Einsatzfahrzeug: Aléria - SDIS 2B - GTLF - CCGC

Aléria - SDIS 2B - GTLF - CCGC
Aléria - SDIS 2B - GTLF - CCGC
  • Aléria - SDIS 2B - GTLF - CCGC

Einsatzfahrzeug-ID: V10529 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Aléria - SDIS 2B - GTLF - CCGC Kennzeichen 3910 HH 2B
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région CorseDépartements Haute-Corse (2B)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Großtanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Axor 1833 AK Auf-/Ausbauhersteller Gallin
Baujahr 2005 Erstzulassung 2005
Indienststellung 2005 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Camion Citerne Grande Capacité (CCGC - Großtanklöschfahrzeug; GTLF 15/80) des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 2B im Département Haute-Corse, stationiert am Centre de Secours Principal Aléria.

Fahrgestell: Mercedes-Benz
Modell: Axor 1833 AK
Baujahr: 2005
Ausbau: Gallin

Für die Wasserversorgung bei Großbränden, insbesondere abseits des Hydrantennetzes, setzt der Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 2B Haute-Corse auf eine Flotte von Großtanklöschfahrzeugen, um im Pendelverkehr Löschwasser an Einsatzstellen heranführen zu können. Die bewusst sehr einfach konzipierten Tanklöschfahrzeuge, im französischen als Camion-Citerne de Grande Capacité oder kurz CCGC bezeichnet, sind einzig und allein auf diese Aufgabe zugeschnitten. Sie sind auf zwei oder gar dreiachsigen Fahrgestellen aufgebaut und haben besonders große Tanks, dafür aber nur vergleichsweise sehr kleine Pumpen und eine sehr überschaubare Beladung. Haupteinsatzgebiet für die Großtanklöschfahrzeuge sind ganz klar ausgedehnte Vegetationsbrände, wie sie das Département Haute-Corse an der französischen Mittelmeerküste in den Sommermonaten regelmäßig heimsuchen.

Um das Jahr 2005 herum baute Gallin für den SDIS 2B fünf identische CCGC mit 8.000 l großen Wassertanks auf zweiachsigen Mercedes-Benz Axor 1833 AK auf. Die fünf CCGC dieser Bauart wurden an den Wachen in Aléria, Bastia, Calvi, Corte und Île Rousse stationiert.

Zwei dieser Fahrzeuge aus Corte und Île Rousse wurden jedoch bereits 2014 schon durch neue zweiachsige Renault Midliner 380 dXi mit Aufbau von Lubritem ersetzt. Die drei Fahrzeuge aus Aléria, Bastia und Corte wurden im gleichen Jahr einer Generalüberholung unterzogen. Bei dieser Gelegenheit wurden der Aufbau neu lackiert, die Pumpen gewartet und eine Selbstschutzanlage an der Fahrerkabine angebracht, die jedoch nicht als Überrollbügel dient.

Feuerlöschkreiselpumpe:
Förderleistung: 1.500 l/min bei 15 bar
Schaumzumischung: CTD Caméléon

Löschmittel:
Wasser: 8.000 l
Schaummittel: unbekannt

Ausrüstung:

  • Selbstschutzanlage
  • Dachwasserwerfer
  • Schlauchhaspel mit Schnellangriff am Heck (offenliegend)
  • Schlauchhaspel mit C-Schlauch am Heck (offenliegend)
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 710
  • 2 Frontblitzer Code 3 LEDX Frontblitzer
  • 1 Druckkammerlautsprecher Sellway
  • 2 Signalleuchten (gelb) zur Heckabsicherung
Besatzung 1/1 Leistung 240 kW / 326 PS / 322 hp
Hubraum (cm³) 7.201 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 27.08.2007 Hinzugefügt von JH-FIRE
Aufrufe 4091

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Départements Haute-Corse (2B)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Départements Haute-Corse (2B) ›