Einsatzfahrzeug: Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25

Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25
Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25
Das Bundesverkehrsministerium hat die Fairplay 25 langfristig als Notschlepper für die deutschen Hoheitsgewässer der Ostsee gechartert
  • Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25
  • Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25

Einsatzfahrzeug-ID: V107127 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Sassnitz - Notschlepper - Fairplay 25 Kennzeichen Fairplay 25
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Mecklenburg-VorpommernVorpommern-Rügen (VR, GMN, HST, NVP, RDG, RÜG)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Sonstige Institution
Klassifizierung sonstiges Fahrzeug Sonstige Hersteller Astilleros Zamakona S.A., Bilbao (Spanien)
Modell ASD-Schlepper Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 2000 Erstzulassung k.A.
Indienststellung 2001 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Schlepper FairPlay 25:

Schiffstyp: Notfall- und Unterstützungsschlepper
Rufzeichen: DIFE
Klassifikation: GL + 100 A5 M E Tug + MC E Aut FiFi 1
Werft: Astilleros Zamakona S.A.(Zamakona Shipyards), Bilbao, Spanien
Baujahr: August 2000
Taufe: 30.03.2001
Eigner: Fairplay
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Hamburg
stationiert: Sassnitz

Technische Daten:

Länge: 34,85 m
Breite: 11,00 m
Tiefgang: min. 4,60 m, max. 5,20 m
Vermessung: 499 BRT
Maschine: 2x Deutz SBA 9 M 628, 5.500 PS
Antrieb: 2x Schottel Ruder-Propeller SRP 1515 CPP in Kortdüse
1x Bugstrahl-Schottel STT 110 LK

Hilfsmaschinen: 2x MAN D28 66 TW
1x MA 0226 MTE

Geschwindigkeit: 13,5 kn
Pfahlzug: 65 t
Schleppgeschirr: 2x Schleppwinde Ulstein Brattvaag SL m 63-2T, Bremskraft 125 t 1.200, je 1.400 m Schleppdraht Ø 52 mm, Seebeck-Schlepphaken 65 t,
Feuerlösch: 2 Monitore à 1.350 m³/h, 120 m Wurfweite , 45 m Wurfhöhe, Selbstschutz-Sprühsystem, 16 m³ Mehrzweckschaumzusatz an Bord

Das Notschleppkonzept der Bundesregierung für die deutsche Küste stellt Eingreifzeiten von weniger als 2 Stunden sicher, so daß innerhalb kurzer Zeit sowohl in der Nordsee als auch in der Ostsee ein Notschlepper beim Havaristen eintrifft. Um diese Eingreifzeiten zu erreichen, hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung als Ergänzung der bundeseigenen Mehrzweckschiffe private Schlepper gechartert.

Aufgabe eines Notschleppers ist es, einem havarierten Schiff, das seine Manövrierfähigkeit eingebüßt hat, zu Hilfe zu kommen, eine Schleppverbindung herzustellen und es so weit zu verschleppen oder gegen Wind und Seegang in kontrollierter Verdriftung zu halten, daß es nicht auf Untiefen aufläuft oder strandet, bis kommerzielle Bergungsunternehmen den Havaristen gefahrlos übernehmen können. Es ist nicht Aufgabe des Notschleppers, kommerzielle Schiffsbergungen durchzuführen. Vielmehr handelt es sich beim Notschleppen um den ersten Zugriff des Küstenstaates zur Abwehr unmittelbarer Gefahren.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 6 Leistung 4.050 kW / 5.506 PS / 5.431 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 14.05.2013 Hinzugefügt von bebo
Aufrufe 18193

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Vorpommern-Rügen (VR, GMN, HST, NVP, RDG, RÜG)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Vorpommern-Rügen (VR, GMN, HST, NVP, RDG, RÜG) ›