Einsatzfahrzeug: Boncourt JU - SIS Basse-Allaine - GW-Öl

Boncourt JU - SIS Basse-Allaine - GW-Öl
Boncourt JU - SIS Basse-Allaine - GW-Öl

Einsatzfahrzeug-ID: V163365 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Boncourt JU - SIS Basse-Allaine - GW-Öl Kennzeichen JU 402
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Jura
Wache SIS Régional de la Basse-Allaine Hangar Boncourt JU Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen-Gefahrgut/Öl Hersteller Volkswagen
Modell LT 31 Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 1994 Erstzulassung 1994
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Véhicule Hydrocarbures / Gerätewagen-Öl (GW-Öl) des Service d'Incendie et de Secours (SIS) Régional de la Basse-Allaine, stationiert im Hangar Boncourt JU

Fahrgestell: Volkswagen LT 31 2,4
Ausbau: Eigen
Baujahr: 1994

Technische Daten:
Motor: Reihen-6-Zylinder-Ottomotor
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Beladung / Ausstattung:

  • Erdungsmaterial
  • Leitungsroller mit Erdungskabel
  • Motorkettensäge Husqvarna
  • Werkzeug, ex-geschützt
  • Schaufeln
  • Besen
  • Axt
  • Bolzenschneider
  • 2 formstabile D-Druckschläuche
  • 2 D-Absperrventile
  • Verschiedene Dichtmittel
  • Auffangbehälter
  • Verschiedene Bindemittel
  • Bindevlies
  • Streuwagen Chemo
  • 2 Warnzelte „Sapeurs Pompiers“ („Feuerwehr“)
  • 4 Warnzelte „Danger d’Explosion“ („Explosionsgefahr“)
  • 2 Verkehrswarnleuchten
  • 4 ABC-Pulverfeuerlöscher 12 kg
  • Einmalschutzanzüge
  • Ölschutzanzüge
  • Ölschutzhandschuhe
  • Gummistiefel
  • Trittleiter

Laufbahn:

  • 1994 - 2004: British American Tobacco (BAT) als Werbefahrzeug für Lucky Strike
  • seit 2004: SIS Basse-Allaine als GW-Öl

Als einzige Feuerwehr im Kanton Jura abseits der beiden Stützpunktfeuerwehren in Delémont und Porrentruy hält der Service d'Incendie et de Secours (SIS) Régional de la Basse-Allaine einen Gerätewagen-Öl zur Eindämmung und Beseitigung von Ölschäden vor. Stationiert ist das durch und durch ungewöhnliche Einsatzfahrzeug in Boncourt JU, der direkt an der französischen Grenze gelegenen größten Kommune innerhalb des SIS. Der Véhicule Hydrocarbures genannte Gerätewagen auf Basis eines VW LT 31 der ersten Generation ist gewissermaßen der Paradiesvogel im kleinen Fuhrpark des SIS Basse-Allaine. Nicht nur das der Volkswagen das einzige Einsatzfahrzeug des SIS ohne Sondersignalanlage ist, nein es ist auch das einzige Fahrzeug das nicht rot lackiert ist, sondern eine strahlendweiße Grundfarbe hat. Neben der weißen Lackierung fällt der Gerätewagen auch durch das darauf angebrachte Design aus verschieden großen roten Kreisen und Punkten auf. Noch ungewöhnlicher wird das Design rund um die Hinterachse auf der rechten Seite. Über Eck ziehen sich hier vier übereinander gelegte farbige Halbkreise in schwarz, gold, weiß und ganz innen rot. Dieser Farbcode entlarvt genauso ein entscheidendes Detail zur Geschichte des Gerätewagens, wie die genaue Betrachtung der roten Kreiselemente des Designs. Unter der roten Farbe und den darauf angebrachten Schriftzügen scheint noch ein alter Schriftzug hindurch: Lucky Strike. Bevor der Volkswagen 2004 zum Gerätewagen-Öl des SIS Basse-Allaine wurde diente er nämlich zehn Jahre lang dem Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) als Werbefahrzeug für seine bekannte Marke Lucky Strike. Der Weg vom Tabakriesen zur Feuerwehr war für den Volkswagen denkbar kurz, betreibt doch BAT in Boncourt JU eine große Fabrik. Und damit nicht genug, auch das Gerätehaus des SIS in Boncourt JU befindet sich auf dem Gelände der Zigarettenfabrik von BAT.

Für einen symbolischen Schweizer Franken konnte der SIS Basse-Allaine 2004 den im Jahr 1994 gebauten VW LT 31 2,4 mit Hochdach erwerben und baute ihn anschließend nach den eigenen Bedürfnissen um. Die ursprünglich auf dem Dach verbaute Lautsprecheranlage entfernte man ebenso wie den ursprünglichen Innenausbau. Stattdessen wurde im Innenraum auf der linken Seite ein durchgehendes Regalsystem eingebaut, in dem verschiedene Plastikkisten verstaut sind sowie ganz unten eine ganze Reihe schwerer Säcke mit Ölbindemittel. Weitere größere Ausrüstungsgegenstände, wie ein Streuwagen, sind auf der gegenüberliegenden Seite verladen. Das alte Lucky-Strike Design des Volkswagens wandelten die Feuerwehrleute kurzerhand in ein Feuerwehrdesign um. Die großen Kreislogos mit dem Schriftzug Lucky Strike wurden in rot überlackiert und mit weißen Lettern beschriftet. In die beiden Kreislogos auf der linken Seite wurden die Schweizer Notrufnummer 118 gesetzt und der Schriftzug „Degats Naturels“ - „Umweltschäden“. Auf der anderen Fahrzeugseite findet sich ein weiteres Mal der Notruf 118 sowie das kurze „Hydro“, als Kurzform für „Hydrocarbures“ - „Mineralöle“. Einzig das über Eck gehende Logo hinten rechts, welches ohne Lucky Strike-Schriftzug auskam beließen die Feuerwehrleute im Ursprungszustand. An Front und Heck wurde zudem der Schriftzug „Sapeur-Pompier“ in Spiegel- und Realschrift angebracht sowie auf den Kabinentüren das Logo des SIS Basse-Allaine.

Auf eine Sondersignalanlage verzichtete der SIS Basse-Allaine bei seinem Gerätewagen-Öl bewusst. Zum einen sparte der SIS beim Umbau des Volkswagens Kosten für Material, Einbau und Zulassung. Zum anderen ist das Fahrzeug nur von nachrangiger Bedeutung und muss nicht mit höchster Dringlichkeit die Einsatzstelle anfahren. Auf den erstausrückenden Einsatzfahrzeugen sind jeweils Mittel für Erstmaßnahmen bei einem Ölschaden verladen, mit denen die Lage bis zum Eintreffen des Gerätewagens stabilisiert werden kann. Sollte der Gerätewagen-Öl doch mal dringender benötigt werden, kann er jedoch zur Not auch durch ein anderes Einsatzfahrzeug eskortiert werden.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage

keine

Besatzung 1/2 Leistung 69 kW / 94 PS / 93 hp
Hubraum (cm³) 2.382 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.200
Tags
k.A.
Eingestellt am 21.07.2020 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 4148

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Jura

Alle Einsatzfahrzeuge aus Jura ›