Einsatzfahrzeug: Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH

Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH
Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH
  • Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH
  • Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH

Einsatzfahrzeug-ID: V90880 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Mercedes-Benz 3250 A - Metz - FLF 11.000 WSPH Kennzeichen k.A.
Standort SonstigesLeih-, Messe- und Vorführfahrzeuge
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Leihfahrzeug
Klassifizierung Flugfeldlöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 3250 A Auf-/Ausbauhersteller Metz
Baujahr 1988 Erstzulassung 1988
Indienststellung 1988 Außerdienststellung 1992
Beschreibung

Flugfeldlöschfahrzeug (FLF 10.000 WSPH) der Firma Metz Feuerwehrgeräte GmbH

Technische Daten:

  • Mercedes-Benz 3250 A41 6x6
  • Aufbau durch die Firma Metz vom Typ FIREHUNTER
  • Länge 10,0 Meter / Breite 3,14 Meter / Höhe 3,97 Meter
  • Leergewicht 22.000 kg / zGG 33.000 kg

Löschmittel:

  • 9.000 Liter Löschwasser
  • 700 Liter Schaummittel
  • 1.000 Kilogramm Löschpulver
  • 100 kg Halon

Ausstattung (laut Messeprospekt der Firma Metz):

  • Feuerlöschpumpe Metz FP 60/10
    - Pumpenmotor 206 kW / 280 PS
    - 6.000 Liter / Minute bei 10 Bar
  • Dachmonitor Metz TWF-EL 374
    - Durchsatz 6.000 Liter / Minute
    - 80 Meter Reichweite
  • Frontmonitor Metz TWF 366
    - Durchsatz: 1.600 Liter / Minute
  • Schnellangriff Wasser/Schaum
    - 200 Liter / Minute
    - 50 Meter Schlauchlänge
  • Schnellangriff Pulver
    - 5 Kilogramm / Sekunde
    - 30 Meter Schlauchlänge
  • Selbstschutzanlage
    - 4 Düsen mit je 500 Liter / Minute

Laufbahn:

weitere Informationen:

Der FIREHUNTER (genaue Bezeichnung damals FLF 11.000 WSPH) wurde zur Interschutz 1988 durch die Firma Metz vorgestellt und sollte deren erneuter Einstieg in den Sektor der Flugfeldlöschfahrzeuge sein. Jedoch war das auf der Interschutz für 1.200.000 DM angebotene Fahrzeug unverkäuflich.

1992 und 1993 wurde das Fahrzeug durch die Firma AIW überarbeitet und dann an die Betriebsfeuerwehr IAG Ihlenberg verkauft.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/3 Leistung 368 kW / 500 PS / 493 hp
Hubraum (cm³) 15.928 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 33.000
Tags
Eingestellt am 01.09.2011 Hinzugefügt von Jürgen Mischur
Aufrufe 14769

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge

Alle Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge ›