Einsatzfahrzeug: Florian Almbranz 21/01

Florian Almbranz 21/01
Florian Almbranz 21/01

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V135891 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Almbranz 21/01 Kennzeichen HO-2223
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernHochfranken
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochfranken (HO, WUN)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1222 AF Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 1989 Erstzulassung 1989
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Almbranz, eine eigenständige Ortsteilwehr der Stadt Helmbrechts im Inspektionsbereich II im Landkreis Hof.

Als Ersatz für das bisher durch die Feuerwehr Almbranz genutzte Löschgruppenfahrzeug 8 erhielt die Wehr 2017 das alte Tanklöschfahrzeug 16/25 der Feuerwehr Helmbrechts. Ermöglicht wurde die Fahrzeugumsetzung durch die Indienststellung eines neuen Tanklöschfahrzeuges 4000 in Helmbrechts. Vor seiner Indienststellung in Almbranz wurde das Tanklöschfahrzeug noch durch den Baubetriebshof der Stadt Helmbrechts überholt und aufgearbeitet. In diesem Zuge wurden auch verschiedene Geräteräume umgebaut und ein Lichtmast montiert.

Für die Feuerwehr Almbranz ist das Tanklöschfahrzeug 16/25 das erste wasserführende EInsatzfahrzeug überhaupt. Durch das Tanklöschfahrzeug ist die Wehr nun in der Lage kleinere Einsätze eigenständig und ohne die zuständige Stützpuinktwehr aus Helmbrechts abzuarbeiten.

In der Geschichte der Feuerwehr Almbranz ist es das erste Wasserführende Fahrzeug der Wehr.

Mit dem neuen Fahrzeug wird die Wehr nun öfters gefordert und alarmiert werden, ausserdem ist die Wehr nun in der Lage viele kleine Einsätze eigenständig abzuarbeiten ohne das die zuständige Stützpunktwehr aus Helmbrechts hinzugezogen werden muss.

Fahrgestell:

  • Mercedes Benz 1222 AF/36 (Neue Generation 85)
  • 6 Zylinder Reihendieselmotor
  • Leistung 159 kW / 216 PS bei 2300 U/min
  • Hubraum 10888 cm³
  • 5 Gang Schaltgetriebe
  • Allradantrieb
  • zuschaltbare Differenzalsperren
  • Länge 7200 mm
  • Breite 2500 mm
  • Höhe 3100 mm
  • Radstand 3700 mm
  • Leergewicht 7970 kg
  • zul. Gesamtgewicht 12000 kg
  • Höchstgeschwingigkeit 96 km/h
  • Fabriknummer 0121/0571

Aufbau:

  • Ziegler Staffelkabine für eine Besatzung von 1/5//6
  • Kofferaufbau  mit 5 Geräteräume in Stahlgerippe Bauweise mit Blech verkleidet
  • Begehbares Aufbaudach
  • festeingebauter Löschwasserbehälter mit 2.500 l Wasser
  • festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8, 1.600 l/min bei 8 Bar
  • pneumatischer per Handpumpe betätigter Teklight Lichtmast mit 2 LED Strahler von Powermoon Typ LED Beam 72, 24 V/72 W
  • LED Umfeldbeleuchtung auf Fahrer- und Beifahrerseite in Form von LED Lichtbänder Typ: EMC Colosio M98 von LTR Rolltechnik

Farbgebung:

  • Aufbau und Kabine in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell, Kühlergrill und Felgen in Tiefschwarz RAL 9005, Stoßfänger, Radkästen Hinterachse und Beschriftung in Reinweiß RAL 9010
  • Radläufe Vorderachse Halb in Reinweiß RAL 9010, halb in Silbergrau RAL 7016 lackiert
  • Konturmarkierung retroreflektierend, in Form sog. Policegaps von Reflexite am Heck

Kommunikation

Analog:

  • Fug 8b, 4m, fest eingebaut mit 2. Sprechstelle im Geräteraum GR (nur noch als Rückfallebene)

Digital (Tetra):

  • MRT, festeingebaut, Sepura SRG 3900 mit Sepura Handbedienteil HBC 2 und 2. Sprechstelle im Geräteraum GR mit Sepura Handbedienteil HBC 2
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung, "Kommandantengerät"
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung, "Gruppenführer"
  • 2 HRT, tragbar, Sepura STP 9000, mit Ladehalterung

Beladung

Manschaftskabine:

