Einsatzfahrzeug: CH - La Chaux-de-Fonds - SIS - Löschzug (2020)

CH - La Chaux-de-Fonds - SIS - Löschzug (2020)
CH - La Chaux-de-Fonds - SIS - Löschzug (2020)
Der Löschzug des SIS Montagnes neuchâteloises während des Ausrückens zu einem Einsatz.
  • CH - La Chaux-de-Fonds - SIS - Löschzug (2020)

Einsatzfahrzeug-ID: V175757 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname CH - La Chaux-de-Fonds - SIS - Löschzug (2020) Kennzeichen NE XXX
Standort SonstigesGruppenaufnahmenAusland
Wache SIS Montagnes neuchâteloises (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Gruppenfoto Hersteller Iveco
Modell k.A. Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Der Löschzug des Service d'Incendie et de Secours (SIS) des Montagnes neuchâteloises in La Chaux-de-Fonds bestehend aus Tonne-Pompe moyenne / Tanklöschfahrzeug TLF und Échelle automatique moyenne / Autodrehleiter ADL 23-12

Detailansichten (von links nach rechts):

Aufgrund seiner geringen Schichtstärke rückt der Service d'Incendie et de Secours (SIS) des Montagnes neuchâteloises in La Chaux-de-Fonds mit einem ungewöhnlichen Löschzug aus. Pro Schicht versehen in der Regel nur zehn Berufsfeuerwehrleute Dienst auf der Wache des SIS. Sie besetzten aber nicht nur den Löschzug, sondern auch drei Rettungswagen (RTW). Das heißt das alleine sechs Feuerwehrangehörige tätig sind, womit für den Löschzug nur noch vier Funktionen übrigbleiben. Die überschaubare vierköpfige Mannschaft des Löschzuges verteilt sich auf ein Tanklöschfahrzeug (TLF) und die Autodrehleiter (ADL), bzw. das Hubrettungsfahrzeug (HRF). Verstärkt werden sie nur noch durch den diensthabenden Pikettoffizier der entweder auf dem TLF oder mit einem Kommandowagen (KdoW) ausrückt.

Verstärkt werden kann der Löschzug bei Bedarf durch dienstfreie Berufsfeuerwehrleute des SIS oder durch die rund 50 Feuerwehrangehörige zählende Milizfeuerwehr von La Chaux-de-Fonds. Sie können auf Anforderung weitere Fahrzeuge des SIS besetzten und zum Einsatz bringen. Da der SIS gleich drei TLF, eine ADL und ein HRF vorhält, steht zeitnah auch ein zweiter Löschzug zur Verfügung.

In seinem Löschzug setzte der SIS Montagnes neuchâteloises als Folge der geringen Mannschaftsstärke bis ins Jahr 2021 auch ausschließlich TLF mit Truppbesatzung ein. Klassisch rückten jeweils zwei Feuerwehrangehörige auf dem TLF und auf ADL oder HRF aus. Einen Bedarf nach größeren Kabinen hatte der SIS selbst beim zweiten und dritten Abmarsch nicht. Eine weitere Eigenart der Trupp-TLF und ein zunehmender Nachteil war aber das Fehlen von Pressluftatmern in der Kabine. Der ohnehin auf zwei Fahrzeuge verteilte Angriffstrupp konnte sich daher erst nach Ankunft am Einsatzort komplett mit Atemschutz ausrüsten. Im Jahr 2021 konnte der SIS Montagnes neuchâteloises jedoch sein erstes TLF mit Doppelkabine in Empfang nehmen. Mehr Personal für den Löschzug steht zwar auch jetzt nicht zur Verfügung, dafür kann sich aber schon ein erster Angriffstrupp während der Fahrt auf dem TLF mit Atemschutz ausrüsten. Zudem kann auch der Pikettoffizier wahlweise mit dem TLF ausrücken und auf die eigenständige Fahrt mit dem KdoW verzichten.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung k.A. Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 26.11.2021 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 692

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ausland

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ausland ›