Einsatzfahrzeug: Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL

Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL
Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL
  • Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL
  • Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL
  • Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL
  • Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL

Einsatzfahrzeug-ID: V130566 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Ascot - Royal Berkshire Fire and Rescue Service - WrL Kennzeichen RX54 LAE
Standort Europa (Europe)Vereinigtes Königreich (United Kingdom)England (England)South East EnglandWindsor and Maidenhead Unitary Authory
Wache Royal Berkshire Fire and Rescue Service - Ascot Fire Station Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1328 F Auf-/Ausbauhersteller John Dennis Coachbuilders
Baujahr 2005 Erstzulassung 2005
Indienststellung 2005 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Water Ladder der Ascot Fire Station des Royal Berkshire Fire and Rescue Service.

Das Fahrzeug wurde im Jahr 2005 von der Firma John Dennis Coachbuilders Ltd in Guildford auf einem Mercedes-Benz-Straßenfahrgestell, Modell Atego 1328 F, aufgebaut.

Die Unfallverhütungsvorschriften für Feuerwehren in England sehen vor, das nur unter bestimmten Bedingungen, z.B. ausreichend hohes Geländer, Gerätschaft auf Fahrzeugdächern gelagert werden dürfen. Es ist daher in England schon seit Jahrzehnten üblich die Fahrzeuge eher niedrig zu bauen und alle Gerätschaften und Leitern so zu lagern, das eine Entnahme bequem vom Boden aus möglich ist.

Wie auch schon seit vielen Jahren in England Standard verfügt auch dieses Fahrzeug über ein Datenterminal. Dieses Terminal ist u.a. mit Navigationssystem, Karten, Hydrantenplänen, Gefahrgutdatenbank und Grundrisszeichnungen sämtlicher Gebäude in Berkshire ausgestattet.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1328 F
  • Motorleistung: 205 kW bei 2.200 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 6.374 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 14.000 kg
  • Achslast vorne / hinten: 5.600 / 9.300 kg
  • Länge: 8.120 mm
  • Breite: 2.490 mm
  • Höhe: 3.200 mm

Aufbau: John Dennis Coachbuilders

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Rosenbauer NH35 (2.200 l/min bei 10 bar bzw. 200 l/min bei 40 bar)
  • Löschwassertank 1.800 l
  • Stromerzeuger
  • hydraulischer Rettungssatz
  • Lichtmast
  • tragbare Pumpe Godiva
  • Druckbelüfter
  • 4 Atemschutzgeräte Dräger im Mannschaftsraum
  • Datenterminal

Royal Berkshire Fire and Rescue Service:

Der Royal Berkshire Fire and Rescue Service ist der Zusammenschluss aller Feuerwehren der zeremoniellen Grafschaft von Berkshire zu einem Feuerwehrverband. Dem RBFRS gehören 18 Feuerwachen an, wovon 11 als ständig besetzte Berufsfeuerwehrwachen eingestuft sind, alle anderen sind als Freiwillige Feuerwehren eingestuft.

Many thanks to the crew for your assistance!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Mini-Warnbalken Whelen Edge Ultra Freedom
  • Druckkammerlautsprecher
  • 2 Frontblitzer Whelen 508 Series
  • 4 Heckblitzer Whelen 508 Series, davon zwei in rot
Besatzung 1/5 Leistung 205 kW / 279 PS / 275 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.000
Tags
Eingestellt am 29.07.2016 Hinzugefügt von Heiner Lahmann
Aufrufe 2248

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Windsor and Maidenhead Unitary Authory

Alle Einsatzfahrzeuge aus Windsor and Maidenhead Unitary Authory ›