Einsatzfahrzeug: Kater Magdeburg 92/84-04

Kater Magdeburg 92/86-04
Kater Magdeburg 92/86-04

Einsatzfahrzeug-ID: V109878 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Kater Magdeburg 92/84-04 Kennzeichen MD-KS 8017
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Sachsen-AnhaltMagdeburg (MD)
Wache JUH KatS Magdeburg Zuständige Leitstelle Leitstelle Magdeburg (MD)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Johanniter Unfall Hilfe (JUH)
Klassifizierung Notfallkrankentransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 416 CDI 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Notfallkrankentransportwagen (NKTW) der Johanniter-Unfall-Hilfe, RV Magdeburg/Altmark/Börde/Harz, Standort Magdeburg.

Zugeordnet ist der NKTW der Verletztentransportgruppe des Sanitätszuges im Katastrophenschutz der Stadt Magdeburg.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 416 CDI (NCV 3) 4x4
  • Motor: Mercedes-Benz OM 651 DE 22 LA Dieselmotor
  • Antrieb: Allrad
  • Leistung: 120 kW / 162 PS bei 3.800 U/min
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe Eco Gear
  • Abgasnorm: Euro 5
  • Abmessung (LxBxH): 5.910 x 1.993 x 2.900 mm
  • Leergewicht: 3.450 kg
  • zul. Gesamtgewicht: 4.500 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h
  • Erstzulassung: 29.11.2012

Ausbau:

  • Wietmarscher Ambulanz-Sonderfahrzeuge (WAS)
  • Ausbau zum NKTW nach DIN EN 1789
  • Tragetisch mit Rolltrage
  • Klapptisch mit zweiter Trage
  • zwei Betreuerstühle
  • davon einer gegen Fahrtrichtung

Ausstattung:

  • Untersuchungshandschuhe
  • Patientendecke
  • Cervikalstützen Erwachsene und Kinder
  • ZVK Set
  • Kindernotfallkoffer
  • Notfallrucksack
  • Nothammer
  • Kontamedbox
  • Handdesinfektionsmittel
  • Müllbehälter
  • Güdeltuben in versch. Größen
  • Beatmungsbeutel
  • Beatmungsmasken in versch. Größen
  • Sauerstoffbrillen
  • Sauerstoffmasken
  • Material für venösen Zugang
  • Diverses Verbandmaterial
  • Steckbecken
  • Urinflasche
  • Magenspülset
  • Diagnostikleuchte
  • Blutdruckmanschette
  • Stethoskop
  • Fieberthermometer
  • Pulsoximeter
  • Replantatset Hand und Bein
  • Nierenschalen und Brechbeutel
  • Kältesofortkompressen
  • Schienungsmaterial für Arm, Bein und Finger
  • Infusionssysteme
  • Infusionslösungen HES und E 156
  • 2 x O2 Flasche 2 l
  • 2 x O2 Flasche 10 l
  • Tragetuch
  • Einmaltragelaken
  • Einmaldecken
  • Warndreieck
  • 2 x Warnleuchte
  • Vakuummatratze mit Handpumpe
  • Verbandkoffer DIN 14142
  • Krankentrage Stollenwerk Typ 3008
  • Roll-In-Trage Stollenwerk 4002 mit Krankentrage 3008
  • Tragestuhl Ferno Typ 40
  • Schaufeltrage
  • Warnwesten
  • Arbeitshandschuhe
  • Warndreieck
  • KFZ Verbandkasten
  • Feuerlöscher PG 6
  • Notfallhammer
  • Handscheinwerfer
  • Flaggensatz
  • Schneeketten
  • Digitales Fahrzeugfunkgerät Sepura

Das Land Sachsen-Anhalt beschaffte 2012 für den Katastrophenschutz weitere Notfallkrankentransportwagen zur Ergänzung der Bundesausstattung. Mit dieser Beschaffung wollte man auch den zentralen Einkauf testen. Bis dato konnten die Landkreise und kreisfreien Städte aus den zur Verfügung stehenden Fördermitteln ihre Einsatzfahrzeuge für den Katastrophenschutz selber beschaffen (siehe bspw. AB-BHP 50 oder MTW KatS). Dementsprechend gab es eine bunte Auswahl an Fahrzeugvarianten. Im Mai 2012 wurde eine Ausschreibung seitens des technischen Polizeiamtes gestartet, welches die Beschaffung koordinierte. Es solten entsprechend der Ausschreibung 16 NKTW nach DIN EN 1789 beschafft werden, mit Option auf fünf weitere NKTW je nach Preis.

Die Ausschreibung gewann die Firma WAS, welche für einen Gesamtpreis von 1,8 Mio. Euro sogar 18 NKTW lieferte. Diese Fahrzeuge sind nahezu baugleich zu den NKTW aus Bundesbeschaffung, unterscheiden sich lediglich im Allradantrieb, der erweiterten Sondersignalanlage (Frontblitzer, Heckblaulicht), sowie in Feinheiten im Innenausbau. Im Beisein des Innenministers wurden die Fahrzeuge am 04.12.2012 in Magdeburg den Landkreisen übergeben. Diese gaben die Fahrzeuge an ihre Katastrophenschutzeinheiten weiter, als Ergänzung zur Ausstattung des Bundes.

Die Johanniter Magdeburg konnten zwei dieser NKTW übernehmen. Sie ersetzten damit zwei KTW-4 auf Ford Transit aus Bundesbeschaffung. Mit der Übernahme der beiden Landes-NKTW, sowie des GW-San vom Bund im Frühjahr 2013, ist die fahrzeugtechnische Ausstattung der SEG der Johanniter nun auf aktuellem Stand.

Vielen Dank an die JUH Magdeburg für die freundliche Unterstützung!

Anfang 2015 erfolgte nun auch die theoretische Umstellung auf den Digitalfunk in Sachsen-Anhalt. Dabei änderte sich der FRN von 92/86-04 auf 92/84-04.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hänsch RKS 2000 Warnbalken mit Drehspiegelleuchten
  • Hänsch Sputnik nao Frontblitzer
  • Hella KL 7000 F Heckblaulicht
Besatzung 1/1 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.500
Tags
Eingestellt am 15.08.2013 Hinzugefügt von Norman S.
Aufrufe 17406

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Magdeburg (MD)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Magdeburg (MD) ›