Einsatzfahrzeug: Rothrist - FW - VAF

Rothrist - FW - VAF
Rothrist - FW - VAF

Einsatzfahrzeug-ID: V137578 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rothrist - FW - VAF Kennzeichen AG 20057
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Aargau
Wache FF Rothrist Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 316 CDI Auf-/Ausbauhersteller Feumotech
Baujahr 2013 Erstzulassung 2013
Indienststellung 2013 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Verkehrsabteilungsfahrzeug VAF der Freiwilligen Feuerwehr Rothrist

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI („NCV3“)
Ausbau: Feumotech
Baujahr: 2013

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: Automatikgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 5.500 / 1.993 / 2.600 mm
Radstand: 3.250 mm

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Unfalldatenschreiber (UDS)
  • CD-Radio
  • Zivilschutzsirene
  • Verkehrswarnanlage Federal Signal SignalMaster Solaris
  • Umfeldbeleuchtung
  • 2 Taschenlampen mit Warnaufsatz
  • 15 Warnzelte mit 3x Gefahrensignal 1.30 „Andere Gefahren“ und verschiedenen Zusatztafeln
  • 14 Vorschriftssignale 2.01 „Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen
  • 4 Vorschriftssignale 2.32 „Fahrtrichtung rechts“/ 2.33 „Fahrtrichtung links“/ 2.34 „Hindernis rechts umfahren“/ 2.35 „Hindernis links umfahren“/ 2.36 „Geradeausfahren
  • Hinweissignale 4.08 „Einbahnstraße
  • Hinweissignale 4.09 „Sackgasse
  • 32 Hinweissignal 4.34.1 „Wegweiser für Umleitungen ohne Zielangabe
  • 5 Überzüge für Hinweissignale 4.34.1 „Autobahn/ Autostraße
  • 5 Überzüge für Hinweissignale 4.34.1 „Langenthal
  • 5 Überzüge für Hinweissignale 4.34.1 „Oftringen
  • 5 Überzüge für Hinweissignale 4.34.1 „Olten
  • 20 Schilderstände
  • 16 Verkehrswarnleuchten mit Lauflichtfunktion Nissen Star Flash LED 627 FüO
  • Leitkegel 500 mm
  • Leitkegel 750 mm
  • Halter zur Montage von Verkehrswarnleuchten auf Leitkegeln
  • 4 Scherengitter
  • Halter zur Montage von Verkehrsleuchten an Scherengittern
  • Absperrband
  • Halter für Absperrband
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • 6 Warnwesten
  • Kennzeichnungsweste orange „Einsatzleiter Verkehr
  • 12 Funkgeräte, tragbar
  • Sanitätskasten

Wie viele andere Feuerwehren in der Schweiz besitzt auch die Feuerwehr Rothrist eine eigene Verkehrsabteilung für die Absicherung von Einsatzstellen gegen den fließenden Verkehr und die Verkehrslenkung. Die Verkehrsabteilung in Rothrist besteht aus speziell geschultem Personal und kann auf einen Gerätewagen mit umfangreicher Ausrüstung für Absicherungsmaßnahmen, ein sogenanntes Verkehrsabteilungsfahrzeug oder kurz VAF, zurückgreifen. Neben der Verkehrsabsicherung im direkten Umfeld einer Einsatzstelle ist die Verkehrsabteilung in Rothrist zudem auch in der Lage Umleitungen bei Straßensperrungen einzurichten. Im Jahr 2013 konnte die Feuerwehr Rothrist mit der finanziellen Unterstützung der Aargauischen Gebäudeversicherung AGV ein neues Verkehrsabteilungsfahrzeug beschaffen. Das schweizerische Unternehmen Feumotech baute es auf einem Sprinter-Fahrgestell von Mercedes-Benz auf.

