Einsatzfahrzeug: Florian Germering 29/01

Florian Germering 29/01
Florian Germering 29/01
Aufgenommen auf der Interschutz 2015.

Einsatzfahrzeug-ID: V142562 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Germering 29/01 Kennzeichen FFB-L 2291
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernFürstenfeldbruck
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Fürstenfeldbruck (FFB, DAH, LL, STA)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 18.340 Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Sonder-Tanklöschfahrzeug SonTLF der Freiwilligen Feuerwehr Germering, bereitgestellt durch den Landkreis Fürstenfeldbruck

Fahrgestell: MAN TGM 18.340 4x2 BL
Aufbau: Schlingmann
Aufbautyp: QuadraLine
Baujahr: 2015

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: Automatikgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 8.100 / 2.550 / 3.400 mm
Radstand: 4.125 mm

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FPN 10-3000 / S3000
Hersteller: Schlingmann
Förderleistung: 3.000 l/min bei 10 bar
Einbauort: Mittschiffs
Schaumzumischung: Druckzumischanlage AutoMix 72 DE

Löschmittel:
Wasser: 4.000 l
Schaummittel Class A: 500 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Verkehrswarnanlage bestehend aus 4 gelben Blitzern Axitech MS-6
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast Geroh mit 4 LED-Strahlern
  • Schnellangriff mit formstabilem S-Druckschlauch und elektrischer Aufrollhilfe
  • Wasser- und Schaumwerfer Alco APF3-C-HR auf dem Aufbaudach, Durchfluss: 2.400 l/min
  • Ladebordwand Sörensen
  • Motorkettensäge
  • Werkzeugkasten
  • Halligan-Tool
  • 3 B-Druckschläuche
  • 2 Schlauchtragekörbe mit C-Druckschlauch
  • Sammelstück A-3B
  • Standrohr 2B und Hydrantenschlüssel
  • 2 Verteiler B-CBC
  • 2 C-Hohlstrahlrohre
  • B-Hohlstrahlrohr mit B-Stützkrümmer
  • Kombischaumrohr M4/S4
  • Schwerschaumrohr S8
  • Löschlanzen FogNail
  • Monitor, tragbar
  • 2 Löschrucksäcke
  • Gerätesatz Dehnfugenbrand mit Bormaschine Hilti
  • 2 Pressluftatmer
  • Wärmebildkamera
  • Notfallrucksack

Rollcontainer:

  • Rollcontainer mit 250 l Schaummittel
  • Rollcontainer mit 600 l alkoholbeständigem Schaummittel
  • Rollcontainer mit 250 kg ABC-Pulver
  • Rollcontainer mit 250 kg D-Pulver
  • Rollcontainer mit 135 kg CO²
  • Rollcontainer mit Lüfter und Leichtschaumgenerator

Ausgehend von den ersten 2008 von der Feuerwehr Dortmund konzipierten und von Schlingmann aufgebauten Löschgruppenfahrzeugen-Logistik entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren eine eigene Fahrzeugklasse die abseits der genormten Feuerwehrfahrzeuge Lösch- und Logistikfahrzeuge miteinander kombinierte. Neben Schlingmann boten bald auch andere Aufbauhersteller eigene Varianten des Löschgruppenfahrzeuges-Logistik an. Hinsichtlich Ausstattung und Beladung etablierte sich eine Anlehnung an die genormten Löschgruppenfahrzeuge 10, bzw. 20 in Verbindung mit einer kleinen Ladefläche und einer Ladebordwand. Im Vorfeld der Interschutz 2015 wurde in Bayern die Technische Baubeschreibung für das Tragkraftspritzenfahrzeug-Logistik, quasi der kleine Bruder des Löschgruppenfahrzeuges-Logistik, herausgegeben. Zur Interschutz selbst präsentierte Schlingmann, der Schöpfer des ersten Löschgruppenfahrzeuges-Logistik, schließlich das was man als den großen Bruder bezeichnen könnte: Das Tanklöschfahrzeug 4000-Logistik. Es lehnt sich stark an das genormte Tanklöschfahrzeug 4000 an, ergänzt es aber um eine große Ladefläche mit Ladebordwand an.

Für den Landkreis Fürstenfeldbruck baute Schlingmann ein erstes Tanklöschfahrzeug 4000-Logistik in QuadraLine-Modulbauweise auf einem MAN TGM 18.340 mit Straßenantrieb auf. Es wurde bei der Feuerwehr Germering stationiert und rückt als Sonderlöschmittelkomponente zu allen Einsätzen ab dem Alarmstichwort Brand 4 in den gesamten Landkreis Fürstenfeldbruck aus. Von der Wehr selbst wird das Fahrzeug nicht unter der Schlingmann-Bezeichnung geführt, sondern als Sonder-Tanklöschfahrzeug bezeichnet. Neben der weitgehenden Normausstattung eines Tanklöschfahrzeuges 4000 führt das kombinierte Tank- und Logistikfahrzeug auf seiner Ladefläche insgesamt sechs Rollcontainer mit Sonderlöschmitteln mit. Zwei Container sind mit konventionellem und alkoholbeständigem Schaummittel, je einer mit ABC- und D-Pulver bestückt, einer mit Kohlensäure und ein letzter mit einem Lüfter sowie einem Leichtschaumgenerator. Durch die Zusammenführung von Tanklöschfahrzeug und Gerätewagen-Logistik weicht das Fahrzeug vom sonst üblichen Erscheinungsbild eines Tanklöschfahrzeuges deutlich ab. Direkt hinter der Kabine befinden sich nicht etwa Geräteräume, sondern ein Modul mit den Tanks für 4.000 l Wasser und 500 l Class A-Schaummittel. Erst im sich anschließenden Aufbaumodul folgen zwei Geräteräume. Den Abschluss des zweiten Aufbaumoduls bilden logischerweise Ladefläche und Ladebordwand. Ein Heckgeräteraum entfällt damit und scheidet als klassischer Einbauort für die Feuerlöschkreiselpumpe aus. Diese ist, für Deutschland immer noch recht unkonventionell und wenig verbreitet, mittschiffs vor der Hinterachse eingebaut. Auch für die Aufstiegsleiter zum Dach ist wegen der Ladebordwand am Heck kein Platz, diese ist deshalb rechts hinter der Kabine in das Tankmodul eingelassen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 LED-Kennleuchten FG Hänsch Nova LED
  • 2 Frontblitzer Axitech MS-6
  • 2 Heckblitzer Hella C-LED
  • Presslufthorn Max Martin 2298 GM
Besatzung 1/2 Leistung 250 kW / 340 PS / 335 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 04.01.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 5309

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Fürstenfeldbruck

Alle Einsatzfahrzeuge aus Fürstenfeldbruck ›