Einsatzfahrzeug: Florian Magdeburg 01/46-02

Florian Magdeburg 01/44-01
Florian Magdeburg 01/44-01

Einsatzfahrzeug-ID: V104055 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Magdeburg 01/46-02 Kennzeichen MD-FW 1218
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Sachsen-AnhaltMagdeburg (MD)
Wache BF Magdeburg FW Nord Zuständige Leitstelle Leitstelle Magdeburg (MD)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1529 AF Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16) der Berufsfeuerwehr Magdeburg, stationiert auf der Wache Nord.

Technische Daten:

  • Mercedes-Benz Atego 1529 AF / 38,6, Facelift 2
  • Leistung: 210 kW / 286 PS bei 2.200 U/min
  • Motor: OM 906; 6 Zylinder-Reihendieselmotor nach Euro 5-Norm
  • Hubraum: 6.374 cm³
  • Antrieb: Allradantrieb mit Differentialsperre and der Hinterachse und Längssperre
  • Schleuderketten an der Hinterachse
  • Leergewicht: 9.580 kg
  • zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Länge: 8.400 mm (7.600 mm ohne Haspel)
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 100 km/h
  • Erstzulassung: 26.10.2012
  • Kabine: serienmäßiges Fahrerhaus / Mannschaftsraum im Aufbau für Besatzung 1/8//9
  • Fußschalter für Aktivierung des Martinhorn durch den Maschinisten

Auf- und Ausbau:

  • Hersteller: Schlingmann
  • Typ: Quadra VA Aufbau
  • 6 Geräteräume

Beladung:

  • Messgeräte
    • Wärmebildkamera
    • 1 x EX-OX-TOX
    • Strahlenschutzausstattung
  • Löschmittel
    • 2.000 l Wasser
    • 200 l Mehrbereichsschaummittel Stahmer F 15
    • 1 x Feuerlöscher PG 12
    • 1 x Feuerlöscher CO2 6 kg
    • 1 x HiPress Löscher (Schaum-/ Wasserlöscher)
  • Feuerlöschkreiselpumpe
    • Schlingmann FP 2000-10 (2.000 l/min bei 3 m Saughöhe und 10 bar Ausgangsdruck)
    • Maximale Leistung ca. 3.000 – 3.500 l/ min bei 3 x B Eingang
    • Pump and Roll Betrieb
    • Pumpenvorzumischung für 1 und 3 % Zumischrate
  • Feuerlöschgeräte
    • 280 m B Schlauch
    • 320 m C Schlauch
    • 6 x Saugschläuche A (in Dachkasten über Kabine)
    • Tragbarer Wasserwerfer HH 1260 mit Schaumrohr (1.200 l/min Schwerschaum 36 m Wurfweite)
    • 1 x Kombischaumrohr 400 l/min und ZR 4
    • 1 x Schaumpistole
    • 1 x Kaminkehrsatz
    • 1 x Rauchschutzvorhang
    • 1 x Drucklüfter
    • 2 x Druckbegrenzungsventile
    • 1 x Standrohr
  • Rettungsgeräte
    • Schiebleiter, Steckleiter, Klappleiter, Hakenleiter
    • Rettungsbrett, Halbschleiftrage, Tragetuch, Krankentrage
    • Notfall PA, Notfallrucksack,
  • Schutzkleidung
    • 6 x PA, 6 x Atemanschlüsse, 6 x ABEK P3 Filter
    • 4 x CSA
    • 4 x leichte Chemikalienschutzanzüge
    • 2 x Kettensägenschutzkleidung
    • 2 x Wathosen
    • 5 x Schwimmwesten
    • Überlebensanzug Heli Hansen
  • Technische Hilfeleistung
    • Verkehrssicherungssatz (4 x EuroBlitzer, 6 x Verkehrsleitkegel)
    • Stromerzeuger (13 kVA) geräuschgedämpft
    • Lichtmast mit 2 x 1.000 W und Stativ mit 2 x 1.000 W
    • hydraulischer Rettungssatz mit SP 45, S 200, RZ 1 und RZ 2
    • Minihebekissensatz (je 1 x V 1, V 3, V6 und 2 x V40)
    • Säbelsäge, Trennschleifer, Motorkettensäge
    • Türöffnungsgerät mit Akkuschrauber und Fräse
    • 1 x TP 4/1
    • 1 x Permanentwassersauger
    • 4 x Gullydichtkissen und 2 x Kanalabdeckungen
    • Rüstholz
    • Handwerkzeug und Elektrowerkzeug
    • Kraftstoffabsaugpumpe
    • Höhensicherungssatz

