Einsatzfahrzeug: Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)

Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)
Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)
  • Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)
  • Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)
  • Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)
  • Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V71181 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Antwerpen - Brandweer - GTLF - A60/A142 (a.D.) Kennzeichen AZM-857 / UUI-477
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Vlaanderen/Flandre (Flämische Region)Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)
Wache Brandweerzone Antwerpen Post Antwerpen-Noord (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Großtanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell 19.364 FLT Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2000 Erstzulassung 2000
Indienststellung 2000 Außerdienststellung 2013
Beschreibung

Ehemaliges Großtanklöschfahrzeug (GTLF - Tankwagen) der Brandweer (Berufsfeuerwehr) Antwerpen in der Provinz Antwerpen, stationiert auf der Hauptfeuerwache Antwerpen-Noord.

Fahrgestell: MAN
Modell: 19.364 FLT
Baujahr: 2000
Ausbau: Rosenbauer
Ausserdienststellung: 2013

Eingesetzt wurde das Fahrzeug vorrangig zum Transport von Löschwaaser zu Einsatzstellen, ferner jedoch auch als Schaummittel- und Ölbindemittelreserve.

Ausstattung:

  • Wasser: 20.000 Liter
  • Schaummittel: 1.500 Liter
  • Ölbindemittel: 1.000 Liter
  • Pumpe: Rosenbauer N30 mit einer Leistung von 3.000 l/min bei 10 bar
  • Schaummittelzumischanlage: Rosenbauer Fixmix mit Stufenloser Zumischung zwischen 0,1% und 6,0%
  • Dachwasserwerfer Rosenbauer RM 60 E mit einer Leistung von 1.500-3.000 l/min bei 10 bar (ferngesteuert)
  • 2 Hochdruckschnellangriffseinrichtungen mit 40 Meter formfesten Schlauch
  • Bodensprühanlage
  • Umfeldbeleuchtung

Der Tankauflieger stammt von der Firma Stevens und wurde durch die Firma Rosenbauer ausgebaut. Das Fahrzeug blieb in dieser Konstellation ein Einzelstück in ganz Belgien.

Das Fahrzeug wurde mittlerweile verkauft und befindet sich im Besitz der Firma JOLA-Rent aus Rösrath.

Brandweer Antwerpen:

Die Brandweer Antwerpen besteht ausschliesslich aus Berufseuerwehrleuten und wird nicht wie üblich in Belgien durch Freiwillige verstärkt.

Die Brandweer Antwerpen betreibt sowohl den Brandschutzdienst und die Unfallrettung und ist nicht im Rettungsdienst aktiv. Der Rettungsdienst durch Rettungsorganisationen gewährleistet. Die Brandweer Antwerpen betreibt sieben Feuerwachen auf dem gesamten Stadtgebiet. Die Wehr ist in Belgien als Feuerwehr der Klasse X eingestuft, also als eine reine Berufsfeuerwehr mit einem Einzugsgebiet von mehreren Gemeinden. Die Brandweer Antwerpen ist eine von fünf reinen Berufsfeuerwehr in Belgien.

Hulpverleningszone Antwerpen:

Die Hulpverleningszone Antwerpen (Hilfeleistungsbezirk) ist einer von 34 Hilfeleistungsbezirken in Belgien. Die Provinz Antwerpen ist, feuerwehrtechnisch in fünf Zonen unterteilt. Die Feuerwehren der Zone 1 haben sich zu diesem Hilfeleistungsbezirk zusammengeschlossen, welcher unter dem Name Antwerpen läuft. Die Zone deckt insgesamt 3 Gemeinden mit 7 eigenständigen Feuerwehren. In diesem Hilfeleistungsbezirk nimmt einzig die Brandweer Antwerpen teil, dies mit den Wachen Antwerpen-Berendrecht, Antwerpen-Centraal, Antwerpen-Deurne, Antwerpen-Lillo, Antwerpen- Linkeroever, Antwerpen-Noord und Antwerpen-Zuid.

-----

Ancien Camion Citerne Grande Capacité (CCGC) du Service Régional d'Incendie (SRI) d'Anvers en province d'Anvers, basé au Poste Noord, sur base d'un MAN 19.364 FLT équipé par Rosenbauer.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitzkennleuchten Hella KLX 7017
  • 2 Doppelblitzkennleuchten Hella KLX 7017 am Heck
  • 2 Frontblitzer Delta Design SecuriLED
  • 2 Heckblitzer Federal Signal Vama Microled Advance
  • 1 Verkehrswarnanlage Federal Signal Vama SignalMaster
  • Pressluftanlage Max Martin 22797 BM
Besatzung 1/2 Leistung 268 kW / 364 PS / 359 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 40.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 31.03.2010 Hinzugefügt von eestii
Aufrufe 20971

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen) ›