Einsatzfahrzeug: Florian Airport Düsseldorf 00 FLF 01

Florian Flughafen Düsseldorf 29-01SC
Florian Flughafen Düsseldorf 29-01
  • Florian Flughafen Düsseldorf 29-01
  • Florian Airport Düsseldorf 00/29-01

Einsatzfahrzeug-ID: V97663 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Airport Düsseldorf 00 FLF 01 Kennzeichen D-US 1291
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenDüsseldorf (D)
Wache WF Flughafen Düsseldorf GmbH Hauptwache (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Düsseldorf (D)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Flughafenfeuerwehr
Klassifizierung Flugfeldlöschfahrzeug Hersteller Rosenbauer
Modell 52.1250 8x8 SWB Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2010 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Großflughafenlöschfahrzeug (GFLF 14000/500) der Flughafenfeuerwehr des Flughafen Düsseldorf International (DUS/EDDL).

Mit diesem Fahrzeug stellte der Flughafen Düsseldorf das 999. Fahrzeug der Panther-Baureihe von Rosenbauer in Dienst. Von Rosenbauer selbst wird das Großflughafenlöschfahrzeug GFLF als "Panther 8x8 CA7 SWB ARFF" bezeichnet. Das Kürzel SWB in der Fahrgestellbezeichnung deutet dabei auf die Ausführung mit einem kurzen Radstand hin. Insgesamt wurden in Düsseldorf seit 1995 fünf Panther in Dienst gestellt. Drei weitere, zu denen das hier gezeigte Fahrzeug gehört, sind bestellt. Das Basismodell wurde während der Interschutz 2010 in Leipzig auf dem Messestand von Rosenbauer gezeigt.

Wie alle Flughafenlöschfahrzeuge Panther 8x8 verfügt auch dieses Fahrzeug über zwei Motoren. Diese können entweder beide für den Fahrbetrieb genutzt werden oder jeweils ein Motor für den Fahr- und einer für den Pumpenbetrieb. Auf diese Weise kann das Fahrzeug entweder besonders gut beschleunigen oder gleichzeitig fahren und pumpen, also Löschmittel über die Monitore abgeben. Bei dem Düsseldorfer Fahrzeug handelt es sich um ein sogenanntes "Combined Agent Vehicle", weil es alle drei wichtigen Löschmittelgattungen mitführt: Wasser, Schaum und Pulver. Abgegeben werden diese Löschmittel über zwei Monitore, auf dem Fahrzeugdach und vor der Fahrerkabine, und einen Schnellangriff.

Fahrgestell: Rosenbauer Motors 52.1250 8x8 SWB
Aufbau: Rosenbauer
Baujahr: 2010

Technische Daten:
Achsen: Kessler
Motor:

  • Anzahl der Motoren: 2
  • Hersteller: Caterpillar
  • Type: C15 ACERT (Euro 4)
  • Hubraum: 15.207 cm³
  • Leistung: 466 kW (630 PS) bei 1.800 U/min
  • Drehmoment: 2.780 Nm bei 1.200 U/min

Getriebe: vollautomatisch, Allison
Beschleunigung 0-80 km/h: 20 s (abhängig vom Gesamtgewicht)
Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h
Bremsen: Scheibenbremsen rundum
Maße (LxBxH): 13,0 x 3,0 x 3,4 m

Aufbau:
Kabine mit 3 Sitzplätzen
Fahrerhaus: Aluminium-Formrohrgerippe mit GFK-Verkleidung und Außenschwingtüren
Aufbau: Aluminium mit GFK-Formbauteilen

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: Rosenbauer N 100
Förderleistung: 9.000 l/min bei 11 bar
Schaumzumischung: Rosenbauer RVME 600/ Foamatic E
Zumischrate: einstellbar, 3% und 6%
Pumpenantrieb: Dieselmotor Caterpillar C15 ACERT (s.o.)

Löschmittel:
Wasser: 12.500 l
Schaummittel: 1.500 l
Löschpulver: 500 kg

Dachmonitor:
Typ: Rosenbauer RM 60C
Durchflussmenge: 7.000 l/min bei 10 bar
Wurfweite: bis zu 95 m
Drehbereich: 270°
Schwenkbereich: -18° bis +70°

Frontmonitor:
Typ: Rosenbauer RM 25C
Durchflussmenge: 2.500 l/min bei 10 bar (bei Pulver 10 kg/s)
Wurfweite: bis zu 67 m
Drehbereich: 270°
Schwenkbereich: -20° bis +70°

Beladung/ Ausstattung:

  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast Rosenbauer Flexilight mit 7 Xenon-Scheinwerfern (35 W)
  • Pulverlöschanlage mit 500 kg
  • Schnellangriff mit formstabilem S-Druckschlauch

ehem. Funkrufname(n):

  • Florian Airport Düsseldorf 00/29-01
Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 4 blaue Blitzkennleuchtenmodule FG Hänsch Nova, je 2 an Front und Heck
  • 2 gelbe Doppelblitzkennleuchten FG Hänsch Saturn, je 1 an Front und Heck
  • Frontblitzer Federal Signal CD-114

 

Besatzung 1/2 Leistung 932 kW / 1.267 PS / 1.250 hp
Hubraum (cm³) 15.207 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 52.000
Tags
Eingestellt am 18.05.2012 Hinzugefügt von Olaf Wilke
Aufrufe 29643

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Düsseldorf (D)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Düsseldorf (D) ›

Anzeige