Einsatzfahrzeug: Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)

Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)
Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)
Scan vom Dia
  • Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)
  • Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)
  • Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V49768 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Lübeck 01/53-01 (a.D.) Kennzeichen HL-2006
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinLübeck (HL)
Wache BF Lübeck FuRW 1 (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Lübeck (HL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Rüstwagen Hersteller Magirus Deutz
Modell FM 232 D 16 FA Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1979 Erstzulassung 1979
Indienststellung 1979 Außerdienststellung 1999
Beschreibung

Rüstwagen RW 3 der Berufsfeuerwehr Lübeck. Der Magirus-Deutz 232 D16 erhielt einen Aufbau von Magirus.

Zur Beladung gehören Rettungssatz Schere/Spreizer, Hebestempel, Hebekissen m. Zubehör, Luftheber m. Zubehör, Büffelwinden, umfangreiches Werkzeugsortiment, Aggregat mit 20 kVA Leistung, Lichtsatz 4x 1500 Watt, Lichtmast 3x 1500 Watt am Heck, Seilwinde 150 kN (15 Tonnen) mit Seilzug nach hinten. Auf dem Dach lagern eine 4-teilige Steckleiter, ein Hebebaum zum Retten aus Gruben und Schächten. Zur Absicherung an der Einsatzstelle wurden auf dem Dach zwei große gelbe Blitzer installiert.

Der 1979 in Dienst gestellte Rüstwagen wurde 1999 ausgesondert, weil die BF Lübeck auf das Konzept mit dem HLF umgestiegen ist. Die Heckblitzer des Rüstwagens hat das TLF 24/50 Florian Lübeck 01/24/01 geerbt.

edit Dieter Schnidt:

Nach 1999 ging der RW3 zur Werkfeuerwehr der Fa. Ploucquet in Heidenheim und wurde teilweise modifiziert. Nach Schließung des Werks in Heidenheim wurde er nach Zittau in das dortige Werk der Fa. Ploucquet überführt.

Dort stand er ausgeräumt in einer Maschinenhalle in einer Ortschaft. Jetzt ist er im Besitz des Feuerwehrmuseum Bayern (Historische Magirus Feuerwehrtechnik). Das Museum wird am 23.6.12 in Waldkraiburg eröffnet.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Vorn: Eiseman RKLE 130 Rundumkennleuchten
  • Heck am Lichtmast: Eisemann RKLE 90H
  • Bosch Elektrohörner
  • Martin Kompressorhörner
Besatzung 1/1 Leistung 171 kW / 232 PS / 229 hp
Hubraum (cm³) 11.310 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 16.000
Tags
Eingestellt am 17.01.2008 Hinzugefügt von firehunter330
Aufrufe 5765

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Lübeck (HL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Lübeck (HL) ›

Anzeige