Das Rothrister Verkehrsabteilungsfahrzeug wurde von Feumotech 2013 auf einem Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI mit Automatikgetriebe und einem Radstand von 3.250 mm aufgebaut. Um der Fahrzeugbesatzung im Fond des Fahrzeuges zu jeder Zeit ein Absitzen zur der Straße abgewandten Seite zu ermöglichen besitzt der Sprinter zwei Schiebetüren. Bestuhlt ist der Halbbus von Mercedes-Benz mit sechs Sitzplätzen. Neben dem Fahrer können vorne im Sprinter zwei Personen auf einer Sitzbank Platz nehmen. Auf einer weiteren Bank im Fond können drei weitere Personen sitzen. Hinter der Sitzbank befinden sich vier Rohre zum Transport von Warnzelten, wobei je zwei Zelte zu jeder Seite entnommen werden können. Auf der Transporthalterung für die Warnzelte sitzen Ladeschalen für acht Nissen-Verkehrswarnleuchten. Die verladenen Star Flash LED 627 FüO lassen sich miteinander synchronisieren, um ein Lauflicht zu erzeugen und den Verkehr zu lenken.
Den Sprinter stattete Feumotech an den Seiten mit einer dezenten LED-Umfeldbeleuchtung aus. Am Heck sitzt eine flache Konsole in die mittig eine Signalmaster-Verkehrswarnanlage von Federal Signal integriert ist. Flankiert wird diese durch zwei Zusatzblinker vom Typ MicroLED, ebenfalls von Federal Signal. Oben auf der Konsole sind zwei Federal Signal LED-Kennleuchte, ein LED-Arbeitsstellenscheinwerfer sowie eine Rückfahrkamera montiert.
Hinter der zweiflügeligen Hecktür verbirgt sich ein Geräteraum mit einem Regalausbau in dem umfangreiche Ausrüstung für die Verkehrsabsicherung verstaut ist. Das Regal lässt sich mehr oder minder in vier unterschiedliche Ebenen einteilen. Zu unters lagern in einem über die ganze Breite reichenden Fach Schilderständer. Darüber finden von links nach rechts zunächst große Leitkegel mit 750 mm Höhe, weitere acht Nissen-Verkehrswarnleuchten auf einem Auszug, vier Scherengitter zum Sperren von Straßen und weitere Schilderständer Platz. Die nächst höhere Ebene ist bis auf zwei Stapel mit kleineren Leitkegel mit einer Höhe von 500 mm ausschließlich mit Verkehrszeichen bestückt. In verschiedenen Transporthalterungen sind verschiedene Vorschrifts- und Hinweissignale sowie eine stattliche Zahl von 32 Hinweissignalen für Umleitungsstrecken eingeschoben. Mitgeführt werden lediglich unbeschriftete Umleitungspfeile. Diese lassen sich doch mittels Überzügen aus Kunststoff auf fünf Ziele präzisieren. Mitgeführt werden je fünf, von den Feuerwehrleuten selbst entwickelte, Überzüge für die Ziele: Autobahn, Langenthal, Oftringen und Olten. Dabei handelt es sich um die nächst größeren Orte rund um Rothrist, welche meist Ziel von Umleitungen sind. Ganz oben finden unter dem leicht zulaufenden Dach noch weitere Warnzelte und Kisten mit Zubehör Platz.
Als Ersatz für Zivilschutzsirenen im Ortsgebiet von Rothrist wurde das Verkehrsabteilungsfahrzeug mit einer speziellen Zivilschutzsirene ausgestattet, die über einen eigenen Schalter in der Mittelkonsole aktiviert werden kann. Zwischenzeitlich wird diese Alternative zum klassischen Alarm über Zivilschutzsirenen aber nicht mehr benötigt.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Phoenix SL mit gelben Zusatzblinkern
  • 2 Frontblitzer Federal Signal MicroLED Advance
  • 2 LED-Kennleuchten Federal Signal LP400SL am Heck
Besatzung 1/5 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 04.07.2017 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 2465

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Aargau

Alle Einsatzfahrzeuge aus Aargau ›