Einsatzfahrzeug: Florian Rotenburg 33/20-31 (a.D.)

Florian Rotenburg 33/20-31 (a.D.)
Florian Rotenburg 33/20-31 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V39398 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Rotenburg 33/20-31 (a.D.) Kennzeichen ROW-HZ 123
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenRotenburg/Wümme (ROW, BRV)
Wache FF Scheeßel OF Hetzwege Zuständige Leitstelle Leitstelle Rotenburg (ROW)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 1750 L Auf-/Ausbauhersteller CargoVan
Baujahr 1990 Erstzulassung 1990
Indienststellung 2007 Außerdienststellung 2016
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 8/18 der
Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Scheeßel,
Ortsfeuerwehr Hetzwege.

Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog U 1750 L
Baujahr Fahrgestell: 1989

Pumpe und löschtechn. Ausstattung: Schlingmann
Baujahr Löschtechnik: 1990

Aufbau: Bagger Wagner / Cargo Van
Baujahr Aufbau: 1998
Indienststellung: 2007
Ausmusterung: 2016

Erstzulassung: 17.05.1990

Anmerkungen zum Fahrzeug:
Das Tanklöschfahrzeug wurde zunächst von Schlingmann für die Rheinbraun AG (heute RWE Power AG), Tagebau Inden gebaut. Das damalige Kennzeichen lautete AC-JT 589. Nach acht Jahren im harten Tagebaueinsatz war der Aufbau völlig "fertig" und wurde durch die Firma Bagger Wagner aus Eschweiler erneuert. CargoVan in Kirchheimbolanden lieferte nur den "Aufbaurohling". Alle andere Arbeiten wurden in Absprache mit der Feuerwache Tagebau Inden in Eschweiler ausgeführt. Dabei wurden die vorhandene Pumpe und die sonstige Löschtechnik integriert.

Im Mai 2007 wurde das Fahrzeug von der Gemeinde Scheeßel erworben. Es war äußerlich nicht gerade im besten Zustand, aber problemlos wieder aufzuarbeiten. Diese Arbeiten wurden in der FTZ Zeven durchgeführt.

Ersetzt wurde damit dieses TLF 16:
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/562

Durch die vorhandene Dachluke und den vorne auf dem Aufbaudach montierten Werfer lässt sich das Fahrzeug hervorragend zur Waldbrandbekämpfung einsetzen. Auch zum Schutz des Hurricane- Festivals in Scheeßel und der dabei aufgebauten Zeltstadt für ca. 60.000 Zuschauer wird es gerne eingesetzt.

In Einsatzpausen während des Hurricane-Festiyals 2007 (noch vor der Aufarbeitung) und 2008 entstanden die Aufnahmen. Dafür noch einmal herzlichen Dank an die Besatzung des Fahrzeugs.

Bis zur Umstellung der Funkrufnamen zum 01.03.2014 im Zuge der Einführung des digitalen Bündelfunkes lautete der Rufname "Florian Rotenburg 43/10".

Edit fendt930-fahrer 13.10.2016:
Das Fahrzeug wurde im Oktober 2016 über Zoll-Auktion versteigert.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 700
  • 1 Rundumkennleuchte am Heck
Besatzung 1/2 Leistung 125 kW / 170 PS / 168 hp
Hubraum (cm³) 5.958 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 26.07.2008 Hinzugefügt von Klausmartin Friedrich
Aufrufe 21636

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV) ›