Einsatzfahrzeug: Florian Edingen-Neckarhausen 02/42

Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42
  • Florian Edingen-Neckarhausen 02/42

Einsatzfahrzeug-ID: V133863 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Edingen-Neckarhausen 02/42 Kennzeichen HD-EN 242
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Baden-WürttembergRhein-Neckar-Kreis (HD)
Wache FF Edingen-Neckarhausen Zuständige Leitstelle Leitstelle Rhein-Neckar (HD, MA)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1329 F Auf-/Ausbauhersteller Thoma-WISS
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2016 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug (LF 10) der Freiwilligen Feuerwehr Edingen-Neckarhausen Abt. Neckarhausen, Rhein-Neckar-Kreis. 

Mit dem 2016 erbauten LF 10 der Firma Thoma-WISS ersetzt die Feuerwehr ihr 35 Jahre altes TLF 16/25. Bei einer europaweiten Ausschreibung erhielten die Firmen Mercedes-Benz und Thoma-WISS den Zuschlag. 

Das Fahrzeug ist mit technischem Gerät für Kleineinsätze, wie Türöffnungen und Wasserschäden ausgerüstet. Einen hydraulischen Rettungssatz o.ä. ist auf dem Fahrzeug allerdings nicht verlastet. Durch die Entscheidung für einen "kleinen" Atego mit Straßenfahrgestell ist das Fahrzeug besonders wendig und lässt sich dadurch gut durch den engen Ortskern führen. 

Das Löschfahrzeug ist keines Wegs nur ein Ersatz für das außer Dienst gestellte TLF16/25. Es rückt als zweites Löschfahrzeug nach und ist das primäre Einsatzmittel bei Überlandhilfen. 

Durch die Verwendung eines Straßenfahrgstelles konnte die eigentliche Normhöhe von 3.300 mm auf 3.100 mm reduziert werden. Dies war notwendig, da die Einfahrt des Gerätehauses nicht mehr Höhe zu ließ. Um die reduzierte Fahrzeughöhe einzuhalten musste ebenfalls die Türhöhe der Mannschaftskabine reduziert werden. 

Auf eine per Touch-Panel bedienbare Pumpe im Heck wurde bewusst verzichtet. Es wurde eine Ruberg-Bronzepumpe FPN 10-2000 verbaut. Diese ermöglicht den Einsatzkräften eine vereinfachte und intuitive Bedienung. Neben der FPN wurde auch noch eine Schaummittelzumischanlage Hale FoamLogix 6.5 verbaut.

Eine weitere Besonderheit bietet die Bauweise des Aufbaus noch. Der komplette Aufbau wurde nicht wie üblich verschraubt, sondern per Aluminiumschweißverfahren gefertigt. Anschließend erhielt der Aufbau eine GFK-Designverkleidung. Unter den Türen des Mannschaftsraums wurden pneumatische abklappbare Trittstufen installiert, um einen möglichst sicheren und komfortablen Ein- und Ausstieg zu erzielen.  

Technische Daten: 

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1329 F Euro5
  • Motorleistung: 210 kW bei 2.200 1/min
  • Hubraum: 6.374 cm³
  • Übersetzung: 1:1,4
  • Kraftstoffbehälter: 120 l
  • Länge: 7.300 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.100 mm
  • zul. Gesamtgewicht: 14.500 kg

Auf-/ Ausbauhersteller: Thoma-WISS

Ausstattung u.a.: 

  • FPN 10-2000 Ruberg-Bronzepumpe (3.300 l/min bei 10 bar)
  • Wasser 1400 l
  • Schaummmittel 120 l Class A-Foam
  • Schaummittelzumischanlage Hale FoamLogix 6.5
  • Lichtmast
  • 4 PA im Mannschaftsraum
  • Eisemann BSKA 9,5 EV Stromerzeuger
  • Schleifkorbtrage
  • div. Werkzeug der Firma Hilti
  • div. Absperrmaterial
  • 2 Flutlichtstrahler inkl. Stativ mit Zubehör
  • Kabeltrommel
  • Rettungssäge mit Zubehör
  • Bügelsäge
  • Motorsäge mit Zubehör
  • Feuerwehr-Haltegurt
  • 2 Fangleinen
  • 2 Watthosen
  • 2 Schutzhelme und Schnittschutzhosen
  • Tauchpumpe
  • 4 CSA Typ III
  • 3 Schachtabdeckungen
  • 1 Standrohr
  • 1 Zumischer Z4
  • 1 Ansaugschlauch D
  • 5 B-Druckschläuche gerollt
  • 1 Kombischaumrohr 
  • 4 B-Schlauchtragekörbe
  • 1 Schnellangriff C-Druckschlauch mit montiertem Hohlstrahlrohr
  • 2 B/C-B-C Verteiler
  • Wassersauger
  • 4 Ersatz PA-Flaschen
  • 1 Teleskopleiter
  • Schornsteinfeger Werkzeug
  • Wagenheber
  • Waldbrandset
  • 4 A-Saugschläuche
  • 1 Feuerlöscher K5
  • 1 Feuerlöscher PG6
  • Kübelspritze
  • Hygiene Board
  • Rettbox Air Kabel
  • Starthilfekabel
  • Abschleppseil
  • Bolzenschneider
  • 1 Kanister Streusalz
  • 1 Kanister Ölbindemittel
  • 2 Unterlegkeile
  • 1 Rettungstasche
  • 4 C-Schlauchtragekörbe; 1 davon inkl. Rauchvorhang
  • 2 C-Schlauchpakete inkl. Hohlstrahlrohren
  • 1 Lüfter
  • 2 Feuerwehrleinen

Vielen Dank an die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen, für den tollen und spontanen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Thoma-WISS LED Integrallicht
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • 4 LED-Blitzer am Heck als Heckwarnsicherung
Besatzung 1/8 Leistung 210 kW / 286 PS / 282 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.500
Tags
1329, 4x2, atego, f, fw
Eingestellt am 06.01.2017 Hinzugefügt von 96andyko
Aufrufe 9381

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rhein-Neckar-Kreis (HD)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rhein-Neckar-Kreis (HD) ›