Einsatzfahrzeug: Sankt Georgen am Ybbsfelde - FF - ARW-Kran (a.D.)

Sankt Georgen am Ybbsfelde - FF - ARW-Kran (a.D.)
Sankt Georgen am Ybbsfelde - FF - ARW-Kran (a.D.)
  • Sankt Georgen am Ybbsfelde - FF - ARW-Kran (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V69230 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Sankt Georgen am Ybbsfelde - FF - ARW-Kran (a.D.) Kennzeichen WES-T 1369
Standort Europa (Europe)Österreich (Austria)NiederösterreichAmstetten (AM)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Museumsfahrzeug
Klassifizierung Rüstwagen-Kran Hersteller Mercedes-Benz
Modell LAF 710 Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 1969 Erstzulassung 1969
Indienststellung 1990 Außerdienststellung 2001
Beschreibung

Arbeitsrüstwagen ARW-Kran der freiwilligen Feuerwehr Sankt Georgen am Ybbsfelde, derzeit als Oldtimer in Privatbesitz in Deutschland

Fahrgestell: Mercedes-Benz LAF 710
Aufbau: Eigen
Baujahr: 1969

Laufbahn:

  • 1969 - ca 1990: TLF 8 der FF Sankt Georgen
  • ca 1990 - 2001: ARW-Kran der FF Sankt Georgen
  • seit 2001: In Privatbesitz

Dieser Mercedes-Benz Kurzhauber wurde 1969 als Tanklöschfahrzeug TLF 8 bei der Feuerwehr Sankt Georgen am Ybbsfelde in Niederösterreich in Dienst gestellt.
In den 1990er Jahren wurde das Fahrzeug grundlegend umgebaut. Der geschlossene Feuerwehraufbau wich einer Pritsche und einem am Heck angebauten Palfinger Kran mit 3.500 kg Hubkraft. Auch Lackierung und Sondersignalanlage wurden geändert, statt in rot/ schwarz zeigte sich das Fahrzeug nun in rot/ weiß und mit Rundumkennleuchten neueren Baujahres.
Bis ins Jahr 2001 war das als Arbeitsrüstwagen ARW-Kran bezeichnete Kurzhauber in Sankt Georgen im Einsatz und wurde dann zusammen mit mehreren anderen ausgemusterten Feuerwehrfahrzeugen nach Deutschland verkauft.

In Deutschland wurde das Fahrzeug von einem Sammler aus Nordrhein-Westfalen grundlegend restauriert. Die Bremsen und der heckseitige Kran repariert, das Fahrzeug in sein ursprüngliches rot/ schwarzes Farbkleid zurück versetzt und mit originalgetreuen Rundumkennleuchten des Typs Eisemann RKLE 130 versehen. Der in der Windschutzscheibe angebrachte Funkrufname dient dabei lediglich der "Vollständigkeit" und ergibt sich aus dem Datum der Erstzulassung: Mai 1969 oder eben 69/5.

In seiner Zeit als Oldtimer nahm das Fahrzeug jedoch noch an drei Einsätzen in den Löschgruppen Appeldorn und bei der Feuerwehr Rheinberg teil. Dabei kam der ARW-Kran beim ABstreuen von Ölspuren und als Zugfahrzeug für ein Rettungsboot zum Einsatz.

Zwischenzeitlich wurde das Fahrzeug an einen anderen Sammler in Schleswig-Holstein verkauft.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 blaue Drehspiegelkennleuchten Eisemann RKLE 130
  • 1 gelbe Drehspiegelkennleuchte Bosch RKLE 110 am Kran
  • 2 Starktonhörner Bosch
  • Pressluftanlage
Besatzung 1/5 Leistung 74 kW / 101 PS / 99 hp
Hubraum (cm³) 5.775 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 8.000
Tags
Eingestellt am 15.02.2010 Hinzugefügt von UBM Tom
Aufrufe 5257

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Amstetten (AM)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Amstetten (AM) ›

Anzeige