Einsatzfahrzeug: SB-XXX - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug

Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug
Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug
  • Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug
  • Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug
  • Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug
  • Dudweiler - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug

Einsatzfahrzeug-ID: V65198 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname SB-XXX - BMW 530d - ProViDa-Fahrzeug Kennzeichen SB-XXX
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Saarland
Wache VPI Dudweiler Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Landespolizei
Klassifizierung Sonstiges Fahrzeug Polizei Hersteller BMW
Modell 530d Auf-/Ausbauhersteller Haberl
Baujahr 2008 Erstzulassung 2008
Indienststellung 2008 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Proof Video Data (ProViDa)-Fahrzeug der Verkehrspolizeiinspektion Dudweiler

Fahrgestell: BMW 530d
Ausbau: Haberl Electronic GmbH & Co KG (Arnstorf)
Baujahr: 2008

Beladung/ Ausstattung:

  • ProViDa Geschwindigkeitsmesssystem für Messungen durch Nachfahren
  • Videodokumentation mit Einblendung von Datum, Uhrzeit, Geschwindigkeit und Messstrecke
  • 2 Magnetschilder "Polizei des Saarlandes"
  • Anhaltestab

Die saarländische Verkehrspolizei verfügt an ihrer Inspektion in Dudweiler und den beiden Kommissariaten in Bexbach und Merzig über mehrere sogenannte ProViDa-Fahrzeuge in ziviler Ausführung mit denen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden können. Diese Messungen werden durch Nachfahren erziehlt und auf Video aufgezeichnet.
Um ein Fahrzeug anzuhalten verfügt das Fahrzeug neben dem klassischen Anhaltestab auch über zwei verdeckte Anhaltesignalgeber, sowie über eine verdeckte Sondersignalanlage mit magnethaftender Rundumkennleuchte und Scheibenblitzer. Als Besonderheit zeigt der vordere Anhaltesignalgeber im Wechsel den Schriftzug "Stop Polizei" und einen roten Lichtblitz an, welcher den Vorausfahrenden auf das Einsatzfahrzeug aufmerksam machen soll.

Außer der fest verbauten Messanlage ist das Fahrzeug unbeladen, lediglich der obligatorische Anhaltestab ist unter dem Beifahrersitz zu finden, sowie zwei Magnetschilder im Kofferraum um das Fahrzeug bei Bedarf offensichtlich als Polizeifahrzeug zu kennzeichnen.

Das Videofahrzeug ist rein theoretisch 248 km/h schnell, jedoch wurde die Höchstgeschwindigkeit elektronisch gedrosselt.

Vielen Dank an die Pressestelle der saarländischen Polizei für die Ermöglichung dieses Termines und die VPI Dudweiler für die nette und reibungslose Umsetzung!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Doppelblitzkennleuchte FG Hänsch Movia D mit magnetischem Sockel
  • 1 Frontscheibenblitz FG Hänsch Typ 43 LED Mobil
  • 2 Heckblitzer Hella WL-LED im Kofferraumdeckel
  • 2 Druckkammerlautsprecher im verdeckten Einbau
  • 1 Anhaltesignalgeber in LED-Technik in der Sonnenblende des Beifahrers: "Stop Polizei" und roter Anhalteblitz
  • 1 Anhaltesignalgeber in LED-Technik in einem ausfahrbaren Transparent auf der Hutablage: "Stop Polizei"
Besatzung 1/1 Leistung 173 kW / 235 PS / 232 hp
Hubraum (cm³) 2.993 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.160
Tags
Eingestellt am 15.10.2009 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 51574

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saarland

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saarland ›