Einsatzfahrzeug: Florian Leutenberg 42-01

Florian Leutenberg 42-01
Florian Leutenberg 42-01
  • Florian Leutenberg 42-01

Einsatzfahrzeug-ID: V126148 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Leutenberg 42-01 Kennzeichen SLF-2502
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)ThüringenSaalfeld-Rudolstadt (SLF)
Wache FF Leutenberg Zuständige Leitstelle Leitstelle Jena (J, SHK, WE)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell EuroFire FF 95 E 18 WR Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1999 Erstzulassung 1999
Indienststellung 2000 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug 8/6 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Leutenberg im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Die Firma Magirus Brnadschutztechnik in Weisweil baute das Fahrzeug 1999 auf ein Iveco Fahrgestell Typ Eurofire FF 95 E 18 WR auf.

Ende des Jahres konnte das Fahrzeug nach Werkseinweisung abgeholt und nach Leutenberg überführt werden.

Im Januar 2000 wurde das Fahrzeug feierlich übergeben und in Dienst gestellt.

Auf der Mannschaftskabine wurden 4 Hochleistungs-LED-Strahler nachgerüstet, welche als Arbeitsstellescheinwerfer dienen und den Bereich vor dem Fahrzeug ausleuchten sollen.

Daten zum Fahrzeug

Fahrgestell:

  • Iveco Eurofire FF 95 E 18 WR
  • Leistung 130 kW/177 PS bei 2.700 U/min
  • Hubraum 5.861 cm³
  • 6 Gang-Schaltgetriebe
  • permanenter Allradantrieb
  • Singlebereifung
  • Länge 7.000 mm
  • Breite 2.500 mm
  • Höhe 3.100 mm
  • Radstand 3.690 mm
  • Leergewicht 6.150 kg
  • Zul. Gesamtgewicht 10.500 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 89 km/h
  • Fabriknummer 11954

Aufbau:

  • Magirus Kofferaufbau in Alufire 2 Bauweise mit 6 Geräteräumen
  • Festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 (800 l/min bei 8 Bar)
  • eingebauter Löschwasserbehälter 600 l
  • begehbares Aufbaudach
  • Gruppenkabine für Besatzung 1/8

Farbgebung:

  • Kabine und Aufbau in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell, Felgen in Tiefschwarz RAL 9005
  • Stoßstange, Radkästen, Radläufe, Beschriftung in Reinweiß RAL 9010

Kommuninationstechnik:

  • 1 Fug 9c, 4m, festeingebaut mit FMS Hörer
  • 4 Fug 11b, 2m, tragbar mit Ladehalterung im Fahrzeug

Beladung

Mannschaftskabine:

  • 2 Atemschutzgeräte entgegen der Fahrtrichtung, welche während der Fahrt angelegt werden können
  • 4 Atemanschluss
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • Sanitätskasten
  • 4 Feuerwehrleinen
  • 4 Handlampen Survivor LED
  • 2 Warnleuchten
  • 2 Warndreieck
  • Funktionsweste Gruppenführer
  • Funktionswesten Abschnittsleiter
  • Kleinlöschgerät Kübelspritze
  • 2 Winkerkellen

Geräteraum G1:

  • Bosch Stromerzeuger 5 kVA tragbar
  • 6 Saugschläuche
  • 1 Tauchpumpe TP 4/1

Geräteraum G2:

  • Rüst- und Unterbauholz
  • 1 TS 8/8 Fabrikat Magirus Baujahr 1999

Geräteraum G3:

  • Hebesatz nach DIN 14800 H2
  • 3 Schlauchtragekörbe a´ 3x C 15 m
  • Rettungszylinder RZ 2
  • Glasmaster
  • Verkehrsunfallkiste
  • 1 Pulverlöscher 12 kg, ABC Pulver
  • 2 x Hitzschutzkleidung
  • 1 Motorsäge mit Zubehör
  • Ersatzkanister für Motorsäge
  • Waldarbeiterschutzaurüstung

Geräteraum G4:

  • Beleuchtungssatz bestehend aus 2x 1000 W Halogenstrahler, Lichtbrücke, Stativ, Verteilerstück
  • 2 Kabeltrommel 230 V
  • 1 Kanister Schaummittel 20 l
  • 1 Zumischer Z4 mit Ansaugschlauch
  • 5 x Druckschlauch B 20 m
  • 2 x Druckschlauch C 15 m

Geräteraum G5:

  • 2 Atemschutzgeräte
  • 4 Ersatzflaschen
  • Rettungszylinder RZ 1
  • 6 x Druckschlauch c 15 m
  • 1 Druckbegrenzungsventil
  • 5 Verkehrsleitkegel

Geräteraum G6:

  • Hydraulischer Rettungssatz Fabrikat Weber, bestehend aus Motorpumpenaggregat, Spreizer SP 60, Schneidgerät RSX 200-107
  • Standrohr
  • Unterflurhydrantenschlüssel
  • Oberflurhydrantenschlüssel
  • Mittelschaumrohr
  • Stützkrümmer
  • 2 BM Strahlrohre
  • 3 CM Strahlrohre
  • Schnellangriff mit 50 m formstabilem Druckschlauch und Hohlstrahlrohr
  • Saugschutzkorb

Geräteraum GR:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8
  • Saugkrob
  • Ventilleine
  • Arbeitsleine
  • Sammelstück
  • Verteiler B/C-B-C
  • 1 Saugschutzkorb
  • 1 Druckschlauch B 5 m

Dachbeladung:

  • 4 tlg. Steckleiter
  • 3 tlg. Schiebeleiter
  • Einreißhaken
  • Abgasschlauch
  • 3 Besen
  • 3 Schaufeln
  • 3 Sack Ölbinder
  • 4 Schlauchbrücken

Herzlichen Dank an den Leutenberger Stadtbrandmeister für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Bosch RKLE 200 B2
  • 1 Heckkennleuchte Bosch RKLE 110
  • Frontblitzer Hella BSX micro
  • Presslufthorn Max B. Martin 2297 GM
  • 4 LED Hochleistungsscheinwerfer auf dem Kabinen Dach
Besatzung 1/8 Leistung 130 kW / 177 PS / 174 hp
Hubraum (cm³) 5.861 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.500
Tags
Eingestellt am 20.11.2015 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 2433

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saalfeld-Rudolstadt (SLF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saalfeld-Rudolstadt (SLF) ›

Anzeige