Einsatzfahrzeug: Florian Ammerland 80/71-01

Florian Ammerland 80/71-01
Florian Ammerland 80/71-01

Einsatzfahrzeug-ID: V148512 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ammerland 80/71-01 Kennzeichen WST-272
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenAmmerland (WST)
Wache FF Bad Zwischenahn OF Aschhausen Zuständige Leitstelle Leitstelle Oldenburg-Land (WST, CLP, OL, BRA, DEL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen-Atemschutz(-Strahlenschutz) Hersteller Mercedes-Benz
Modell 709 D Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 1990 Erstzulassung 1990
Indienststellung 1990 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen Strahlenschutz GW-S des Landkreises Ammerland, stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Bad Zwischenahn, Ortsfeuerwehr Aschhausen.

Die Firma Albert Ziegler GmbH & Co KG Feuerwehrgerätefabrik und Schlauchweberei aus Giengen an der Brenz baute den Mercedes Benz 709 D laut Typenschild als LF 8 unter der Fabriknummer 0110/0480 im Jahr 1990 auf, er ist aber nach der Auslieferung sofort zum Gerätewagen Strahlenschutz bei der FTZ des Landkreises umgebaut worden.

Im Jahr 1985 wurde die Durchführung des Strahlenschutzes im Landkreis Ammerland von der Freiwilligen Feuerwehr Aschhausen übernommen. Der Landkreis verfügte damals über ein dafür geeignetes, älteres Fahrzeug was umgebaut wurde es war ein TroLF 750 welches im Juni vom Landkreis offiziell an die Feuerwehr Aschhausen übergeben wurde. Im Jahr 1990 folgte dann der noch heute bestehende Gerätewagen Strahlenschutz (GW-S). Der GW-S verfügt über alle notwendigen Materialien, sowie Schutzbekleidung für den Strahlenschutz. Im Jahr 2004 wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschhausen dem Gefahrgutzuges des Landkreises Ammerland angegliedert, mit dem zusätzlichen Bereich der Dekontamination-Personen (DEKON-P).

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz 709 D
  • Motorleistung: 66 kW bei 2.800 1/min. (4 Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 3.944 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 102 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 6.000 kg
  • Achslast vorn/hinten: 2.300 / 4.700 kg
  • Leergewicht: 3.805 kg
  • Länge: 6.080 mm
  • Breite: 2.370 mm
  • Höhe: 2.680 mm

Aufbau: Albert Ziegler GmbH & Co KG Giengen/Brenz

Erstzulassung: 08.05.1990

Beladung u.a.:

Mannschaftsraum

  • 2 Handsprechfunkgeräte
  • 2 Handlampen
  • 1 Feuerlöscher ABC-Pulver 12 kg
  • 1 Winkelkelle
  • 1 Gurtmesser
  • 4 Fangleinen
  • 3 Atemschutzgeräte
  • 1 Strahlenmessgerätekasten
  • 7 Alarmdosiermesser
  • 6 Schutzanzüge
  • 6 Schutzhauben
  • 6 Paar Handschuhe

Geräteraum G1

  • 2 Atemschutzgeräte
  • 6 Reserveflaschen Atemschutz
  • Gewichte
  • Fäustel
  • Standfüße
  • Absperrband
  • Absperrketten
  • verschiedene Planen
  • Stiefelwäsche
  • Druckflaschen

Geräteraum G2

  • 2 Flutlichtstrahler 1.000 W
  • Stative für Beleuchtung
  • Stative Strahlenschutz
  • Rettungsbrett
  • Klapptisch
  • Druckbelüfter Leader ESV230
  • Erste Hilfe-Kasten
  • Trage
  • XXL Tragetuch
  • Druckminderer
  • Handluftpumpe
  • 2 Spanngurte 9m
  • 3 Blitzleuchten
  • 2 Kabeltrommel je 50m
  • 1 Kabeltrommel für Druckbelüfter
  • Reinigungsmittel (Bürsten, Schwämme,etc.)
  • 7 Verkehrsleitkegel
  • Schnelleinsatzzelt

Geräteraum GR

  • Zumischer Dekon (automatische Dosierung des Dekon- oder Desinfektionsmittels)
  • Stromerzeuger Endress 12 kVA
  • Zeltpumpe
  • Schläuche
  • Schaufel
  • Besen
  • 2 Chemieschutzanzüge

Dach

  • 4 Steckleiterteile

Dachkasten

  • 8 Gummigitterrosten für DEKONZELT in rot

Vielen herzlichen Dank an alle Kameraden der Feuerwehr Aschhausen für die freundliche Unterstützung.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Bosch RKLE 150
  • Hella Starktonhörner
Besatzung 1/8 Leistung 66 kW / 90 PS / 89 hp
Hubraum (cm³) 3.944 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 6.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 18.09.2018 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 4075

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ammerland (WST)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ammerland (WST) ›

Anzeige