Einsatzfahrzeug: Zaventem - Federale Politie - Dienst Hondensteun - DHuFüKw

Zaventem - Federale Politie - Dienst Hondensteun - DHuFüKw
Zaventem - Federale Politie - Dienst Hondensteun - DHuFüKw
  • Zaventem - Federale Politie - Dienst Hondensteun - DHuFüKw

Einsatzfahrzeug-ID: V169354 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Zaventem - Federale Politie - Dienst Hondensteun - DHuFüKw Kennzeichen LPQ-943
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Vlaanderen/Flandre (Flämische Region)Vlaams-Brabant/Brabant-flamand (Provinz Flämisch Brabant)
Wache Police Fédérale Zaventem - Police aéronautique Brussels Airport Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Bundespolizei
Klassifizierung Diensthundführerkraftwagen Hersteller Volkswagen
Modell Transporter T4 GP Auf-/Ausbauhersteller Autographe
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Diensthundeführerkraftwagen (DHuFüKw) der Federale Politie (Bundespolizei), stationiert bei der Abteilung Luchtvaartpolitie (Luftfahrtpolizei) am Brussels Airport (BRU/EBBR) in Zaventem in der Provinz Flämisch-Brabant.

Fahrgestell: Volkswagen
Modell: Transporter T4 GP 2.5 TDI
Baujahr: 2009
Ausbau: Autographe

Eingesetzt wird das Fahrzeug zum Transport von zwei Diensthunden mitsamt Hundführer.

Ausstattung:

  • 2 Hundeboxen im Kofferaum
  • Dachlüfter
  • GPS-Peilsender
  • Datenfunk
  • Flughafenfunk
  • A.S.T.R.I.D. Digitalfunk der belgischen Rettungsdienste

Dienst Hondensteun - Service d'Appui Canin:

Die belgische Polizeihundestaffel (Dienst Hondensteun - Service d'Appui Canin) ist eine in ganz Belgien einsetzbare Einheit, welche vorrangig für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit zuständig ist. Zu den Aufgaben der Polizeihundestaffel gehören die Ausbildung der Diensthundeführer und Hunde sowie die Einsatzeinheiten, die die tägliche Arbeit in 24/24 Schichten übernehmen. Die Polizeihundestaffel der belgischen föderalen Polizei hat nur einen Stützpunkt in Neerhespen und kann auf rund 80 Teams bestehend aus einem Diensthund und dessen Diensthundeführer zurück greifen. Rund die Hälfte der Teams sind an die Polizeihundestaffel direkt gebunden und der Rest an spezialisierte Einheiten wie die Spezialeinheit, die Bahnpolizei oder noch die Wasserschutzpolizei gebunden. Innerhalb der Polizeihundestaffel können sich die Teams auf diverse Spezialgebiete spezialisieren, so dass innerhalb der Einheit folgende Diensthunde im Einsatz sind wie die Personenspürhunde (Mantrailer), aktive und passive Rauschgiftspürhunde, Leichen- und Blutspürhunde, Brandmittelspürhunde, Sprengstoffspürhunde, Streifenhunde, Angriffshunde (nur bei der Spezialeinheit) und Migrantenspürhunde im Rahmen von Kontrollen des Schwerlastverkehrs und auf dem Wasser.

Zur Polizei in Belgien:

Seit der Reform vom 07. Dezember 2008 gliedert sich die Polizei in Belgien in zwei Sparten auf und zwar in die föderale Polizei (Bundespolizei) und die lokale Polizei (Gemeindepolizei). Während die Aufgaben der föderalen Polizei sich auf dem gesamten Gebiet Belgiens erstrecken, sind die lokalen Polizeien in sogenannten "Zones Policières (ZP)" (Polizeizonen) eingeteilt. Auf dem Gebiet Belgiens wurden die lokalen Polizeien in insgesamt 185 Polizeizonen (Stand 01/2019) eingeteilt. Jede lokale Polizeieinheit ist somit nur für seine eigene Polizeizone zuständig.

An den Einsatzfahrzeugen lässt sich der Unterschied zwischen föderalen und lokalen Polizei sehr einfach herausfinden. Die Beklebung ist für beide Einheiten die gleiche, nur haben die Fahrzeuge der föderalen Polizei als 1. Streifen eine orange Streife während die lokale Polizei den 1. Streifen in Babyblau haben, neben den gleichen 3 blauen Streifen. Die Fahrzeuge der lokalen Polizei tragen ausserdem meist am Kofferraum eine vierstellige Nummer, die auf die Polizeizone hindeutet und nicht, wie oft fälschlicherweise angemerkt, als Fahrzeugnummer oder Funkrufnamen.

-----

Véhicule Maitre Chien (VMC) de la Police Fédérale, en service au près du Service d'Appui Canin (DACH) de l'aéroport Brussels Airport (BRU/EBBR) à Zaventem en province du Brabant-flamand sur base d'un Volkswagen Transporter T4 GP 2.5 TDI et équipé par Autographe.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Vama Vector VL7 mit integrierter Verkehrsleitanlage
  • 2 Frontblitzer Federal Signal Vama Microled
  • 2 Heckblitzer Federal Signal Vama CD-116 hinter der Heckscheibe
Besatzung 1/1 Leistung 95 kW / 129 PS / 127 hp
Hubraum (cm³) 2.461 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 28.03.2021 Hinzugefügt von Lars Kocherscheid-Dahm
Aufrufe 1645

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Vlaams-Brabant/Brabant-flamand (Provinz Flämisch Brabant)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Vlaams-Brabant/Brabant-flamand (Provinz Flämisch Brabant) ›