Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Plön 14/93-01

Rotkreuz Plön 63/87-03
Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03
  • Rotkreuz Plön 63/87-03

Einsatzfahrzeug-ID: V110409 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Plön 14/93-01 Kennzeichen PLÖ-8052
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinPlön (PLÖ)
Wache DRK OV Heikendorf Zuständige Leitstelle Leitstelle Mitte (KI, PLÖ, RD)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Krankentransportwagen 4-Tragen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 416 Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr 1980 Erstzulassung 1980
Indienststellung 1981 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Krankentransportwagen für maximal 4 Tragen in geländegängiger Ausführung (KTW 4 gl.) des kommunalen Katastrophenschutzes im Land Schleswig-Holstein, stationiert bei dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Plöner Land

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog U 416
  • Motorleistung: 92 kW bei 2.800 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 5.638 cm³
  • Getriebe: Schaltgetriebe
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 6.750 kg
  • Leergewicht: 4.650 kg
  • Länge: 5.390 mm
  • Breite: 2.100 mm
  • Höhe: 2.800 mm

Kofferaufbau: Voll
Ausbau: Binz

Ausstattung u.a.:

  • Vorbau-Seilwinde der Firma Rotzler vom Typ 075.06.05.01.71.1
    mit einer Zugkraft von 30 kN bei einer Seillänge von 60 Metern
  • Tragenhalterungen für 4 Klapptragen nach DIN
  • 4 Klapptragen nach DIN
  • Notfallkoffer / Notfalltasche

Weitere Informationen:

Unter dem Eindruck der zum Jahreswechsel 1978/1979 herrschenden Schneekatastrophe in weiten Teilen von Schleswig-Holstein, verbunden mit den vorhandenen Problemen bei Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, entwickelte eine Arbeitsgruppe im Sommer 1979 einen an die KrKw der Bundeswehr angelehnten geländegängigen Krankenwagen, der für vier liegende Patienten ausgelegt war.

Die Auswahl der Arbeitsgruppe fiel letztlich auf einen Unimog U 416 der Firma Mercedes-Benz, der einen Aufbau der Firma Voll mit einem Ausbau der Firma Binz bekommen hat. Die Lackierung wurde bei fast allen Fahrzeugen in Hellelfenbein (RAL 1014) durchgeführt, ausschließlich das Fahrzeug bei der Berufsfeuerwehr Kiel erhielt eine Lackierung in RAL 3024.

Für jeden der 15 Kreis und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein wurde ein Fahrzeug beschafft und an die Hilfsorganisationen übergeben. Mit Stand Ende Oktober 2014 sind noch 4 der ehemals 15 Fahrzeuge, jedoch teilweise umgebaut, im Einsatz.

Die folgende Fahrzeuge wurden 1980 beschafft und 1981 an die Kreise übergeben, leider ist nicht für alle Kreis überliefert, wo die Fahrzeuge stationiert wurden und was mit ihnen passiert ist:

Auf Grund der in den Jahren zwischen 1981 und 1983 gewonnenen Erfahrungen wurden im Jahr 1984 weitere geländegängige Krankenwagen durch das Land Schleswig-Holstein beschafft. Die Wahl fiel jedoch, auch aus Kostengründen, auf einen Volkswagen LT 40, der durch die Firma Sülzer mit einem Allradfahrgestell ausgestattet wurde.

Anfang 2015 erfolgte die Apassung des Funkrufnahmens an den Standort Heikendorf (war: 63/87-03).

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Blaulicht Hella KLJ 80
  • Starktonhörner Hella B-133
Besatzung 1/1 Leistung 92 kW / 125 PS / 123 hp
Hubraum (cm³) 5.638 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 6.750
Tags
Eingestellt am 17.10.2013 Hinzugefügt von Voss
Aufrufe 14114

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Plön (PLÖ)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Plön (PLÖ) ›

Anzeige