Einsatzfahrzeug: Beveren - Brandweer - GTLF - B26

Beveren - Brandweer - GTLF - B26
Beveren - Brandweer - GTLF - B26
  • Beveren - Brandweer - GTLF - B26

Einsatzfahrzeug-ID: V146487 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Beveren - Brandweer - GTLF - B26 Kennzeichen 1-JLR-102
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Vlaanderen/Flandre (Flämische Region)Oost-Vlaanderen/Ostflandern (Provinz Ostflandern)
Wache Brandweerzone Waasland Post Melsele (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Großtanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Econic 1833 LL Auf-/Ausbauhersteller Vanassche FFE
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Grosstanklöschfahrzeug (GTLF - Tankwagen) der Brandweer (Freiwillige Feuerwehr) Beveren in der Provinz Ostflandern, stationiert an der Wache Melsele.

Fahrgestell: Mercedes-Benz
Modell: Econic 1833 LL
Baujahr: 2010
Ausbau: Vanasche FFE

Eingesetzt wird das Fahrzeug vorrangig zum Transport von Löschwasser zu Einsatzstellen, wo die Wasserversorgung unzureichend oder ungewiss ist. Dabei wird das Fahrzeug als Pufferfahrzeug eingesetzt und verbleibt als rollendes Wasserfass vor Ort und wird durch kleinere Tanklöschfahrzeuge befüllt.

Ausstattung:

  • Wassertank: 8.350 Liter
  • Ölbindemitteltank: 950 Liter
  • Pumpe: Ziegler FPN 10-2000 + FPH 40-250 mit einer maximalen Leistung von 3.800 l/min bei 10 bar
  • Bodensprühanlage bestehend aus 6 Düsen an der Front mit einer Leistung von 40 l/min bei 30 bar
  • Hochdruckschnellangriffsrohr DN25 40 Meter in GR
  • Automatikgetriebe Allison MD306DPR
  • Umfeldbeleuchtung
  • Ladeerhaltung 230V
  • Duckluftanschluss
  • Rückfahrkamera
  • Anhängerkupplung

Beladung:

Geräteraum G1:

  • 1 Handwerkzeugkasten
  • 1 Peli-Light Koffer LED
  • 4 B-Druckschläuche
  • 2 C-Druckschläuche
  • 1 Standrohr
  • 2 Unterflurhydrantenschlüssel
  • 1 Oberflurhydrantenschlüssel
  • 8 Verkehrsleitkegel
  • 2 Atemschutzgeräte 300 bar
  • 2 Atemschutzreserveflaschen 300 bar
  • 2 Abschleppseile
  • 1 Kanister Ölbindemittel (Pulver)
  • 5 A-Saugschläuche

Geräteraum G2:

  • 2 Verteiler B-2C
  • 1 Reduzierstück A-B
  • 1 Reduzierstück B-C
  • 8 B-Druckschläuche

Geräteraum GR:

  • Pumpenbedienstand
  • Schnellangriffseinrichtung
  • 1 A-Saugkorb
  • 1 Schutzkorb
  • 1 Sammelstück A-2B

Das Fahrzeug entstammt aus einer Sammelbestellung von 38 Fahrzeugen durch das Innenministerium über den Zeitraum zwischen 2009 und 2014.

Brandweer Beveren:

Die Brandweer Beveren ist eine reine Freiwillige Feuerwehr, die tagsüber von hauptamtlichen Kräften verstärkt wird.

Die Brandweer Beveren betreibt eine reine Freiwillige Feuerwehr, die ebenfalls im öffentlichen Rettungsdienst tätig ist. Die Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung auf dem Gebiet der Gemeinde Beveren sind die Hauptaufgaben der Wehr. Die Gemeinde Beveren betreibt drei Feuerwachen, eine Hauptwache in Beveren und Nebenwachen in den Stadtteilen und Melsele. Die Wehr ist in Belgien als Feuerwehr der Klasse Y eingestuft, also als eine sogenannte Mischwer bestehend überwiegend aus Freiwilligen Mitglieder und verstärkt durch hauptamtliche Kräfte und mit einem Einzugsgebiet, welcher auf mehrere Gemeinden ausgedehnt ist.

Hulpverleningszone Waasland:

Die Hulpverleningszone Waasland (Hilfeleistungsbezirk) ist einer von 34 Hilfeleistungsbezirken in Belgien. Die Provinz Ostflandern ist, feuerwehrtechnisch in sechs Zonen unterteilt. Die Feuerwehren der Zone 5 haben sich zu diesem Hilfeleistungsbezirk zusammengeschlossen, welcher unter dem Name Waasland läuft. Die Zone deckt insgesamt 8 Gemeinden mit 9 eigenständigen Feuerwehren und 5 Feuer- und Rettungswachen. In diesem Hilfeleistungsbezirk nehmen die Feuerwehren aus Beveren (zusammen mit den Nebenwachen Kieldrecht und Melsele), Kruibeke, Sint-Niklaas, Sint-Gillis-Waas, Stekene, Temse und Waasmunster teil.

-----

Camion Citerne Grande Capacité (CCGC) du Service Régional d'Incendie (SRI) de Beveren en Province de Flandre-Orientale sur base d'un Mercedes-Benz Econic 1833 LL équipé par Vanassche FFE.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 2 Blitzkennleuchten Federal Signal Vama Pilot Solaris
  • 2 Frontblitzer
  • 2 Heckblitzer Delta Design SecuriLED
  • 1 Verkehrswarnanlage Federal Signal Vama SignalMaster
  • Pressluftanlage Max Martin 2297 BM
Besatzung 1/2 Leistung 240 kW / 326 PS / 322 hp
Hubraum (cm³) 7.201 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 23.07.2018 Hinzugefügt von Williamharthoorn
Aufrufe 943

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Oost-Vlaanderen/Ostflandern (Provinz Ostflandern)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Oost-Vlaanderen/Ostflandern (Provinz Ostflandern) ›