Einsatzfahrzeug: Augsburg - Deutsche Bahn AG - Hilfszug (a.D.)

Augsburg - Deutsche Bahn AG - Hilfszug (a.D.)
Augsburg - Deutsche Bahn AG - Hilfszug (a.D.)
  • Augsburg - Deutsche Bahn AG - Hilfszug (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V24724 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Augsburg - Deutsche Bahn AG - Hilfszug (a.D.) Kennzeichen F-DB 3160
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BundesbehördenDeutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Verkehrsbetriebe
Klassifizierung Unfallhilfsfahrzeug Hersteller MAN
Modell 26.293 FVLC Auf-/Ausbauhersteller Zikun
Baujahr 1998 Erstzulassung 1998
Indienststellung 1998 Außerdienststellung 2006
Beschreibung

Zweiwege-Hilfszug der DB Netz Notfalltechnik, stationiert in Augsburg.

Fahrgestell: MAN 26.293 FVLC-NL
Ausbau: Spefaka (Spezialfahrzeugbau und Kabeltechnik GmbH) und Zikun

Schienenfahreinrichtung: Newag Typ 501, Oberhausen

Höchstgeschwindigkeit Schiene: 50 km/h, in Weichen u. Kreuzungen 20 km/h

Das Fahrzeug wurde als Prototyp für die bei der Deutschen Bahn existierenden Hilfsgerätezüge entwickelt. Mit dem Fahrzeug ist es möglich, die Einsatzstelle soweit wie möglich auf der Straße anzufahren und nur das letzte Stück auf Schienen zu fahren.

Bisher mussten an die existierenden Hilfsgerätezüge eine Lok angespannt werden, damit sich der Zug in Richtung Unfallstelle auf machen konnte. Dabei musste aber auch der fließende Schienenverkehr beachtet werden. Dies entfiel bei diesem Konzept.

Das Konzept setzte sich aber nicht durch. Das Fahrzeug wurde in 2006 verkauft und wartet bei einem Händler nahe Göttingen auf einen Käufer.

Es handelt sich um ein Zwei-Wege-Fahrzeug, das dank vollständiger Sicherheitsausstattung (z.B. Dreilicht-Spitzensignal) auch auf der Schiene fahren darf. Hierfür ist es auch auf der Rückseite mit einem Führerstand ausgestattet.
Der Aufbau ist ein Wechselcontainer mit dem von der Bundeswehr bekannten System. Dadurch kann der Behälter auch auf der Schiene abgesetzt werden.

zu finden in folgender Literatur:
Die Feuerwehr auf der Schiene, Band 2 S.100
A. Polnik
Podszun Verlag 2014
ISBN: 978-3-86133-713-3

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/5 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 11.967 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 34.000
Tags
Eingestellt am 17.05.2009 Hinzugefügt von Koose
Aufrufe 22765

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen ›