Einsatzfahrzeug: M-PM 8839 - Mercedes-Benz Sprinter 516 - BefKw

M-PM 8839 - Mercedes-Benz Sprinter 516 - BefKw
M-PM 8839 - Mercedes-Benz Sprinter 516 - BefKw

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V152172 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname M-PM 8839 - Mercedes-Benz Sprinter 516 - BefKw Kennzeichen M PM 8839
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Bayern
Wache PP München Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Landespolizei
Klassifizierung Befehlskraftwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 516 BlueTEC Auf-/Ausbauhersteller Baumeister & Trabandt
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Befehlskraftwagen (BefKw) der bayerischen Polizei, stationiert beim Polizeipräsidium München.

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 516 BlueTEC
Ausbau: Baumeister & Trabandt

Genutzt wird das Fahrzeug durch die Führungsgruppe des Polizeipräsidiums München zur Einsatzleitung bei polizeilichen Großeinsätzen.

Ausstattung:

  • langer Radstand mit Hochdach
  • verdunkelte Scheiben hinten
  • Funkraum in Fahrzeugmitte mit 4 Funkarbeitsplätzen, Arbeitstisch mit Anschlüssen für IuK-Technik, 1 Flachbildschirm, Überkopfkonsole mit Funkeinheiten, Hängeschrank, Rolladenschrank
  • Besprechungsraum (Lageraum) im Heck mit 2 Truhensitzbänken á vier Sitzgelegenheiten, Arbeitstisch mit Anschlüssen für IuK-Technik sowie 2 Flachbildschirmen
  • Trennwand zwischen Funk- und Lageraum mit Verbindungsfenster
  • Mutifunktionsgerät Drucker, Kopierer, Scanner, Fax
  • Dachklimananlage Dometic, Zusatzheizung
  • Markise komplette rechte Fahrzeugseite
  • 230V-Außeneinspeisung (abschließbar)
  • 230V-Generatorsystem an Fahrzeugmotor gekoppelt (Leistung bis 4500W, Betrieb während der Fahrt oder im Stand)
  • 230V-Stromerzeuger (benzinbetrieben) auf Auszug
  • Wechselrichter-Ladegerät mit Ladestromregelung
  • Zusatzbatterien; Tiefentladeschutz/Batterieüberwachungssystem
  • Innen- und Laderaumbeleuchtung, Lese- und Arbeitstischleuchten
  • Steckdosen 230V; Steckdosen 12V
  • Umfeldbeleuchtung
  • Trittstufe am Heck
  • Rückfahrkamera

IuK-Technik:

BOS-Funk:

  • fünf Funkgeräte Tetra (MRT 1 .. 5) mit den dazugehörigen Bedienteilen
  • zwei Funkgeräte Analog (4m-1, 4m-2) mit den dazugehörigen Bedienteilen
  • sechs Bedien- und Besprechungsstellen (4 x Funkraum, 2 x Lageraum) mit Schwanenhalsmikrofonen und Hör-/Sprechgarnituren
  • Handbediengerät (Fahrer), Freisprechmikrofon
  • zehn Lautsprecher (8 davon mit Lautstärkeregelung)
  • vier Mehrbereichsantennenanlagen, eine DVB-T-Antenne

Zentrales Kommunikationssystem:

  • sechs Touchscreen-Bedieneinheiten zur wahlweisen Bedienung aller Funkgeräte
  • alle Funktionalitäten der Original-Bediengeräte werden dargestellt, speziell TETRA, SDS, Gruppe, Rufe, etc.

Kurzzeitdokumentation:

  • Aufzeichnung aller Funkgespräche
  • Vernetzung aller Geräte per LAN

Video-/Audiotechnik:

  • Videomatrix 8x8 In/Out
  • drei Flachbildschirme in HD-Auflösung (1920 x 1080 Px), Darstellung z.B. von DVB-T, Notebook, Rückfahrkamera
  • Audiomatrix 8x8 In/Out
  • Anschluss von analogem Telefon und Fax
  • zehn frei belegbare Lautsprecher (davon 8 mit Lautstärkeregler)
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Magnetkennleuchten Hänsch Movia SL, eine davon am Heck
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL im Kühlergrill
  • 2 Druckkammerlautsprecher im Kühlergrill
Besatzung 1/X Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 21.02.2019 Hinzugefügt von Roland
Aufrufe 1407

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bayern

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bayern ›