Einsatzfahrzeug: ohne Ort - Pompierii - I-RTW

ohne Ort - Pompierii - I-RTW
ohne Ort - Pompierii - I-RTW

Einsatzfahrzeug-ID: V130363 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname ohne Ort - Pompierii - I-RTW Kennzeichen k.A.
Standort Europa (Europe)Rumänien (Romania)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Sonstiger Rettungsdienst
Klassifizierung Infektionsrettungswagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 519 BlueTEC 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Infektions-Rettungswagen (I-RTW) des rumänischen Herstellers Deltamed auf einem Mercedes-Benz Sprinter 519 BlueTec Fahrgestell. Der Allradantrieb wurde durch die Firma Oberaigner nachgerüstet.

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 519 BlueTec 4x4
Aufbau: Deltamed
Baujahr: 2015

Technische Daten:
Motor: V6-Dieselmotor OM 642 DE 30 LA
Antrieb:
Allrad, 4x4, Nachgerüstet durch Oberaigner
Getriebe: Automatik

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Navigationssystem
  • Umfeldbeleuchtung
  • Standheizung
  • Klimaanlage
  • Zusatzheizung
  • Luftfilteranlage für Patientenraum
  • Gegensprechanlage zwischen Kabine und Patientenraum
  • Kamerasystem zur Überwachung des Patientenraums
  • Mobiltelefon mit Freisprecheinrichtung
  • CD-Radio
  • 2 Notfallrucksäcke
  • 2 EKG/ Überwachungsmonitore Deltamed Apollo N3
  • AED Lifepak 1000
  • 2 Beatmungsgeräte Medumat Standard
  • 2 Absaugpumpen Weinmann Accuvac Basic
  • Fahrtrage Ferno
  • 4 Klapptragen
  • 4 Tragetücher
  • Spineboard
  • Schaufeltrage
  • 3 Vakuummatratzen
  • ABC-Pulverfeuerlöscher 2 kg
  • Handlampe

Anlässlich der Interschutz 2015 präsentierte der rumänische Hersteller Deltamed einen Infektions-Rettungswagen (I-RTW), welcher für das rumänische Innenministerium konzipiert worden ist. Deltamed fertigte 30 Exemplare dieses Fahrzeugtyps für Rumänien. Davon fünf mit einem Innenausbau aus Edelstahl und 25 Fahrzeuge mit einem einfacheren Innanausbau aus konventionellen Materialien. Das Fahrzeug dient sowohl für den Transport hochinfektiöser Patienten, als auch als Vier-Tragen-Rettungs-, bzw. Krankentransportwagen bei Großschadensereignissen. Für letzteren Zweck besteht auch die Option, anstelle der vier liegenden bis zu neun Patienten sitzend zu transportieren. Dank einer filterbasierten Lüftungsanlage, welche auf dem Aufbaudach platziert wurde, ist ein kontaminationsfreier Luftaustausch mit der Umgebung möglich. Außerdem wurden die Innenflächen größtenteils in Edelstahl ausgeführt, um eine leichtere Desinfektion zu ermöglichen. Daher wurde auch auf ein Schiebefenster zwischen Koffer und Fahrerhaus, wie es sonst bei Rettungswagen üblich ist, verzichtet und stattdessen eine Gegensprech- sowie eine Kameraanlage verbaut.

Die Anordnung der Tragehalterungen ist vergleichbar mit der in den deutschen Vier-Tragen-Krankentransportwagen des BBK für den Katastrophenschutz, wie sie zum Beispiel rund um die Jahrtausendwende beschafft wurden. Auf jeder Seite des Patientenraumes liegen übereinander zwei Krankentragenhalterungen. Zusätzlich gibt es auf jeder Seite aber auch noch zwei abklappbare Sitzbänke. Die beiden Halterungen links und rechts auf dem Boden können wahlweise Fahrtragen oder einfache Klapptragen aufnehmen. Über ihnen sind an den Wänden zunächst zwei klappbare Sitzbänke montiert und darüber wiederum zwei klappbare Halterungen für Klapptragen. Werden die Sitzbänke genutzt dienen die gepolsterten Unterseiten der Tragenhalterungen als Rückenlehne. Auf den beiden Halterungen am Boden können theoretisch sogar Krankenhausbetten transportiert werden. Dafür ist aber am Heck eine entsprechende Laderampe notwendig, welche von Deltamed als Zusatzausrüstung angeboten wird.

SMURD ist der rumänische Rettungsdienst für intensivmedizinische Rettung und derartige Transporte. Ebenfalls mit SMURD bezeichnet ein Großteil der rumänischen Bevölkerung die Rettungshubschrauber.

Für weitere Informationen zu SMURD die offizielle Webseite: http://www.smurd.ro/

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule
  • 2 Frontblitzer
  • 2 Heckblitzer
Besatzung 1/1 Leistung 140 kW / 190 PS / 187 hp
Hubraum (cm³) 2.987 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.500
Tags
Eingestellt am 14.07.2016 Hinzugefügt von Max Kunkel
Aufrufe 9482

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rumänien (Romania)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rumänien (Romania) ›