Einsatzfahrzeug: Florian Bayreuth 01/40-01

Florian Bayreuth 01/40-01
Florian Bayreuth 01/40-01

Einsatzfahrzeug-ID: V100977 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Bayreuth 01/40-01 Kennzeichen BT-FW 11
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernBayreuth
Wache FF Bayreuth Zuständige Leitstelle Leitstelle Bayreuth (BT, KU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1529 AF Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth, Abt. Ständige Wache auf Basis eines Mercedes-Benz Atego 1529 AF / 38,6 Automatik mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Rosenbauer AG Leonding.

Das Fahrzeug dient der Feuerwehr als Erstangriffsfahrzeug der hauptamtlichen Kräfte und wird mit einer Staffel besetzt. Da DLA(K) 23/12 und HLF 20/16 immer gemeinsam ausrücken, ist auf dem HLF kein Sprungretter (seit 2004 leider keine Normbeladung mehr) verlastet. Der Sprungretter wird stattdessen auf der Drehleiter mitgeführt. Wie schon beim Vorgängerfahrzeug, einem LF 16/12 auf Iveco-Basis von 2001 (wurde zur Abteilung Altstadt umgesetzt), wurde eine CAFS-Anlage verbaut,
nachdem man damit gute Erfahrungen gesammelt hatte. Um das Fahrzeug mit wenig Personal effektiv einsetzen zu können, wurde darauf geachtet die Beladung in Beladungsgruppen und zusammenhängend zu lagern. Die Steck- und Schiebleiter können durch die Rosenbauer-Comfort-Lagerungen vom Boden aus entnommen werden.
Für die Absicherung auf vielbefahrenen Straßen wurde am Heck eine Barth EPH-Verkehr verlastet, mit der eine Person schnell und effektiv eine Einsatzstelle absichern kann. Die zweite Haspel, eine EPH Schlauch, wurde mit Armaturen zur Wasserentnahme ausgestattet, so dass es einer Einsatzkraft möglich ist, die Wasserentnahme allein zu erstellen.

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz Atego 1529 AF / 38,6
  • Motorleistung: 210 kW / 286 PS bei 2200 Umdrehungen/min (6 Zylinder-Reihendieselmotor nach Euro 5-Norm)
  • Hubraum: 6374 cm³
  • Getriebe: Automatikgetriebe Allison, 5-stufig
  • Antrieb: Allradantrieb mit Differentialsperre an der Hinterachse und Längssperre
  • Schleuderketten an der Hinterachse
  • zulässiges Gesamtgewicht: 15000 kg
  • Länge: 7300 mm
  • Breite: 2500 mm
  • Höhe: 3300 mm
  • Radstand: 3860 mm
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 100 km/h
  • Kabine: serienmäßiges Fahrerhaus / Mannschaftsraum im Aufbau für Besatzung 1/8//9

Aufbau:

  • Rosenbauer AG Leonding - HLF 20 nach DIN 14530-27 in AT 3-Bauweise
  • Aufbau in AT 3-Bauweise mit integrierter Mannschaftskabine
  • abklappbare Kotflügel, als Auftritte nutzbar
  • Dachaufbau auf dem Kabinendach mit integrierter, optischer Sondersignalanlage Hänsch

Löschtechnik:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (Rosenbauer N 35 mit Zentraler Wasserachse)
  • Druckluftschaumanlage Rosenbauer CAFS 30
  • Schnellangriffseinrichtung 30 m, formstabiler Druckschlauch aus Formtex
  • Löschwasserbehälter 2400 l
  • Schaummittelbehälter 200 l
  • komplette Steuerung mittels Rosenbauer Logic-Control-System RLCS 2.0
  • Fernstarteinrichtung für Stromerzeuger Eisemann BSKA 13 vom Pumpenbedienstand

Mannschaftsraum:

  • 4x Sitzplatz mit Atemschutzgerätehalterung im Mannschaftsraum, 2x in / 2x entgegen der Fahrtrichtung
  • Mannschaftsraumbeleuchtung weiß und grün
  • automatische Drehtreppen, öffnend mit Mannschaftsraumtüren
  • Webasto-Standheizung

Zusatzanbauten:

  • Lichtmast pneumatisch (Fabrikat Fireco), 6x Xenonscheinwerfer 42 W
  • Umfeldbeleuchtung in LED-Technik
  • Verkehrswarnanlage Rosenbauer in LED-Technik
  • Rückfahrkamera
  • Navigationssystem
  • Leiterabsenkvorrichtung Comfort für Steck und Schiebleiter
  • Lagerung 4x Saugschlauch A auf dem Fahrzeugdach
  • Lagerung Saugschlauch B (für Schmutzwasserpumpe Spechtenhauser Mini-Chiemsse) auf dem Fahrzeugdach
  • Halterung für zwei Einmann-Personenhaspeln Barth
  • Druckkammerlautsprecher Monacor NR-25KS

Beladung:

  • Normbeladung LF 20/16 nach DIN 14530-11
  • Zusatzbeladung HLF 20/16 nach DIN 14530-27

unter anderem:
Beladung Brandbekämpfung:

  • Überdrucklüfter Leader
  • Rauchschutzvorhang
  • tragbarer Wasserwerfer AWG 1260 HH (1200 l/min)
  • Werkzeugssatz Kaminkehrerwerkzeug
  • Kleinlöschgerät HiCAFS

Beladung Rettungsgeräte/Schutzausrüstung:

  • Wärmebildkamera
  • Atemschutzüberwachung Industrieelektronik Poelz RZA Mannheim
  • Sicherungstrupptasche
  • Hitzeschutzkleidung Form II
  • Spineboard
  • Schaufeltrage
  • Krankentrage
  • Notfallausrüstung
  • AED LifePak
  • Gerätesatz Absturzsicherung

Beladung Technische Hilfeleistung:

  • hydraulischer Rettungssatz Lukas mit E-Pumpenaggregat, Schere, Spreizer, 2x Teleskoprettungszylinder
  • Verkehrsunfallsatz
  • Rettungsplattform
  • Stromerzeuger 13 kVA, tragbar - Eisemann BSKA 13
  • Wassersauger
  • Mehrzweckzug Zg 16
  • Brückenteil für Steckleiter
  • Türöffnungswerkzeug
  • Akku-Scheinwerfer TekLite
  • Hebekissensatz Vetter

Grundausrüstung Chemieschutz

Haspeln:

  • 1x Einpersonenhaspel Schlauch mit Armaturen zur Wasserentnahme
  • 1x Einpersonenhaspel Verkehr (10x Verkehrsleitkegel 750 mm, 3x Faltsignal, 4x Euro-Blitz)

Lackierung:

  • Kabine und Aufbau in feuerrot (RAL 3000)
  • Radläufe in reinweiß (RAL 9010)
  • weiße, retroreflektierende Konturmarkierung 3 M
  • Beklebung im Design der Feuerwehr Bayreuth

Vielen Dank an die Feuerwehr Bayreuth für das Ermöglichen der Fotos sowie das Bereitstellen der Daten!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 Kennleuchtenmodule FG Hänsch Typ RSB-BL LED, davon 2 am Heck
  • 2x Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Presslufthorn Max B. Martin 2297 GM
  • Druckkammerlautsprecher Monacor NR-25KS
Besatzung 1/8 Leistung 210 kW / 286 PS / 282 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
Eingestellt am 31.08.2012 Hinzugefügt von Tim Raml
Aufrufe 193718

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth ›