Einsatzfahrzeug: Florian Bad Kissingen 30/03 (a.D.)

Florian Bad Kissingen 30/02 (a.D.)
Florian Bad Kissingen 30/02 (a.D.)
  • Florian Bad Kissingen 30/02 (a.D.)
  • Florian Bad Kissingen 30/02 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V18210 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Bad Kissingen 30/03 (a.D.) Kennzeichen GK-213
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernSchweinfurt
Wache FF Bad Kissingen Zuständige Leitstelle Leitstelle Schweinfurt (SW, KG, HAS, NES)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Magirus Deutz
Modell FM 170 D 12 F Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1978 Erstzulassung 1978
Indienststellung 1978 Außerdienststellung 2018
Beschreibung

Drehleiter mit Korb DLK 23/12, bzw nach damaliger DIN-Norm eine Drehleiter DL 30, der freiwilligen Feuerwehr Bad Kissingen

Fahrgestell: Magirus Deutz 170 D 12
Aufbau: Magirus
Baujahr: 1978
Indienststellung: 08.02.1978

Technische Daten:
Motorleistung: 129 kW bei 2.650 U/min
Hubraum: 8.424 cm³

Leergewicht: 11.850 kg
Gesamtgewicht: 13.000 kg
Länge/ Breite/ Höhe: 9.650/ 2.500/ 3.220 mm

Besatzung: 3 Feuerwehrangehörige (1:2, selbstständiger Trupp)

Rettungshöhe:
23 m bei 12 m seitlicher Ausladung

Abstützung:

  • 4-fache Schrägabstützung
  • 4-fache Senkrechtabstützung

Beladung/ Ausstattung:

  • Stromgenerator Bosch
  • Lichtbrücke zur Montage am Rettungskorb
  • 2-Personen-Haspel mit B-Druckschlauch am Heck
  • Wenderohr
  • Krankentragenhalterung
  • 2 Schleifkorbtragen
  • Krankentrage
  • Klappleiter


Bei dieser noch als Drehleiter DL 30 beschafften Drehleiter handelt es sich um eine der wenigen Magirus-Leitern mit 8-fach-Abstützung. Diese Art der Absützung wurde werkseitig als "Universalabstützung" bezeichnet. Das heißt das neben der damals für Magirus typischen Schrägabstützung auch vier senkrechte Stützen verbaut wurden. Der Grund dafür war das die damalige Schrägabstützung in der Abstützbreite noch nicht variabel war wie die heutige Magirus Vario-Abstützung. Dies hatte zur Folge das in engen oder dicht beparkten Straßen ein Abstützen der Drehleiter nicht möglich war. Durch die senkrechten Stützen konnte die Drehleiter mit minimalsten Aufwand innerhalb der Fahrzeugmaße abgestützt werden, das schränkte zwar den Arbeitsbereich der Leiter ein, aber immerhin konnte mit der Leiter so überhaupt gearbeitet werden.

Lange Jahre verfügte die Feuerwehr Bad Kissingen neben dieser Drehleiter auch noch über eine gebraucht von der Berufsfeuerwehr München beschaffte Drehleiter mit Korb DLK 23/12 niedrige Bauweise (Baujahr: 1980). Nach der Indienststellung der neuen automatischen Drehleiter mit Korb DLA (K) 23/12 entschied man sich jedoch dazu die gebrauchte Münchner Drehleiter auszusondern und die ursprünglich durch die Stadt Bad Kissingen direkt beschaffte Drehleiter DL 30 als zweites Hubrettungsgerät weiter im Dienst zu belassen. Nach der Anschaffung einer überarbeiteten DLK 23-12 wurde die Magirus-Leiter außer Dienst gestellt.

Vielen Dank an die Feuerwehr Bad Kissingen für den aufwändigen aber erfolgreichen und informativen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Bosch RKLE 130 H
  • Frontblitzer Hella Frontblinker
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/2 Leistung 129 kW / 176 PS / 174 hp
Hubraum (cm³) 8.424 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 13.000
Tags
Eingestellt am 06.08.2009 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 8079

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Schweinfurt

Alle Einsatzfahrzeuge aus Schweinfurt ›