Einsatzfahrzeug: Florian Hannover 05/48-02

Florian Hannover 05/48-02
Florian Hannover 05/48-02
Taster an der Mannschaftsraumtür

Einsatzfahrzeug-ID: V160050 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hannover 05/48-02 Kennzeichen H-FW 2003
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenRegion Hannover (H)
Wache BF Hannover FRW 5 (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Hannover (H)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Econic 1830 LL Auf-/Ausbauhersteller Magirus Lohr GmbH
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 (interne Nummer HLF 3) der Berufsfeuerwehr Hannover.

Die bereits dritte Generation von Hilfeleistungslöschfahrzeugen auf Niederflurfahrgestellen aus der Econic-Baureihe von Mercedes-Benz und mit Aufbauten von Magirus stellte die Berufsfeuerwehr Hannover ab Frühjahr 2015 in Dienst. Insgesamt 16 baugleiche Fahrzeuge baute Magirus-Lohr für die Feuerwehr der Landeshauptstadt Niedersachsens auf Mercedes-Benz Econic 1830 LL auf. Alle Fahrgestelle wurden von Paul mit einer gelenkten Hinterachse ausgestattet, um die Wendigkeit zu verbessern. Anders als bei den beiden Vorgängergenerationen aus den Jahren 2000 und 2003 war es dieses Mal bauartbedingt nicht möglich die serienmäßige Fahrerkabine mit dem in den Aufbau integrierten Mannschaftsraum direkt über einen Faltenbalg oder ähnliches zu verbinden. Stattdessen gibt es eine Gegensprechanlage sowie ein System aus Kameras und Bildschirmen als akustische und optische Verbindung zwischen Fahrerkabine und Mannschaftsraum über die die Fahrzeugbesatzung miteinander kommunizieren kann.

Standardmäßig besetzt die Berufsfeuerwehr Hannover ihre Hilfeleistungslöschfahrzeuge mit jeweils vier Feuerwehrangehörigen. Die Fahrzeugbesatzung von 1/3 besteht aus einem Fahrzeugführer, einem Maschinisten und einem zweiköpfigen Trupp. Während auf dem ersten Hilfeleistungslöschfahrzeug eines Löschzuges, als A oder auch Anton bezeichnet, der Angriffstrupp ausrückt, besetzt der Wassertrupp das als B oder Berta bezeichnete zweite Hilfeleistungslöschfahrzeug im Zug. Für Wachpraktikanten oder Auszubildende besitzt jedes Hilfeleistungslöschfahrzeug zudem noch einen dritten Sitzplatz im Mannschaftsraum.

Ein kompletter Löschzug der Berufsfeuerwehr Hannover besteht aus:

  • ELW (1/1)
  • HLF A (1/3)
  • HLF B (1/3)
  • DLK (1/1)
  • RTW (1/1)

Fahrgestell: Mercedes-Benz Econic 1830 LL 4x2
Aufbau: Magirus-Lohr
Aufbautyp: AluFire AF3
Baujahr: 2015

Technische Daten:
Motor: 6-Zylinder-Reihen-Dieselmotor Mercedes-Benz OM 936
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: 6-Gang-Automatikgetriebe Allison mit Retarder
Lenkung: 1. und 2. Achse gelenkt
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Länge / Breite / Höhe: 9.000 / 2.550 / 3.930 mm
Radstand: 4.200 mm
Leergewicht: 12.045 kg
Einsatzgewicht: 18.000 kg
Achslast vorne / hinten: 8.000 / 10.300 kg

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FPN 10-3000
Hersteller: Magirus
Förderleistung: 3.000 l/min bei 10 bar
Schaumzumischung: Druckzumischanlage Magirus Caddisys

Löschmittel:
Wasser: 2.000 l
Schaummittel: 200 l

Seilwinde:
Typ: Treibmatic TR030/06
Hersteller: Rotzler
Zugkraft: 60 kN

Stromerzeuger:
Typ: KWG-190/2-E10-006
Hersteller: KW-Generator (KWG)
Leistung: 15 kVA
Einbauort: Unterflur

Beladung/ Ausstattung:

