Einsatzfahrzeug: Florian Mainleus 40/02 (a.D.)

Florian Mainleus 40-02 (a.D.)
Florian Mainleus 40-02 (a.D.)
  • Florian Mainleus 40-02 (a.D.)
  • Florian Mainleus 40-02 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V101677 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Mainleus 40/02 (a.D.) Kennzeichen KU-2007
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernBayreuth
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Bayreuth (BT, KU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Deutz
Modell S 3000 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1942 Erstzulassung 1943
Indienststellung 1943 Außerdienststellung 1998
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug (LF15) der freiwilligen Feuerwehr Mainleus im Landkreis Kulmbach.

 Fahrgestell: Klöckner-Humbolt-Deutz S3000
Aufbau: Magirus Ulm
Baujahr: 1942

Beladung / Ausstattung:

  • Heckseitig eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe (1500 l/min)
  • 280 m B-Rollschläuche
  • 210 m C-Rollschläuche
  • 4 A-Saugschläuche
  • 2 B-Strahlrohre
  • 4 C-Strahlrohre
  • 2 Verteiler
  • 1 Arbeitsscheinwerfer
  • 1 Wasserstrahlpumpe
  • 1 Krankentrage
  • 1 Kübelspritze
  • 1 Pulverlöscher PG12
  • 2 Schlauchbrücken
  • 1 Krankentrage
  • 4 Steckleiterteile
  • 2-teilige Schiebeleiter
  • 2 Schlauchbrücken
  • 1 fahrbare Schlauchhaspel
  • 1 Hitzeschutzhaube
  • 2 Handscheinwerfer
  • Mittelschaumausrüstung
  • verschiedenes Werkzeug (Schaufel, Besen, Haken)

Im Jahre 1942 wurde die Gemeinde Mainleus wegen ihres großen Industriebetriebes zum Luftschutzort III. Ordnung erklärt. Dadurch wurden die früheren Pläne der Gemeinde umgesetzt und ein schweres Löschgruppenfahrzeug (LF 15) bei der Firma Klöckner - Humbolt - Deutz AG in Ulm bestellt. Im Januar 1943 erfolgte die Übergabe des Fahrzeuges an die Gemeinde.

Die Mainleuser Feuerwehr war mit ihrem Fahrzeug während der Kriegszeit bei mehreren Bombenangriffen im Einsatz. Der erste dieser Art war nach einem Angriff auf Nürnberg am 11.08.1943. Während die Kameraden den Feuersturm an ihrer Einsatzstelle unweit des Nürnberger Stadtparks bekämpften, explodierte in unmittelbarer Nähe zum Löschfahrzeug eine Zeitzünderbombe, die 37 Tote und etliche Verletzte forderte. Wie durch ein Wunder kamen jedoch wieder die Mainleuser Mannschaft noch die Geräte dabei zu Schaden.

Diesem Großeinsatz in Nürnberg folgten noch sechs weitere nach Luftangriffen auf Nürnberg, Schweinfurt und Bayreuth.

Im September 2012 feierte die Feuerwehr Mainleus den 70. Geburtstag ihres LF 15, liebevoll "Susi" genannt mit einem großen Oldtimertreffen.
Trotz seines Alters von über 70 Jahren ist die Mainleuser Feuerwehr mit ihrem für Feuerwehrfahrzeuge ungewöhnlichen grünen LF 15 bei fast jeden Oldtimertreffen in der Umgebung vertreten und sorgt mit "Susi" nicht nur bei älteren Besuchern für Begeisterung.

zu finden in folgender Literatur:
Alte Feuerwehren Band 2 - S.23
Udo Paulitz
Franckh´sche Verlagshandlung 1990
ISBN: 3-440-06066-7

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Drehspiegelkennleuchten Eisemann/ Bosch RKLE 130
  • Lautsprecher / E-Horn
Besatzung 1/8 Leistung 59 kW / 80 PS / 79 hp
Hubraum (cm³) 4.942 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.150
Tags
Eingestellt am 25.09.2012 Hinzugefügt von Florian Bayreuth
Aufrufe 4407

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth ›