Einsatzfahrzeug: Florian Dortmund 01 AB-Rüst 01

Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01/52-01 (alt)
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01
  • Florian Dortmund 01 AB-RÜST 01

Einsatzfahrzeug-ID: V1978 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Dortmund 01 AB-Rüst 01 Kennzeichen DO-2576
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenDortmund (DO)
Wache BF Dortmund FuRW 01 Mitte (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Dortmund (DO)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Wechselladerfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Actros 1832 Auf-/Ausbauhersteller Multilift
Baujahr 2006 Erstzulassung 2006
Indienststellung 2006 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Wechselladerfahrzeug (WLF 19) mit AB-Technische Rettung (AB-TR) der Berufsfeuerwehr Dortmund.

Das Hakensystem für das WLF stammt von Multilift und wurde von der Fa. Ulber in Hamm aufgebaut.

Das WLF ist fest dem AB-Technische Rettung zugeordnet und ist deshalb mit einer Seilwinde von Rotzler ausgerüstet.

  • Der AB-TR wurde 2006 ausgebaut.
  • Stationiert: Feuerwache 1 - Mitte (Hauptwache)
  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Actros 1832
  • Abrollbehälter: Ottenbacher

Das Einsatzspektrum des Abrollbehälters technische Rettung (AB-TR) umfasst im Wesentlichen die erweiterte technische Hilfeleistung bei Unfällen jeglicher Art als Ergänzung zu den Einheiten der örtlichen Feuerwachen. Der Abrollbehälter wurde in Hinblick auf den Verwendungszweck und die taktischen Anforderungen der Feuerwehr Dortmund konzipiert.

In enger Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Technik und den Mitarbeitern der Spezialeinheit Bergung entstand ein Sonderfahrzeug, welches aufgrund seiner technischen Beladung eine ideale Ergänzung zu den Hilfeleistungs-Löschfahrzeugen der einzelnen Feuerwachen ist.
Hydraulische Rettungsgeräte zum Befreien von Personen aus verunfallten Fahrzeugen kommen gerade bei PKW‘s neuerer Generationen an ihre Leistungsgrenzen, da mit unterschiedlichsten Materialien gearbeitet wird und häufig hochlegierte, gehärtete Stähle zum verbaut sind. Um hierfür gerüstet zu sein, beschaffte die Feuerwehr Dortmund für den in 2006 konzipierten AB-TR besonders leistungsfähige hydraulische Scher- und Schneidgeräte sowie Rettungszylinder der Firma Holmatro in verschiedenen Längen.
Auch die Bedienung ist hier besonders effizient. Das "Ein-Schlauch-System", geringes Eigengewicht der Geräte und Aggregate, geringe Geräuschemissionen sind einige Vorteile dieses Systems.

Besonderes Augenmerk wurde bei der Konzeption des Fahrzeuges auf die Gerätschaften zur patientenorientierten Rettung gelegt: Ein Abstützsystem der Firma Weber hilft bei der schnellen und einfachen Stabilisierung eines verunfallten Fahrzeuges. Ebenso dienen ein Spine-Board, mehrere KED-Systeme und diverse Stiff-Neck’s zur Immobilisation eines Patienten, um weiteren Verletzungen während der Rettungsmaßnahmen vorzubeugen und Unfallopfer schonend aus einem Fahrzeug zu befreien.

Zur Beladung des AB-TR gehören:

  • Plasmaschneidgerät und Brennschneidgerät zum Durchtrennen von Metallen
  • Zwei Stromaggregate mit jeweils 13kVA
  • Diverse Beleuchtungsgeräte, mit unter anderem einem „Powermoon“, um größere Einsatzstellen ideal und schattenfrei auszuleuchten
  • Eine spezielle Säge mit einer gehärteten Kette zum Durchtrennen der Dachhaut von Flachdächern
  • Zwei Hochleistungslüfter zur Entrauchung größerer Gebäude oder Hallen
  • Eine klappbare Rettungsplattform, welche zum Überwinden eines Höhenunterschiedes, z.B. bei LKW Unfällen.
  • Vier Rangierheber „Go-Jack“, um ein Fahrzeug auf engstem Raum aufzubocken und zu rangieren
  • Fahrzeugöffnungssatz der Firma Wendt, um einen zerstörungsfreien Zugang zu einem Fahrzeug herzustellen
  • Wimutec Twin-Saw Rettungssäge
  • Werkzeugwagen und -koffer, um diverse Bergungs- Reparatur- oder Montagearbeiten durchführen zu können.

Das Gesamtkonzept AB-TR wird komplett durch ein Wechselbrückenfahrzeug Mercedes-Benz Actros 1832 mit automatisiertem Schaltgetriebe, welches über eine Winde der Firma Rotzler mit einer Zugkraft von 80kN verfügt.

Die Besatzung besteht aus einem Maschinisten und dem Bergungszugführer.

Aufgrund der Neubaumaßnahme der Hauptwache wurde das Fahrzeug kurzfristig zur FW 5 nach Marten versetzt. Dort lief es unter dem FRN 05/52-01.

FRN alt: Florian Dortmund 01/52-01

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Pintsch Bamag TOPas Warnbalken
  • Hella BSX-Micro Frontblitzer
Besatzung 1/1 Leistung 235 kW / 320 PS / 315 hp
Hubraum (cm³) 11.946 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 22.06.2007 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 18865

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Dortmund (DO)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Dortmund (DO) ›