  • Unfalldatenschreiber (UDS)
  • Navigationssystem
  • Rückfahrkamera
  • Klimaanlage
  • Verkehrswarnanlage
  • Seilwinde Rotzler (s.o.)
  • Stromerzeuger, fest verbaut (s.o.)
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast Light Robot
  • Schnellangriff mit formstabilem Druckschlauch und C-Hohlstrahlrohr
  • Aufnahme für Wasser- und Schaumwerfer auf dem Aufbaudach
  • Schwenkbare Aufnahme für Ein-Personen-Haspel
  • 2 Entnahmehilfen für tragbare Leitern
  • Kühlbox
  • Hygieneboard
  • 2 Leitungsroller 230 V
  • Beleuchtungsgerät mit LED-Strahler und Akku Peli
  • Beleuchtungsgruppe
  • Rüstsatz Weber Rescue Systems bestehend aus
    • Hydraulikaggregat mit 2 Schlauchhaspeln
    • Schere RSX 200-107 Plus
    • Spreizer SP 49
    • 2 Rettungszylinder RTZ2-1600
    • Pedalschneider S50-14
  • Druckplatten
  • Schwelleraufsatz
  • 2 Wagenheber 10 t, niedrige Bauform
  • 2 Wagenheber 10 t, hohe Bauform
  • Hebekissen
  • Säbelsäge
  • Trennschleifer
  • Motortrennschleifer
  • Motorkettensäge
  • Rettungssäge
  • Schmutzwasserpumpe
  • Wassersauger Kärcher
  • Rucksack Handwerkzeug
  • Rucksack Türöffnungswerkzeug
  • Elektrowerkzeugkasten
  • Halligan-Tool
  • Kantenreiter
  • Umlenkrolle 140 kN
  • Anschlagmittel
  • Rüstholz
  • 2 Unterbausysteme Weber Rescue System StabPack
  • Abstützsystem Paratech Twistlock Vehicle Stabiliizer TVS100
  • Schutzdeckenset
  • KFZ-Heberoller GoJack
  • Abschleppseil
  • Erdungsset Deutsche Bahn
  • Schachtabdeckungen
  • Abdeckplane
  • Leckdichtpaste
  • Benzinhandpumpe
  • Ölbindemittel
  • Streuwagen
  • Ein-Personen-Haspel mit 160 m B-Druckschlauch
  • 2 Schnellangriffsverteiler mit B-Druckschlauch und Verteiler B-CBC
  • 4 A-Saugschläuche und saugseitige Armaturen
  • 2 Schlauchtragekörbe mit B-Druckschlauch
  • 4 Schlauchtragekörbe mit C-Druckschlauch
  • Schlauchpaket mit C-Druckschlauch und C-Hohlstrahlrohr
  • 3 C-Hohlstrahlrohre
  • C-Schaumpistole
  • Kombischaumrohr M4/S4
  • Wasser- und Schaumwerfer Alco, Durchfluss: 3.000 l/min
  • Kübelspritze
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • CO²-Feuerlöscher
  • Mobiler Rauchverschluss
  • Überdrucklüfter
  • Schornsteinfegerwerkzeug
  • 4 Pressluftatmer in der Kabine
  • 2 Hitzeschutzanzüge
  • 4 Leichte Chemieschutzanzüge (CSA)
  • 2 Chemieschutzanzüge (CSA), Typ 3
  • Strahlenschutzanzüge
  • 2 Paar Schaftstiefel und Fünffingerhandschuhe
  • 2 Knickkopflampen
  • 2 Handlampe Eisemann
  • Wärmebildkamera
  • Mehrgasmessgerät
  • Personendosimeter
  • Dosisleistungswarner
  • Dosisleistungsmesser
  • Notfallrucksack mit AED
  • Sauerstofftasche
  • Immobilisationsset
  • Spineboard
  • 4-teilige Steckleiter
  • 3-teilige Schiebleiter

Lebenslauf:

  • 2015 – FRW 5 HLF B
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 LED-Module Hänsch M-Flash LED K2 an Front und Heck
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Martin-Horn 2298 GM, unter der Stoßstange verbaut
Besatzung 1/3 Leistung 220 kW / 299 PS / 295 hp
Hubraum (cm³) 7.698 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 20.02.2020 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 8201

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Region Hannover (H)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Region Hannover (H) ›

Anzeige