Die Berufsfeuerwehr Magdeburg beschaffte im Jahr 2012 ein nunmehr drittes HLF, welches auf der Wache Nord stationiert wurde. Dort löste es das bisherige HLF im ersten Abmarsch ab, welches nun im zweiten Abmarsch genutzt wird. Auch beim dritten HLF 20/16 wurde auf die Kombination Mercedes-Benz und Schlingmann gesetzt. Das Fahrgestell bildet ein Atego 1529 AF. Mit einer Leistung von 286 PS und einem Gewicht von 15 Tonnen ist das geländefähige Fahrzeug gut an die Gegenbenheiten der Stadt Magdeburg angepasst worden. Mit dem Aufbau Quadra VA von Schlingmann wurde weiter das erfolgreiche Konzept der beiden bisherigen Fahrzeuge fortgesetzt. Lediglich kleine Unterschiede sind auszumachen. Während beim ersten HLF aus dem Jahr 2012 noch Drehspiegelleuchten auf der Kabine verbaut wurden, haben die HLF von 2011 und 2012 Doppelblitzleuchten der Firma Hänsch Warnsysteme bekommen.

Beladungstechnisch gleichen sich alle drei HLF, was einen Wechsel zwischen den Fahrzeugen (z.B. durch Werkstattaufenthalt oder Wachwechsel von Einsatzkräften) erheblich erleichtert.

Das HLF 20/16 komplettiert mit seiner Indienststellung die Magdeburger Löschzüge. So werden nun an beiden Wachen moderne und schlagkräftige Fahrzeuge eingesetzt. Die vorher genutzten Fahrzeuge vom Typ LF 16/12 wurden an Freiwillige Feuerwehren der Stadt weitergegeben, wo sie ältere Fahrzeuge u.a. vom Typ LF 8/6 ersetzten und zugleich die Schlagkraft der Wehren aufwerteten. Profitieren konnten davon die Wehren Olvenstedt und Rothensee, welche aufgrund ihrer Lage den Erstangriff sicherstellen. Mit der Übernahme der größeren und besser ausgestatteten Fahrzeuge ist es den Wehren nun möglich, anfallende Einsätze, gerade im Bereich der technischen Hilfeleistung adäquat abzuarbeiten.

Funkrufnamen:

  • 2012 - 2015: Florian Magdeburg 01/44-01
  • 2015 - 2018: Florian Magdeburg 01/46-01
  • seit 2018: Florian Magdeburg 01/46-02

Wir bedanken uns bei der Berufsfeuerwehr Magdeburg für die freundliche Unterstützung!

Anfang 2015 erfolgte nun auch die theoretische Umstellung auf den Digitalfunk in Sachsen-Anhalt. Dabei änderte sich der FRN von 01/44-01 auf 01/46-01.

Anfang 2018 stellte die Feuerwehr Magdeburg drei neue Fahrzeuge in Dienst: HLF 20, TLF 4000 und LF 20 KatS. Dieses HLF wurde dadurch vom 01/46-01 zum 01/46-02 und bildet nun mit dem Teleskopgelenkmastes und einem TLF der Freiwilligen Feuerwehr den Dritten Löschzug.

Funkrufnamen:

  • 2012-2015: Florian Magdeburg 01/44-01
  • 2015-2018: Florian Magdeburg 01/46-01
  • seit 2018: Florian Magdeburg 01/46-02
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hänsch Nova Doppelblitzleuchten
  • Britax XT6 Frontblitzer (aus Code 3 Produktion)
  • Hella WL-LED Heckblitzer
  • Hänsch RWS Typ 40 pico LED Heckabsicherung
  • Martin-Horn 2297 GM
Besatzung 1/5 Leistung 210 kW / 286 PS / 282 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
Eingestellt am 06.01.2013 Hinzugefügt von André Podschun
Aufrufe 41333

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Magdeburg (MD)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Magdeburg (MD) ›