Einsatzfahrzeug: Florian Hanau 01/77-01

Florian Hanau 01/77-01
Florian Hanau 01/77-01
  • Florian Hanau 01/77-01
  • Florian Hanau 01/77-01

Einsatzfahrzeug-ID: V145407 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hanau 01/77-01 Kennzeichen Hanau D
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenMain-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ)
Wache FF Hanau "HLB Hanau" Zuständige Leitstelle Leitstelle Main-Kinzig (GN, HU, MKK, SLÜ)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschboot Hersteller Neckar-Bootsbau
Modell HLB Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 2017 Erstzulassung 2018
Indienststellung 2018 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschboot (HLB) "Hanau" der Freiwilligen Feuerwehr Hanau.

Hersteller: Fa. Neckar-Bootsbau, Neckarsteinach
in Dienst: seit 04. Mai 2018

Technische Daten:

  • Länge über alles: 14,99 m
  • Breite über alles: 5,10 m
  • Höchster Festpunkt über Wasserlinie: ca. 4,65 m
  • Tiefgang im betriebsfertigen Zustand: ca. 0,80 m
  • Wasserverdrängung: ca. 28,20 m3
  • Geschwindigkeit: ca. 45 km/h
  • Kraftstofftank: 1.500 l
  • Frischwassertank: 120 l
  • Fäkalientank: 500 l
  • Schiffstechnische Besatzung: Bootsführer, Bootsmann, Decksmann
  • Feuerwehrtechnische Besatzung: Staffel 1/5
  • Motor: 6 Zylinder Doppelmotorenanlage der Fa. MAN D2676LE423 - Leistung je 588 kW / 799 PS und max. Drehmoment 2674Nm
  • Wende­ge­triebe Fa. ZF, Typ ZF 325-1, Überset­zung 1.167:1
  • Wasserstrahlantrieb: Fa. MJP, Typ H350DD, mit elek­tro-hydrau­li­scher Steuerung
  • Bugklappe: 1,60 m x 1,50 m
  • Kran: Hydraulik-Faltkran Hubkraft mind. 4,0 kN bei 9 m Ausladung,
  • Hydrau­lik­tank aus Aluminium, ca. 80l

Ausstattung:

  • Explo­si­ons­schutz mit 2 Ex-Schutz-Stufen und automa­ti­scher ­Ver­rie­ge­lung der Außen­tü­ren
  • Flutlichtanlage mit Lichtmast Fa. Teklite, Typ TF445SXE/5, mit je 1x400W Ha­lo­gen-Metall­dampf und 1x400W Hochdruck-Natrium
  • Bergeplattform am Heck des Bootes
  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-10000, der Fa. Rosenbauer, Typ N100
  • Feuer­löschmo­ni­tor der Fa. TFT, Typ Monsoon RC Atex, festin­stal­liert auf dem Evaku­ie­rungs­deck mit Mehrzweck­düse der Fa. TFT, Typ Master­stream 3.5", Wurfweite 60 m
  • weitere Mehrzweck­düse der Fa. TFT, Typ Master­stream 2.5" mit einer Leistung bis zu 4.000 l/min, die am Ausle­ge­rende des Faltkrans montier­t wer­den kann
  • Schaummittelbehälter, 2x1.000 Liter
  • Druckzumischanlage Fa. Rosenbauer, Typ aqua­ma­tic96, mechanisch angetrie­ben, Betrieb über Schaum­mit­tel­tank oder externe Versorgung mit Zumischrate von 0,1 bis 3 %
  • Geräteraum auf dem Vordeck für feuerwehrtechnische Beladung
  • Evakuierungsdeck auf dem Dach des Mannschaftsraumes
  • Stromaggregat mit einer Leistung von 30 kVA
  • Fluss-Radar­an­lage mit integrier­tem ­Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem, Wende­an­zei­ger, DP-System ­be­ste­hend aus Wegesteue­rung, Autopilot und Joystick, Wett­er­sta­tion mit Funkuhr und Tempe­ra­tu­r­an­zeige, Sidescan-Sonar
  • Wärme­bild­ka­mera
  • Bord­sprech­an­lage

Aufgabenbereiche:

  • Rettung von Menschen bei Schiffsunfällen und –bränden
  • Personensuche
  • Rettung von Menschen aus dem Wasser
  • Unterstützung des Rettungsdienstes
  • Brandbekämpfung bei Schiffsbränden im Außen- und Innenangriff
  • Wasserversorgung bei einer Brandbekämpfung im Hafenbereich oder im ufernahen Bereich
  • Hilfeleistung beim Austritt gefährlicher Stoffe
  • Niederschlagung von Gefahrstoffwolken
  • Lenzeinsätze
  • Transport und Bereitstellung besonderer Einsatzmittel
  • Ausleuchtung von Einsatzstellen
  • Bereitstellung elektrischer Energie
  • Arbeitsplattform

Das Boot ist dem Prototypen (HLB Hecht) ähnlich und den örtlichen Gegebenheiten angepasst.
-> http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/104152/

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2x LED-Kennleuchten FG Hänsch Comet-B
Besatzung 1/5 Leistung 1.599 kW / 2.174 PS / 2.144 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 04.05.2018 Hinzugefügt von MonsterBaerchen
Aufrufe 4159

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Main-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Main-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ) ›

Anzeige