Einsatzfahrzeug: Beroun - HZS - TLF

Beroun - HZS - TLF
Beroun - HZS - TLF
  • Beroun - HZS - TLF

Einsatzfahrzeug-ID: V24503 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Beroun - HZS - TLF Kennzeichen 8S9 9789
Standort Europa (Europe)Tschechische Republik (Czech Republic)Středočeský Kraj (Region Mittelböhmen)
Wache HZS Středočeského kraje - ÚO Beroun Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell EuroFire FF 140 E 25 W Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2008 Erstzulassung 2008
Indienststellung 2008 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Ein Tanklöschfahrzeug (TLF) der Berufsfeuerwehr in der tschechischen Stadt Beroun.

HZS steht für Hasičský záchranný sbor, die Bezeichnung der Berufsfeuerwehren in der Tschechischen Republik.

Fahrgestell:
Iveco EuroFire FF 140 E 25 W

Technische Daten:
Motorisierung: Typ F4AE3681D*P (TCA) Euro4
Hubraum: 5.880 cm³
Leistung: 185 kW (251 PS) bei 2.700 min-1
Max. Drehmoment: 850 Nm bei 1.250 -2.100 min-1

zul. GG.: 14.500 kg

Länge: 7.400 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.300 mm
Radstand: 3.915 mm
Aufbau:
Magirus


Besatzung: 9 Feuerwehrangehörige (1:8)

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: Kombinierte Hoch- und Normaldruckpumpe
Hersteller: Magirus
Förderleistung Normaldruck: 2.000 l/min bei 10 bar
Förderleistung Hochdruck: unbekannt

Löschmittel:
Wasser: 3.000 l
Schaummittel: 200 l

Beladung/ Ausstattung (u.a.):
Standheizung Webasto
Umfeldbeleuchtung
Verkehrsleitanlage am Fahrzeugheck
Klappe am Geräteraum Rück
Vorbauseilwinde

Stromgenerator tragbar
Lichtmast am Fahrzeugheck mit 2 Strahlern á 1.000 W
Beleuchtungsgruppe bestehend aus Kabeltrommel, Stativ und 2 Strahlern á 1.000 W
Rüstsatz von Holmatro bestehend aus Schere, Spreizer und 2 Zylindern

Schnellangriff Hochdruck mit formstabilem S-Druckschlauch und Pistolenstrahlrohr
Schnellangriff Normaldruck mit C-Druckschlauch und Hohlstrahlrohr
Schaumausrüstung bestehend aus Zumischer Z2 und Mittelschaumrohr M2, Durchfluss jeweils: 200 l/min
8 B-Druckschläuche á 20 m
2 C-Druckschläuche á 20 m
3 Schlauchtragekörbe mit C-Druckschlauch
Je 1 B-Mehrzweckstrahlrohr und C-Hohlstrahlrohr und 2 C-Mehrzweckstrahlrohre
Diverse wasserführende Armaturen (Sammelstück, Verteiler B-CBC, Druckminderer,...)

6 Pressluftatmer PA in der Kabine
4-teilige Steckleiter

Klassifizierung:
Die tschechische Bezeichnung des Fahrzeugs lautet CAS 20 S-2-T.

CAS steht hierbei für "Cisternová automobilová stříkačka" - das Äquivalent zum deutschen TLF. Die 20 kennzeichnet die Pumpenleistung von 2.000 l/min. Nach neuer tschechischer Norm wird diese Klassifizierung um einen Benennungszusatz zu Fahrgestell, Gewichtsklasse und Ausstattung ergänzt. Dieser Zusatz lautet für das gezeigte Fahrzeug S-2-T:

S: t?žké = schwere Gewichtsklasse, über 14.000 kg GG
2: Universalfahrgestell = Fahrzeuge, die neben dem Einsatz auf befestigten Straßen und Wegen auch für einen Einsatz außerhalb solcher Anlagen gedacht sind
T: technické = erweiterte Ausstattung, Spezifikation Technik

Weitere Informationen zu diesen Klassifizierungen im Forum:
http://forum.bos-fahrzeuge.info/thread.php?threadid=3837

In der Tschechischen Republik wird nahezu jedes wasserführende Feuerwehrfahrzeug als TLF bezeichnet, auch wenn diese Fahrzeuge in unseren Augen - so wie etwa hier - oft eher mit einem LF oder HLF vergleichbar sind.

Stationierung:
Beroun (deutsch Beraun) ist eine Kleinstadt in der Region Mittelböhmen, ca. 30 km westlich von Prag; dort leben etwa 17.500 Einwohner.

-----

Iveco Magirus CAS 20 S-2-T HZS Beroun.

Bližší informace:
http://www.pozary.cz/rubriky/represe/nove-cisterny-iveco...r-cr_12786.html

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage

Sondersignalanlage der Firma Hänsch:
Warnbalken DBS2000
Frontblitzer Sputnik nano

Besatzung 1/8 Leistung 185 kW / 252 PS / 248 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.500
Tags
Eingestellt am 28.05.2009 Hinzugefügt von David Modrý
Aufrufe 3147

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Středočeský Kraj (Region Mittelböhmen)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Středočeský Kraj (Region Mittelböhmen) ›