Einsatzfahrzeug: D-CCCB (c/n: 35-663)

D-CCCB (c/n 35-663)
D-CCCB (c/n 35-663)
  • D-CCCB (c/n 35-663)
  • D-CCCB (c/n: 35-663)
  • D-CCCB (c/n: 35-663)
  • D-CCCB (c/n: 35-663)
  • D-CCCB (c/n: 35-663)
  • D-CCCB (c/n: 35-663)

Einsatzfahrzeug-ID: V94295 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname D-CCCB (c/n: 35-663) Kennzeichen D-CCCB
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation DRF Luftrettung
Klassifizierung Ambulanzflugzeug Hersteller Learjet
Modell Learjet 35A Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Ambulanzflugzeug der DRF-Luftrettung.

Technische Daten:

  • Hersteller: Gates Learjet / Bombardier, Wichita, USA
  • Typ: Gates Learjet 35A
  • Triebwerke: Garret (Allied Signal / Honeywell)
  • max. Leistung, je Triebwerk: 1.600 kg Schub
  • Einsatzgeschwindigkeit: ca. 850 km/h
  • Flughöhe: bis ca. 13.000 m NN
  • Reichweite: ca. 3.600 km
  • Kraftstoffzuladung: 3.500 Liter
  • Maximales Abfluggewicht: 8.300 kg
  • Erforderliche Start-Landefläche: min. 1.400 m
  • Länge: 14,80 m
  • Höhe: 3,73 m
  • Spannweite: 12,03 m
  • Besatzung: 2 Piloten, Rettungsassistent, Notarzt

Ausstattung:

  • Notfallrucksack (inkl. Notfallbeatmungsgerät)
  • Ampullarium
  • mobiler Sauerstoff 1.400 l
  • mobile Absaugpumpe
  • Notfallrucksack für Kleinkind- und Säuglingsversorgung
  • transportables Intensivbeatmungsgerät
  • Notfallbeatmungsgerät
  • Nichtinvasive Beatmungsmöglichkeiten
  • Sauerstoffinhalation
  • Absaugpumpen
  • Biphasischer Defibrillator
  • externer Schrittmacher
  • invasiver Schrittmacher
  • 4 Spritzenpumpen (Anzahl aufrüstbar)
  • 1 Infusionspumpe (Anzahl aufrüstbar)
  • medinzinisches Equipment & Material zur Therapie und Versorgung des Patienten während des Fluges
  • Druckluftpumpen
  • Converter und Inverter zur internen Stromversorgung
  • Multifunktionsmonitoring mit 4-Pol-EKG, 12-Kanal-EKG inkl. EKG-Übertragung, Pulsoximetrie, Blutduckmessung non-invasiv, Druckmessung invasiv, Kapnographie, Temperaturmessung, Sonographie, Blutgasanalyse
  • Gasvorrat: 6.000 l
  • Druckluft über Druckluftpumpen & transportable Druckluftflaschen
  • Patientenwäsche
  • medizinisches Reservematerial
  • Pflegeausrüstung
  • Vakuummatratze
  • Bordapotheke
  • Lagerungsmaterial
  • Infektionsschutzsets (Patient und Personal)

optionale Beladung:

  • Inkubator mit Beatmungsgerät zur Säuglingsbeatmung
  • verschiedene Schienungssysteme
  • Lagerungssysteme für Kleinkind- und Säuglingstransporte
  • spezielles Equipment zur Kleinkind- und Säuglingsversorgung

Die DRF Luftrettung betreibt vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden aus eine Flotte von drei Ambulanzfliegern vom Typ Learjet 35A. Mit ihnen können Tag und Nacht, auf Mittel- und Langstrecken, Intensivpatienten zwischen Kliniken transportiert oder Auslandsrückholungen von Erkrankten und Unfallverletzten durchgeführt werden.

In Zusammenarbeit mit der LAR (Luxembourg Air Rescue) betreibt die DRF-Luftrettung unter dem Namen European Air Ambulance (EAA) internationale Luftrettung und kann dabei auf sechs Ambulanzflugzeuge, nebst zugehöriger erfahrener Crew zugreifen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 2/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 8.300
Tags
Eingestellt am 17.01.2012 Hinzugefügt von wbarnitzke
Aufrufe 5759

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›