-Moresnet, Raeren und Walhorn zuständig.

Zur Polizei in Belgien:

Seit der Reform vom 07. Dezember 1998 gliedert sich die Polizei in Belgien in zwei Sparten und zwar in die föderale Polizei (Bundespolizei) und die lokale Polizei. Während die Aufgaben der föderalen Polizei sich auf dem gesamten Gebiet Belgiens erstrecken, sind die lokalen Polizeien in sogenannten "Zones Policières (ZP)"(Polizeizonen) eingeteilt. Auf dem Gebiet Belgiens wurden die lokalen Polizeien in insgesamt 189 Polizeizonen eingeteilt. Jede lokale Polizeieinheit ist somit nur für seine eigene Polizeizone zuständig.

An den Einsatzfahrzeugen lässt sich der Unterschied zwischen föderalen und lokalen Polizei sehr einfach herausfinden. Die Beklebung ist für beide Einheiten die gleiche, nur haben die Fahrzeuge der föderalen Polizei als 1. Streifen eine orange Streife während die lokale Polizei den 1. Streifen in Babyblau haben, neben den gleichen 3 blauen Streifen. Die Fahrzeuge der lokalen Polizei tragen ausserdem meist am Kofferraum eine vierstellige Nummer, die auf die Polizeizone hindeutet und nicht, wie oft fälschlicherweise angemerkt, als Fahrzeugnummer oder Funkrufnamen.

-----

Véhicule de Patrouille (VP) de la Zone de Police (ZP) 5292 (Weser-Göhl) de la Police Locale d'Eupen sur base d'un Volkswagen Transporter T5 GP équipé par Arrisco.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Code 3 21TR
  • 2 Frontblitzer Code 3 XT3
  • 1 Such- und Arbeitsstellenscheinwerfer Intav Omnilux
  • Tonfolgeanlage
Besatzung 1/1 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 11.07.2018 Hinzugefügt von Florian Kreis Aachen
Aufrufe 464

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Liège/Luik (Provinz Lüttich)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Liège/Luik (Provinz Lüttich) ›