Einsatzfahrzeug: Florian Weinbach 01/46

Florian Weinbach 01/46
Florian Weinbach 01/46

Einsatzfahrzeug-ID: V114877 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Weinbach 01/46 Kennzeichen LM-FW 146
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenLimburg-Weilburg (LM, WEL)
Wache FF Weinbach Zuständige Leitstelle Leitstelle Limburg-Weilburg (LM, WEL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1629 AF Auf-/Ausbauhersteller Lentner
Baujahr 2013 Erstzulassung 2013
Indienststellung 2013 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 der Freiwilligen Feuerwehr Weinbach, auf Basis eines Mercedes-Benz Atego 1629 AF und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Josef Lentner GmbH.

Durch einen Brandschutzerlass des Landes Hessen ergab es sich, dass auf den Einsatzfahrzeugen im Gemeindegebiet Weinbach zu wenig Löschwasser vorgehalten wird. Da auch die Zahl der THL Einsätze in den letzten Jahren signifikant gestiegen ist, musste zusätzliches schweres Gerät beschafft werden. Dadurch stieß das alte Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 jedoch an seine Beladungsgrenzen.
Daher entschied sich die Gemeindeverwaltung dafür, dass für die Feuerwehr Weinbach ein neues HLF 20 nach DIN 14530 Teil 27 beschafft wird.
Das LF 8/6 auf Iveco 75-14 A mit dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Magirus wurde nach der Übernahme des HLF 20 an die Freiwillige Feuerwehr Freienfels (Gemeinde Weinbach) übergeben und ersetzte dort ein TSF auf Volkswagen LT 35, welcher einen feuerwehrtechnischen Ausbau durch die Firma GFT besitzt. Dieses Fahrzeug ging wiederum zur Feuerwehr Weinbach und ersetzte dort ein älteres TSF, welches ebenfalls auf einem VW LT basierte.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1629 AF BlueTEC5
  • Motor: OM 906 LA R6 - 210 kW (286 PS) (Reihen-6-Zylinder Dieselmotor)
  • Leistung: 210 kW / 286 PS bei 2.200 U/min
  • Hubraum: 6.374 cm³
  • elektropneumatische 6-Gangschaltung (Telligent-Schaltung)
  • Allradantrieb
  • Länge: 7.600 mm ohne Haspel / 7.940 mm mit Haspel
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.280 mm
  • Radstand: 4.160 mm
  • Gesamtgewicht: 14.500 kg
  • Leergewicht: 8.875 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
  • Besatzung: 1/8//9
  • Schleuderketten

Aufbau:

  • Josef Lentner GmbH Hohenlinden
  • 7-teiliger Alu-Koffer mit integrierter Mannschaftskabine
  • klappbare Kotflügel unter Geräteräumen G3 und G4 als Auftritt
  • Leiterentnahme für 3-teilige Schiebeleiter
  • Teklite Light Robot Lichtmast mit 6x 35 W
  • integrierte Sondersignalanlage am Heck mit Heckwarnsystem
  • pneumatische Schwingtüren (Bustüren) als Mannschaftsraumeinstieg
  • grüne und weiße Beleuchtung im Mannschaftsraum
  • 4x Presslufthalterungen im Mannschaftsraum für Angriffstrupp und Wassertrupp
  • Halterung für Einpersonen-Haspel Schlauch (Fa. Barth) für 8x B-Druckschläuche á 20 m
  • Touchscreen-Steuerung für Pumpe und Beleuchtung in der Fahrerkabine und am Pumpenbedienstand
  • Rückfahrkamera

Löschtechnik

  • Feuerlöschkreiselpume FPN 10-2000, 2.000 l/min bei 10 bar
  • Schnellangriffseinrichtung 50 m, formstabiler Druckschlauch mit Hohlstrahlrohr
  • 1.600 l Löschwasser
  • 120 l Schaummittel in Kanistern
  • 12 kg Löschpulver

Beladung:

Geräteraum G1:

  • LKW-Rettungsplattform
  • Endress 8 kVA Stromerzeuger
  • Handwerkzeug
  • Elektrowerkzeug
  • Schornsteinwerkzeug
  • 6x Verkehrsleitkegel
  • 4x Blitzleuchten
  • 2x Flutlichtstrahler á 1.000 Watt auf Lichtbrücke
  • Stativ
  • 2x Kabeltrommel á 50 m
  • Tauchpumpe
  • hydraulische Winde (Büffelheber)

Geräteraum G2:

  • Weber Hydraulikaggregat
  • Weber SP-50 Rettungsschere
  • Weber S-180 Rettungsspreizer
  • Weber RZ 1-850 Rettungszylinder
  • Weber RZ 2-1250 Rettungszylinder
  • Weber RZT 2-1500 Teleskoprettungszylinder
  • 2x Schwelleraufsatz
  • Schäkel
  • Rundschlingen
  • Abschleppseil
  • Glasmanagement
  • Airbagsicherung
  • Mehrzweckzug MZ 16
  • Motorsäge Stihl
  • 4x Unterbaumaterial
  • Schutzdeckenset
  • 3x Hebekissen
  • Gabelsäge

Geräteraum G3:

  • Wassersauger
  • 4x CSA leicht
  • 4x Atemluftflasche
  • 6x Schaummittelkanister á 20 l

Geräteraum G4:

  • Kübelspritze A10
  • 5 kg CO² Löscher
  • 2x 6 kg Pulverlöscher
  • Formhölzer
  • Unterbaumaterial
  • Kraftstoffkanister
  • Bolzenschneider
  • Brechstangen
  • Schachthaken

Geräteraum G5:

  • Schnellangriffsverteiler
  • 4x C-Schlauchtragekorb
  • 3x C-Hohlstrahlrohr
  • Mittelschaumrohr
  • Brechwerkzeug (Halligan-Tool)

Geräteraum G6:

  • Schnellangriffsverteiler
  • BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer
  • Leader Easy Pow'Air Überdruckbelüfter
  • Hygieneboard
  • Schnellangriff 50 m

Geräteraum GR:

  • Krankentrage
  • Spineboard
  • Sammelstück 3B-A
  • Saugkorb

Dach:

  • 3-teilige Schiebeleiter
  • 4-teilige Steckleiter
  • 4x Saugschläuche
  • Einreißhaken

Mannschaftsraum:

  • 4x Atemschutzgeräte mit je einer 300 bar Flasche
  • Notfallrucksack
  • Leinenbeutel
  • Handlampen

Lackierung:

  • RAL 3000 (Feuerrot)
  • Konturmarkierung in weiß
  • Warnschraffur in rot-weiß am Heck

Laufbahn:

  • von 2013 bis heute: Freiwillige Feuerwehr Weinbach

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Weinbach für den freundlichen und netten Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1x FG Hänsch DBS 4000 LED-Warnbalken
  • 2x FG Hänsch Typ Lentner LED-Kennleuchtenmodule in den Aufbauecken am Heck
  • 2x FG Hänsch Sputnik Nano LED-Frontblitzer
  • 5x FG Hänsch Sputnik Nano Heckwarnsystem in gelb
  • 2x FG Hänsch DKL 600 Druckkammerlautsprecher
  • FG Hänsch Typ 620 Sondersignalanlage mit Stadt/Landschaltung
  • Max Martin 2297 GM Pressluftfanfarenanlage
Besatzung 1/8 Leistung 210 kW / 286 PS / 282 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.500
Tags
Eingestellt am 30.03.2014 Hinzugefügt von Steffen Kauschke
Aufrufe 35878

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Limburg-Weilburg (LM, WEL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Limburg-Weilburg (LM, WEL) ›

Anzeige