Einsatzfahrzeug: Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 - MacNeillie - ELW

Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 - MacNeillie - ELW
Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 - MacNeillie - ELW

Einsatzfahrzeug-ID: V135960 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 - MacNeillie - ELW Kennzeichen k.A.
Standort SonstigesLeih-, Messe- und Vorführfahrzeuge
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Sonstige Organisation
Klassifizierung sonstiges Fahrzeug Sonstige Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 524 4x4 Auf-/Ausbauhersteller MacNeillie
Baujahr 2013 Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzleitwagen ELW als Vorführfahrzeug von MacNeillie

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 ("NCV3 Facelift")
Aufbau: MacNeillie / Excelerate
Baujahr: 2013

Technische Daten:
Motor: V6-Ottomotor M272
Antrieb: Allradantrieb, 4x4

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Klimaanlage Eberspächer
  • Stromerzeuger 13 kVA, fest verbaut
  • Umfeldbeleuchtung
  • Funkraum mit 2 Funk- und PC-Arbeitsplätzen
  • Mini-Kühlschrank
  • 4-fache hydraulische Abstützung
  • Verschiedene Funkgeräte
  • 2 PC- und Funkarbeitsplätze mit insgesamt 6 Flachbildschirmen
  • 2 Touchscreens hinter Klappen an der rechten Fahrzeugseite
  • Antennenmast mit Wetterstation, pneumatisch ein- und ausfahrend
  • Kameramast, pneumatisch ein- und ausfahrend
  • 2 Satellitenschüsseleln, selbstausrichtend

Eine besonders edle und luxuriöse Variante eines Einsatzleitwagens mit Ledersitzen und Carbonoptik im Inneren auf einem hochmotorisierten Fahrgestell zeigte der zur britischen Babcook-Gruppe gehörende Hersteller von Sonderfahrzeugen MacNeillie auf seinem Messestand auf der Interschutz im Sommer 2015 in Hannover. Das extravagante Fahrzeug wurde von MacNeillie zusammen mit Excelerate, einem walisischen Spezialisten für Satellitenkommunikation und Kameratechnik, auf- und ausgebaut. Das von außen her neutral gestaltete Fahrzeug richtet sich sowohl an Feuerwehren, Rettungsdienste, als auch Sicherheitskräfte im Nahen Osten. Aus diesem Grund auch das sehr ausgefallene Fahrgestell in Form eines Mercedes-Benz Sprinter 524 mit leistungsstarkem V6-Ottomotor und die sehr noble Innenraumgestaltung.

Als Fahrgestell für seinen Vorführ-Einsatzleitwagen wählte MacNeillie das Topmodell der Sprinter-Baureihe von Mercedes-Benz, einen Mercedes-Benz Sprinter 524 4x4 mit superlangem Radstand und Hochdach. Der Allrad-Sprinter wird durch einen knapp 260 PS starken V6-Ottomotor mit 3,5 l Hubraum angetrieben, der Topmotorisierung für diese Baureihe von Mercedes-Benz. In den kleinen Gepäckraum baute MacNeillie einen Stromerzeuger mit eigenem Dieselmotor als Antrieb und einer Leistung von 13 kVA ein, um damit den Einsatzleitwagen autark betreiben zu können. Für einen sicheren Stand des langen und hohen Sprinters im Einsatz sorgt eine vierfache hydraulische Senkrechtabstützung. Den klimatischen Bedingungen im Nahen Osten entsprechend ist sowohl eine zusätzliche Klimaanlage von Eberspächer, als auch eine große Dometic-Markise als Schutz vor der Sonne vorhanden.
Von MacNeillie und Excelerate wurde der Einsatzleitwagen mit einer umfassenden Funk- und Computertechnik ausgestattet. Neben verschiedenen ANtennen sitzen auf dem Dach zwei selbstausrichtende Satellitenschüsseleln sowie zwei pneumatische Masten. Während einer der Masten eine Wetterstation trägt und mit ANtennen bestückt werden kann, trägt der zweite eine fernsteuerbare Kamera. Auf der rechten Fahrzeugseite sind im Bereich hinter der Schiebetür zwei Touchscreens hinter Klappen in die Außenwand eingelassen. Über sie können verschiedene Informationen zum Einsatzgeschehen angezeigt und abgerufen werden.
Der Funkraum im Fond schließt sich direkt an die Fahrerkabine an und wird von dieser nur durch einen halbhohen Schrankeinbau abgetrennt. Mittig im Funkraum stehen hintereinander zwei frei drehbare Einzelsitze mit schwarz-braunen Lederbezügen, welche auch während der Fahrt genutzt werden können. Genauso wie die beiden Sitze im Fond sind auch Fahrer- und Beifahrersitz mit Lederbezügen versehen. Im Funkraum dominieren die Farben schwarz und braun. Die Wände und Tischplatten sind in schwarzer Carbonoptik gehalten, die Türen und Schubladen mit braunem Holz verblendet. Im Funkraum verläuft an den Wänden entlang, die Schiebetür ausgelassen, rundherum ein Tisch mit entsprechenden Unterschränken. Im hinteren Bereich ist auch ein kleiner Mini-Kühlschrank in die Unterschränke integriert. Im hinteren Bereich sind zwei große Serverschränke mit getönten Scheiben über der Tischfläche eingebaut. Auf der rechten Seite sind im Bereich neben der Schiebetür ein Whiteboard sowie Bedieneinheiten für Stromerzeuger und Klimaanlage eingebaut. Die komplette linke Seite des Funkraums nehmen die beiden Funk- und Computerarbeitsplätze ein. Auf Augenhöhe verfügt jeder Arbeitsplatz über zwei Flachbildschirme. In die Schräge zur Decke sind zwei weitere Bildschirme, einer über jedem Arbeitsplatz, eingelassen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 Frontblitzer über der Windschutzscheibe
  • 2 Intersection Lights
  • 4 Seitenblitzer, je 2 pro Seite
  • 4 Heckblitzer
Besatzung 1/3 Leistung 190 kW / 258 PS / 255 hp
Hubraum (cm³) 3.498 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.933
Tags
Eingestellt am 25.04.2017 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 10590

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge

Alle Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge ›