Einsatzfahrzeug: Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56

Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56
  • Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56

Einsatzfahrzeug-ID: V144155 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Isfahan - Firefighting & Safety Services Organization - DLA(K) 56 Kennzeichen k.A.
Standort Asien (Asia)Vorderasien (Western Asia)Iran (Iran)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Scania
Modell P 360 Auf-/Ausbauhersteller Metz
Baujahr 2014 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Automatische Drehleiter mit Korb DLA(K) 56 der Firefighting & Safety Services Organization Isfahan (Esfahan)

Fahrgestell: Scania P 360 CB 6x4 MSA
Aufbau: Metz Aerials
Aufbautyp: L56
Baujahr: 2014

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 6x4
Getriebe: 8-Gang-Schaltgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 12.000 / 2.500 / 3.940 mm
Radstand: 5.300 mm

Aufbau:

Abstützung:

  • 4-fach Waagrecht-Senkrecht-Abstützung
  • Abstützbreite: 2.500 bis 5.700 mm
  • Alle Stützen einzeln und stufenlos ausfahrbar
  • Stützen mit Bodendrucküberwachung

Leiterstuhl:

  • Leiterstuhl mit Niveauregulierung
  • Hauptbedienstand BASIC
  • Analoge Belastungsanzeige (ABA) am Leitersatz neben dem Hauptbedienstand
  • Plattform auf der rechten Seite für Stromerzeuger

Leitersatz:

  • 6-teiliger Leitersatz aus Feinkornstahl und pulverbeschichtet
  • Arbeitshöhe: 56 m
  • Stromhochführung zum Rettungskorb 24 V / 230 V / 400 V
  • Steigleitung im obersten Leiterteil aus Aluminiumrohr
  • Lift für 3 Personen, einsetzbar ab 40° Aufrichtwinkel, Fahrgeschwindigkeit: 1,6 m/s

Rettungskorb:

  • Rettungskorb mit 300 kg Tragkraft (3 Personen)
  • 4 Zugangsmöglichkeiten, 3 von vorne und 1 von hinten, 3 Einstiege aufrecht begehbar, 1 Zugang mit Leiter als Einstiegshilfe
  • Bedienstand
  • Steckdosen 230 V / 400 V
  • Multifunktionssäule für Wenderohr, Krankentragenhalterung, Scheinwerfer oder ähnliches; Multifunktionssäule komplett entnehmbar
  • Krankentragenhalterung auf Korbboden
  • Wenderohr Alco HH365 mit Wenderohrdüse MZ1200

Ausstattung:

  • Automatische Leiterablage

Beladung/ Ausstattung:

  • Umfeldbeleuchtung
  • Hochspannungswarneinrichtung
  • Stromerzeuger Rosenbauer RS14
  • Überdrucklüfter Rosenbauer Fanergy E16R
  • Krankentragenhalterung

Ende 2014 baute Metz Aerials in Karlsruhe für die Berufsfeuerwehr in der iranischen Millionenmetropole Isfahan eine Automatische Drehleiter mit Korb vom Typ L56 auf einem dreiachsigen Scania P360 auf. Die für den Iran bestimmte Hochdrehleiter wurde vor ihrer Auslieferung auf der Fachmesse Interschutz im Sommer 2015 in Hannover von Scania ausgestellt. Auf der gleichen Messe verkündete Rosenbauer das Ende von Metz Aerials als eigenständiger Marke und den Fortbestand des traditionsreichen Namens als Technologiemarke. Vermutlich ist darauf auch das Fehlen der üblichen Herstellerschriftzüge auf der noch von Metz aufgebauten Drehleiter zurückzuführen.

Die Entwicklung und Produktion von Hochdrehleitern mit Rettungshöhen jenseits der 40 m gehört schon seit den 1930er Jahren fest zum Portfolio des traditionsreichen Drehleiterherstellers Metz aus Karlsruhe. An dieser Tradition wurde auch nach dem Verkauf von Metz an Rosenbauer festgehalten. Der wichtigste Markt für die Hochdrehleitern von Metz war schon immer vor allem der Export, in Deutschland selbst fanden die Drehleitern mit Höhen von 40 m und mehr nur eine sehr geringe Verbreitung. Die ersten beiden Drehleitern mit einer Höhe von über 60 m fertigte Metz 1957 für China und 1968 für Russland in Form zweier Drehleitern 60+2 auf Kaeble Dreiachs-Fahrgestellen. Danach wurden lange Zeit nur noch Drehleitern mit Höhen bis rund um 50 m gefertigt. Erst zur Interschutz 2010 in Leipzig nahm Metz mit der L62 erneut eine Drehleiter im 60 m-Segment in seine Produktpalette auf. Im gleichen Zug löste Metz seine Drehleiter vom Typ L53 durch das 56 m hohe Modell L56 ab, welche nun statt eines von Hand einzuhängenden Rettungskorbes einen fest montierten Stülpkorb hatte. Im Rahmen der folgenden Interschutz in Hannover im Jahr 2015 erfolgte die Ablösung der L62 durch die weiterentwickelte L64 als neue Top-Drehleiter von Metz, bzw. nunmehr Rosenbauer.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 8000
  • 1 Drehspiegelkennleuchte Hella KL 7000 F am Heck
  • 1 Druckkammerlautsprecher
Besatzung 1/1 Leistung 265 kW / 360 PS / 355 hp
Hubraum (cm³) 12.740 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 30.000
Tags
Eingestellt am 13.03.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1745

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Iran (Iran)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Iran (Iran) ›