Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg 14 GW-SAN (HH-2673)

Florian Hamburg 14 GW-SAN (HH-2673)
Florian Hamburg 14 GW-SAN (HH-2673)

Einsatzfahrzeug-ID: V172250 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg 14 GW-SAN (HH-2673) Kennzeichen HH-2673
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache BF Hamburg F 14 Osdorf (RD) Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Gerätewagen-Sanität Hersteller MAN
Modell TGL 10.220 Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2021 Erstzulassung 2021
Indienststellung 2021 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen-Sanität GW-San der Feuer- und Rettungswache Osdorf, F 14.

Einer von drei im Jahr 2021 beschafften GW-San der Feuerwehr Hamburg. Die Fahrzeuge wurden über eine Landesbeschaffung gekauft, orientieren sich aber größtenteils an der Beschaffung von GW-San des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Mit den Fahrzeugen lässt sich ein Behandlungsplatz für 25 Verletzte aufbauen. Die Ausstattung erlaubt die Erstversorgung von Schwerverletzten und die Möglichkeit einer kurzfristigen weiteren Behandlung bei fehlenden Transportkapazitäten. Die Gerätewagen-Sanität werden von WAS auf MAN-Fahrgestellen vom Typ TGL 10.220 mit Straßenantrieb, Doppelkabine und Standheizung aufgebaut. An die Doppelkabine schließt sich ein geräumiger Kofferaufbau mit einer LED-Umfeldbeleuchtung an. Im vorderen Teil des Aufbaus befinden sich auf jeder Seite zwei Geräteräume mit Barlock-Verschlüssen. Als Entnahmehilfe für weiter oben in den Geräteräumen gelagerten Materialien sind auf jeder Seite zwei ausklappbare Trittbretter vorhanden. Der hintere Teil ist als Ladefläche ausgeführt und wird durch eine Ladebordwand am Heck verschlossen. Die Bedieneinheit der Ladebordwand ist in den Kofferaufbau integriert. Auf der Ladefläche finden unter anderem zwei Rollwägen mit einem Schnelleinsatzzelt und einem Stromerzeuger Platz. Der größte Teil der Beladung verbirgt sich aber in den Geräteräumen und ist zu großen Teilen in Alukisten verstaut.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGL 10.220 4x2 BB
  • Motorleistung: 162 kW bei 2.300 1/min (4-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 4.580 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 10.000 kg
  • Leergewicht: 7.015 kg
  • Achslast vorne / hinten: 4.000 / 6.800 kg
  • Länge: 7.350 mm
  • Breite: 2.480 mm
  • Höhe: 3.200 mm
  • Radstand: 4.200 mm

Aufbau: Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)

Ausstattung u.a.:

  • Ladebordwand MBB / Palfinger C1000L, Hubkraft 1.000 kg
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • 2 Beatmungsgeräte Weinmann Medumat Standard²
  • 5 Defibrillator Corpuls C1
  • 5 Sauerstoffrucksäcke PAX Modell Hamburg
  • 3 Notarztrucksäcke PAX Wasserkuppe 3 Rot Ausführung Hamburg
  • 3 RTW-Rucksäcke PAX Wasserkuppe 3 Blau Ausführung Hamburg
  • Notfallrucksack Kinder DIN 13232-K
  • 3 Notfallrucksäcke Erwachsene DIN 13232
  • Box Beatmung A (10 Beatmungsbeutel Erwachsene, 3 Beatmungsbeutel Kinder, 3 Beatmungsbeutel Baby, jeweils mit Maske)
  • Box Infusionsgerät (30 Infusionssysteme)
  • Box Infusionen und Medikamente
  • Box Infusionsstativ (10 Infusionsschraubstative für Krankentragen)
  • 3 Boxen Verbandsstoffe
  • Box Schaufeltragen Zubehör
  • Box Transport und Immobilisation
  • Box Not-Beatmung B (30 Handpumpen mit Zubehör, 9 Pulsoxymeter)
  • 3 Boxen Verbrennung
  • Box Zubehör Beatmungsgerät
  • Box Diagnose/Behandlung (2 Blutdruckmessgeräte, 2 Stethoskope, 2 Fieberthermometer)
  • Kühlbox für Medikamente Waeco.
  • 3 Boxen Zubehör Zelt
  • Box Tragegurte
  • Box Werkzeug
  • Korb Persönliche Schutzkleidung
  • Korb 30 Einwegdecken
  • Box Defibrillator-Zubehör
  • Korb Zeltbeleuchtung
  • Korb Einsatzstellenbeleuchtung
  • 2 Boxen Hygiene und Pflege
  • 2 Terrorkisten (Tourniquet, Beckenschlingen)
  • 10 Klapptragen Modell 80 Stollenwerk mit 4 Gleitfüßen und zwei Rollen
  • 6 Krankentragenlagerungsböcke Modell 60 Stollenwerk
  • 6 Schaufeltragen
  • Vielzweckleiter Aluminium
  • Reinigungsauszug mit Wasserkanister
  • 5 Steckbecken
  • Klapptisch 2.200 mm x 500 mm mit Schnappverschlüssen
  • 2 Klappbänke 2.200 mm x 250 mm mit Schnappverschlüssen
  • Aluminium Klapptisch 1.000 mm x 500 mm
  • 2 Pressluftflaschen zur Zeltbefüllung
  • 3 Klappstühle Aluminium Sitzhöhe ca. 45 cm, Breite 45 cm
  • Rollwagen mit Schnelleinsatzzelt 40 m²
  • Rollwagen mit Stromerzeuger 5 KVA mit Zubehör, Typ BSKA 5
  • Rollwagen mit Zeltheizgerät Typ ACDAIR 500-30-S Diesel, 25 kW, Luftleistung 1.000 m

Ein recht herzliches Dankeschön an die Technische Abteilung der Feuerwehr Hamburg für den äußerst kooperativen Fototermin!

Ausrüster medDV GmbH - NIDApad, Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem Hänsch DBS 4000
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • 2 Druckkammerlautsprecher
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Kennleuchten Federal Signal LP400 SL am Heck
Besatzung 1/1 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
Eingestellt am 08.07.2021 Hinzugefügt von Heiner Lahmann
Aufrufe 5156

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›