Einsatzfahrzeug: Agger - Küstenrettungsdienst - GW

Agger - Küstenrettungsdienst - GW
Agger - Küstenrettungsdienst - GW

Einsatzfahrzeug-ID: V118381 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Agger - Küstenrettungsdienst - GW Kennzeichen 77-573
Standort Europa (Europe)Dänemark (Denmark)Region Nordjylland (Region Nordjütland)
Wache Redningsstation Agger Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe SEG/KatS Organisation nichtkommerzielle Organisation
Klassifizierung Gerätewagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 4000 Auf-/Ausbauhersteller Sawo
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen und Zugfahrzeug der Küstenrettungsstation in Agger (Nordjütland).
Die Küstenrettungsstation (Kystredningsstation) in Agger wird von freiwilligen Helfern besetzt, diese haben neben dem Unimog noch ein Motorrettungsboot (LRB 23) zur Verfügung.
Zum Einsatz kommen sie bei in Not geratenen Schwimmern und Surfern wie auch bei Schiffsnotfällen im Limfjord und an der Nordseeküste. Durch die Ausrüstung mit Defibrillator wird das Fahrzeug auch als First Responder in Agger und Umgebung eingesetzt.

Fahrgestell:
Mercedes-Benz Unimog U 4000

  • Motor OM 924 LA, 4-Zyl-Reihendiesel mit Turbolader
  • Leistung: 160 kW / 218 PS bei 2.200 U/min
  • Hubraum: 4.800 ccm
  • Leermasse: 6.200 kg
  • zGM: 8.500 kg

Ausbau:
Sawo

Ausstattung u.a.:

  • Umfeldbeleuchtung
  • Rückfahrkamera
  • Reifendruckregelanlage (von Fahrerkabine aus)
  • Frontseilwinde (Zugkraft 6,2 t)
  • Watfähigkeitsanlage (Portalachsen, Wasserdurchfahrt bis 1,20 m Wassertiefe)
  • Radarsystem Furuno
  • Funk- und Seefunkgeräte
  • Mobiltelefon
  • Hochleistungssuch- und –arbeitsscheinwerferanlagen
  • Hochdruck-Harpune zum Abschießen von Rettungsleinen
  • Krankentrage
  • Decken
  • Notarztkoffer
  • Defibrillator
  • Spineboard

Von diesen Mercedes-Benz Unimog U 4000 sind 2009 und Ende 2013 vier ähnlich aufgebaute Fahrzeuge an den Stationen Rømø (2013), Agger (2009), Hanstholm (2013) und Rønne (2013) in Dienst gestellt worden und ersetzten zum Teil 20 Jahre alte Vorgänger auf Mercedes-Benz Unimog U 1250 L.
Die Fahrzeuge von 2013 haben zusätzlich noch Infrarot-Wärmebildkamera auf Teleskopmast, Lichtmast, Internet-Zugang mit Einbindung aktueller Satellitenkarten und Schiffs-Identifikationssystem.
Bis 2012 unterstand der Küstenrettungsdienst und SAR-Dienst der Dänischen Verwaltung für Seesicherheit. Anfang 2012 wechselte die Zuständigkeit zum Verteidigungsministerium.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Mini-Balken Federal Signal Highlighter SL
  • Frontblitzer Federal Signal Microled Sputnik
  • Seitenblitzer Federal Signal CDL-600
  • Heckblitzer Federal Signal CDL-600
  • Federal Signal Dynamax
Besatzung 1/6 Leistung 160 kW / 218 PS / 215 hp
Hubraum (cm³) 4.801 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 8.500
Tags
Eingestellt am 25.09.2014 Hinzugefügt von Rüdiger Barth
Aufrufe 17375

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Region Nordjylland (Region Nordjütland)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Region Nordjylland (Region Nordjütland) ›