  • 6 Warnwesten
  • 2 Warndreiecke
  • 2 Warnleuchten
  • Verbandskasten
  • 2 Warnflaggen
  • 2 Winkerkellen
  • Funktionsweste Gelb "Einsatzleiter"
  • Funktionsweste Blau "Staffelführer"
  • 2 Atemschutzgeräte in PA Halterung entgegen der Fahrtrichtung zum anlegen während der Anfahrt
  • 4 Atemanschlüsse
  • 4 Feuerwehrleinen
  • Atemschutzüberwachungstafel Typ ATUR-X von MR Steuertechnik
  • 2 Handscheinwerfer Eisemann HB 100 EX
  • 2 Handscheinwerfer Mata Halo 4
  • Kleinlöschgerät Pulverlöscher PG 12, 12 kg ABC Pulver
  • Bergetuch
  • Krankentrage
  • Krankenhausdecke
  • Einsatzunterlagen
  • Einsatz- und Objektpläne

Auftritt unter der Kabine:

  • je Fahrzeugseite 3 A-Saugschläuche

Geräteraum G1:

  • Auszug mit 2 Atemschutzgeräten
  • 4 PA Ersatzflaschen
  • Tauchpumpe TP 4/1 AMA Drainer KS 515 NE von KSB Pumpen
  • 2 Auffangwannen
  • Spaten
  • 2 Feuerwehräxte
  • DM Strahlrohr
  • Druckschlauch D 5 m
  • 2 Übergangsstücke B/C
  • Verteiler B/C-B-C
  • 4 Verkehrsleitkegel

Geräteraum G2:

  • tragbarer Stromerzeuger 5 kVA, Bosch BSKA 5 mit Abgasschlauch
  • 5 l Ersatzkanister
  • Kabeltrommel 230 V/50 m
  • Stativ für Beleuchtungssatz
  • Kombischaumrohr M4/S4
  • 6 Schaummittelkanister a´20 l Mehrbereichschaummittel
  • Zumischer Z4 mit Ansaugschlauch
  • 2 Schathaken
  • Standrohr
  • Unterflurhydrantenschlüssel
  • Oberflurhydrantenschlüssel
  • BM Strahlrohr
  • 2 CM Strahlrohre
  • Kleinlöschgerät Kübelspritze
  • Stützkrümmer
  • 2 Hitzeschutzkleidungen Form 2

Geräteraum G3:

  • tragbare Schlauchhaspel a´ 3 x Druckschlauch C 15 m
  • Schlauchtragekorb a´ 3 x Druckschlauch C 15 m
  • 2 Druckschläuche C 15 m
  • 4 Feuerwehrleinen
  • 4 Arbeitsleinen
  • Verteiler B/C-B-C
  • Motorkettensäge mit Zubehör
  • Doppelkanister für Kettensäge
  • Waldarbeiterschutzausrüstung bestehend aus Schnittschutzjacke und hose sowie Forsthelm

Geräteraum G4:

  • Schnellangriff mit 50 m formstabilem Druckschlauch und C Pistolenstrahlrohr
  • 2 Schlauchtragekörbe a 3 x Druckschlauch C 15 m
  • Bodengestell für AWG Dachwerfer
  • Rauschutzvorhang Größe XL
  • Beleuchtungssatz bestehend aus 2 x 1000 W Strahler, Lichtbrücke, Verteilerstück
  • Schaumpistole mit Sonderlöschmittel F 500, Zusatzbehälter mit Sonderlöschmittel F 500
  • BM Strahlrohr
  • C Hohlstrahlrohr
  • 6 x Druckschlauch B 20 m
  • Druckschlauch B 5 m

Geräteraum GR:

  • Handpumpe für Lichtmast
  • Saugzubehör: Saugkorb, Saugschutzkorb, Kupplungsschlüssel
  • Sammelstück A/2B
  • Ventil- und Halteleine
  • Kupplungsschlüssel
  • Druckschlauch B 5 m
  • Übergangsstück A/B

Dachbeladung:

  • 4 tlg. Steckleiter
  • Einreißhaken
  • 4 Schlauchbrücken
  • 2 Feuerpatschen
  • Besen
  • Schaufeln
  • Dunggabel
  • 2 Kanister a´20 l Ölbinder "Strasse"
  • Dachwerfer AWG Typ HH 1260 mit Mehrzweckdüse MZ 1200, 1200l/min bei 10 Bar, gespeist über einen B Druckschlauch

Vorgänger:
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/23872

Herzlichen Dank an den Kommandanten und die Kameradinnen und Kameraden der Wehr für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Bosch RKLE 150
  • Frontblitzer Hella BSX micro
  • Drehsoiegelkennleuchte Bosch RKLE 110 am Heck
  • Peiker Druckkammerlautsprecher
  • Presslufthorn Max B. Martin 2297 GM
Besatzung 1/5 Leistung 159 kW / 216 PS / 213 hp
Hubraum (cm³) 10.888 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 21.04.2017 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 1756

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken ›