Einsatzfahrzeug: Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)

Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
mit Einsatzgruppenversorger Berlin (A 1411)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)
  • Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V25284 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS (a.D.) Kennzeichen DBAE
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenFriesland (FRI)
Wache DGzRS-Station Hooksiel Zuständige Leitstelle MRCC Bremen
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Klassifizierung Seenotkreuzer Hersteller Schweers-Werft
Modell 27,5m Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 1989 Erstzulassung 1989
Indienststellung 1989 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

Seenotkreuzer (SK) VORMANN STEFFENS der 27,5 m-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), stationiert im Außenhafen von Hooksiel.

Von 1989 bis 1994 war der Seenotkreuzer in Wilhelmshaven stationiert.

Interne Bezeichnung: KRS 19
Rufzeichen: DBAE
Länge: 27,50 m
Breite: 6,53 m
Tiefgang: 2,10 m
Verdrängung: 103 t
Geschwindigkeit: 23 Knoten
Reichweite: min. 770 sm
Kapazität (Schiffbrüchige): 145

Antriebsanlage:

  • Mittelmaschine: MTU 12 V 396 TB 93, 1.200 kW
  • Seitenmaschinen: 2 x MWM TBD 234 V 12, 610 kW
  • Bugstrahl-Anlage: 75 kW

Tochterboot Adele:

Interne Bezeichnung: KRT 19
Rufzeichen: DF 7683
Länge: 7,50 m
Breite: 2,50 m
Tiefgang: 0,82 m
Geschwindigkeit: 17 kn
Reichweite: 200 sm
Kapazität (Schiffbrüchige): 10

Antriebsablage:

  • Mercruiser D 219 AC, 132 kW

Ausstattung u.a.:

  • Schaum- / Wasserwerfer, Löschleistung 2.000 m³/h / 130 m Wurfweite
  • Schaummittel 500 l
  • Fremdlenzpumpe
  • medizinische Notfallausrüstung für die erweiterte Erstversorgung

Das Schiff wurde am 01.12.2017 außer Dienst gestellt und fuhr in Richtung Rostock, wo es in Zukunft als Feuerlöschboot im Rostocker Hafen zum Einsatz kommen wird.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/7 Leistung 2.495 kW / 3.392 PS / 3.346 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 103.000
Tags
Eingestellt am 11.05.2009 Hinzugefügt von Flo-MA
Aufrufe 73764

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Friesland (FRI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Friesland (FRI) ›