Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Verden 40/83-01

Rotkreuz Verden 40/83-01
Rotkreuz Verden 40/83-01
  • Rotkreuz Verden 40/83-01
  • Rotkreuz Verden 40/83-01

Einsatzfahrzeug-ID: V163687 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Verden 40/83-01 Kennzeichen VER-RK 120
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenVerden (VER)
Wache DRK RW Verden Zuständige Leitstelle Leitstelle Verden (VER)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Rettungswagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 516 BlueTEC Auf-/Ausbauhersteller GSF
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rettungswagen (RTW) des Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Verden e.V.
stationiert an der Rettungswache Verden
auf Basis eines Mercedes Benz Sprinter 516 BlueTec Fahrgestell
mit dem rettungsdienstlichen Auf-und Ausbau der Firma GSF Sonderfahrzeugbau.

Alle Rettungsdienstfahrzeuge aus dem Landkreis Verden werden bei der Firma GSF Sonderfahrzeugbau auf- und ausgebaut, sie sind im größten Teil gleich ausgestattet. Es gibt kleinere Unterschiede, ob ein Wechselmodul oder ein Kastenaufbau gewählt wird. Beim Kastenaufbau werden die Rampen für den Tragestuhl in der linken Seitentür mitgenommen, beim Wechselmodul ist diese Rampe klappbar hinter der linken Seitentür. Alle Fahrzeuge, die neu bestellt werden, werden in Reinweiß geliefert und anschließend mit Folien bekebt. Bei den Neufahrzeugen als RTW werden jetzt immer Mercedes Benz Sprinter 516 BlueTec mit Wechselmodul beschafft. Der Ausbau ist von GSF Sonderfahrzeugbau auch immer gleich, es wird eine Stollenwerktrage, ein Beatmungsgerät Dräger Oxylog 1000, eine Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue, eine Spritzenpumpe von BBraun und ein Defibrillator Corpuls 3 mit Monitoreinheit als Standard genommen. Ferner liegen zwei Sauerstoffflaschen im Fahrzeug und für den schnellen und leichteren Einsatz zwei Notfallrucksäcke für Erwachsene und Kinder.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 516 BlueTec
  • Motor: OM651DE22LA (4-Zylinder Reihen-Dieselmotor)
  • Motorleistung: 120 kW / 163 PS bei 3.800 1/min
  • Hubraum: 2.143 cm³
    Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 5.000 kg
  • Leergewicht: 4.050 kg
  • Achslast vorn / hinten: 1.850 / 3.500 kg
  • Länge: 6.400 mm
  • Breite: 2.200 mm
  • Höhe: 2.940 mm
  • Radstand: 3.665 mm

Aufbau: GSF Sonderfahrzeugbau

EZ: ?
in Dienst: ?

Ausstattung u.a.:

  • Klimaanlage
  • Rückfahrkamera
  • LED Umfeldbeleuchtung
  • seitlich ausklappbare Trittstufe
  • ausklappbar Rampe für Tragestuhl
  • Seiten- und Heckscheiben mit Folie beklebt
  • Feuerlöscher PG 12
  • BBraun Spritzenpumpe Perfusor compakt
  • Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
  • Beatmungsgerät Dräger Oxylog 1000
  • Oxybag
  • Defibrillator Corpuls 3 mit Monitoreinheit
  • verschiedene Medikamente
  • Verbandsmaterial etc.
  • Stryker PowerPro XT Powerload Einladesystem
  • Krankentragestuhl
  • Spineboard
  • Schaufeltrage
  • Vakuummatratze
  • 2x 10 l Sauerstoffflaschen
  • Notfallrucksack Erwachsene
  • Notfallrucksack Kinder
  • Modultasche Stifnecks
  • Modultasche Luftkammerschienen
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch Integro GSF an Front und Heck
  • 4 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 Druckkammerlautsprecher FG Hänsch DKL 600 in Verbindung mit Tonfolgeanlage Typ 620 (Stadt / Land) im Kühlergrill
  • 4 Standby Eye in der Stoßstange
  • Martin-Horn 2298 GM
Besatzung 1/1 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
Eingestellt am 05.08.2020 Hinzugefügt von Klausmartin Friedrich
Aufrufe 917

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Verden (VER)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Verden (VER) ›

Anzeige