Einsatzfahrzeug: Florian Altbach 46-01

Florian Altbach 44/01
Florian Altbach 44/01

Einsatzfahrzeug-ID: V87983 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Altbach 46-01 Kennzeichen ES-FF 2016
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Baden-WürttembergEsslingen (ES, NT)
Wache FF Altbach Zuständige Leitstelle Leitstelle Esslingen (ES, NT)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell EuroFire FF 140 E 28 WS Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2006 Erstzulassung 2006
Indienststellung 2006 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16) der Freiwilligen Feuerwehr Altbach.

Zum 100 Jährigen Jubiläum der Feuerwehr Altbach konnte 2006 dieses HLF 20/16 übernommen werden. Magirus baute das Fahrzeug auf einem Iveco EuroFire FF 140 E 28 WR auf und lackierte das Fahrzeug in RAL3000-Feuerrot. Für bessere Fahreigenschaften im Gelände wählte die Wehr ein einzelbereiftes Allradfahrgestell.

Magirus verlängerte das Serienfahrerhaus zu einer Gruppenkabine für 9 Personen. Davon können sich 2 in der Kabine mit Atemschutz ausrüsten. Den Aufbau fertigte Magirus mit 7 Geräteräumen und einem begehbaren Aufbaudach. Zur Nahfeldausleuchtung ist über jedem Geräteraum eine Umfeldleuchte angebracht. Zusätzlich ist zwischen Kabine und Aufbau ein Lichtmast mit vier Scheinwerfer verbaut.

Das Fahrzeug verfügt über folgende Löschmittel:

  • Löschwassertank 2.200 l
  • Schaummitteltank 80 l

Das Löschmittel kann über eine Feuerlöschkreiselpumpe FP 10-2000 von Magirus gefördert werden. Das Schaummitttel über eine FireDos-Zumischanlage beigemengt werden.

Technische Daten:

  • Fahrzeug: Iveco Magirus EuroFire FF 140 E 28 WR
  • Aufbau: Magirus Brandschutztechnik
  • Heckpumpe: Magirus FP 10-2000
  • Wassertank: 2.200 l
  • Pumpenleistung: max. 2.600 l/min

Die weitere Beladung umfasst unter anderem:

Geräteraum G1:

  • Verkehrsleitkegel
  • Schnittschutzkleidung
  • Motorkettensäge
  • Rüstholz
  • Hebekissen
  • Rettungszylinder
  • Schwelleraufsatz
  • hydraulischer Rettungssatz

Geräteraum G2:

  • Stromerzeuger
  • Überdrucklüfter
  • Kabeltrommeln
  • Stativ
  • Lichtbrücke

Geräteraum G3:

  • Pulverlöscher
  • CO²-Löscher
  • Kübelspritze
  • Hitzeschutzkleidung
  • Feuerwehräxte
  • Reserve-PA Flaschen
  • Atemschutzgeräte

Geräteraum G4:

  • Sprungretter
  • Schuttmulden
  • Wathose
  • Werkzeugkasten
  • E-Werkzeugkasten
  • Kaminwerkzeug
  • Säbelsäge

Geräteraum G5:

  • Mehrzweckzug
  • Rundschlingen
  • Blitzleuchten
  • Faltsignale
  • Schlauchtragekörbe
  • Rauchverschluss
  • Schnellangriffsverteiler mit B-Schlauch

Geräteraum G6:

  • Kombischaumrohr
  • C-Rollschläuche
  • C-Schnellangriff mit C-Schlauch in Buchten und Hohlstrahlrohr
  • Tauchpumpe
  • Hygieneboard
  • diverse Strahlrohre

Geräteraum GR:

  • Saugkorb
  • Sammelstück
  • Saugschutzkorb
  • Arbeitsleinen
Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 2x FG Hänsch DBS 975 Mini-Warnbalken
  • 2x Hella C-LED in den Aufbauecken am Heck
  • 4x FG Hänsch Typ 40 HWS Heckwarnsystem
  • 2x Federal Signal MicroLight Frontblitzer
  • 2x FG Hänsch DKL 500 Druckkammerlautsprecher
  • Martin-Horn 2298 GM (nachgerüstet)
Besatzung 1/8 Leistung 205 kW / 279 PS / 275 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.000
Tags
Eingestellt am 07.06.2011 Hinzugefügt von Quinny
Aufrufe 10412

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Esslingen (ES, NT)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Esslingen (ES, NT) ›